www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Jack Wolfskin mahnt Bastler ab


Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ich grad erst gelesen:
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,...

Es handelt sich zwar um eine etwas andere Art von Basteln, aber dennoch 
eine riesen Frechheit.

Da werden Leute, die ein wenig ihr Einkommen aufbesser wollen und 
Katzenpfötchen auf irgend welche Sachen (zB Kissen) sticken abgemahnt, 
weil angeblich Verwechslungsgefahr mit dem JW-Logo (Wolfstatze auf 
Outdoorkleidung) besteht.

Ich hoffe, dass sich diese Aktion in einen Boumerang und in ein riesiges 
PR-Desaster verwandelt.

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also abgesehen davon, dass man Boomerang entweder mit "oo" schreibt 
(engl.) oder Bumerang (dt.), finde ich, ist die "Verwechslungsgefahr" 
schon gegeben. Die beiden Pfoten sehen sich schon sehr ähnlich.

In wie weit Jack Wolfskin nun direkt mit den Strafanzeigen in Verbindung 
steht weiß ich nicht. Bei vielen Firmen ist es de facto nun mal so, dass 
sie eine Anwaltskanzler beauftragen sie (in allen Belangen) zu 
vertreten. Da kann es dann passieren, dass irgend ein Praktikant in 
dieser Anwaltskanzler irgend etwas findet, wovon er denkt, dass er 
seinem Kunden damit hilft und dann eine Anzeige verfasst, ohne mit dem 
Kunden vernünftige Rücksprache gehalten zu haben...

Wie es in diesem Fall war (ob der Initiator der Anzeige die Kanzler war, 
oder Jack Wolfskin selbst) weiß ich nicht...

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex Bürgel schrieb:
> Also abgesehen davon, dass man Boomerang entweder mit "oo" schreibt
> (engl.) oder Bumerang (dt.)

> sie eine Anwaltskanzler beauftragen

> Wie es in diesem Fall war (ob der Initiator der Anzeige die Kanzler war,
> oder Jack Wolfskin selbst) weiß ich nicht...

Wer im Glashaus sitzt....

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine große Firma wie Jack Wolfskin, hat ihre eigene hausinterne 
Rechtsabteilung. Die beauftragt eine externe Kanzlei nur dann, wenn es 
um Dinge geht für die es in ihrer Rechtsabteilung keine Spezialisten 
gibt.

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex Bürgel schrieb:
> Die beiden Pfoten sehen sich schon sehr ähnlich.

aha. du kennst den Unterschied zwischen einem Wolf und einer Katze?

Ich weiß - vernachlässigbar - beide haben 4 beine und hinterlassen 
spuren im Schnee.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich frage mich auch, ob alleine der Abdruck einer Pfote eine 
ausreichende Schöpfungshöhe hat, um sowas durchzubekommen. Das Problem 
dürfte wohl einfach sein, dass die Betroffenen nicht über die 
finanziellen Mittel verfügen um ihre Rechte durchzusetzen.

Autor: Gerry E. (micky01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der altbekannte Abmahnwahnsinn mal wieder.
An dem sich auch in den nächsten 4 Jahren nichts ändern wird.

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man schon liest was die Kanzlei alles an Informationen
von der Bastlerin verlangen, kann man nur von ausgehen,
das die kaum Beweise haben, um so eine Klage erfolgreich
durchzuziehen. Mir scheint es, das die versuchen wollen,
das Basteleien gewerblich zu betrachten sind und viel Gebühren
kassieren will.
War es nicht so, das die Regierung eine Gesetz beschlossen
hatte, das Abmahnungen auf 100Euro Gebühr begrenzt sind?

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benedikt K. schrieb:

> Ich frage mich auch, ob alleine der Abdruck einer Pfote eine
> ausreichende Schöpfungshöhe hat, um sowas durchzubekommen.

Schöpfungshöhe ist bei einer Marke nicht erforderlich. Es muss nur eine 
Unterscheidbarkeit gegeben sein. Die Marke von Wolfskin ist beim DPMA 
hinterlegt und jeder kann sie sich ansehen.

Für mich als Laien unterscheiden sich die Wolfskin-Marke und das Foto 
vom Tatzenkissen im Spiegel deutlich voneinander. Alle hinterlegten 
Abbilder der Wolfskin-Marke zeigen Krallen (Wolf) und das Tatzenkissen 
zeigt eine Tatze ohne Krallen (Katze). Ausserdem ist die Richtung der 
Laufspur in einem Fall immer von linksunten nach rechtsoben und im 
anderen Fall nur von unten nach oben.

Wenn die Abmahnung nur auf diesem speziellen Tatzenkissen basiert, hat 
sich Wolfskin IMHO ein deutliches Eigentor geschossen. Sowohl PR-Mäßig 
kurz vor Weihnachten als auch rechtlich/finanziell. Wobei Wolfskin den 
Schadensersatz, den die Abgemahnte bei einem erfolgreichen Widerspruch 
vor Gericht fordern kann, sicher aus der Portokasse bezahlen könnte.

Es ist aber nicht auszuschliessen, dass es um andere Tatzenabbilder geht 
in denen Krallen zu sehen sind.

> Das Problem
> dürfte wohl einfach sein, dass die Betroffenen nicht über die
> finanziellen Mittel verfügen um ihre Rechte durchzusetzen.

Wären wir in Amerika, hätte die Abgemahnte jetzt sicher schon die ersten 
Anwälte, die sie auf Provisionsbasis gegen Wolfskin vertreten.

Vielleicht organisiert sich ja in diesem Fall eine Spendenaktion in der 
Bloggerszene, um einen Musterprozeß durchzuziehen.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> Eine große Firma wie Jack Wolfskin, hat ihre eigene hausinterne
> Rechtsabteilung. Die beauftragt eine externe Kanzlei nur dann, wenn es
> um Dinge geht für die es in ihrer Rechtsabteilung keine Spezialisten
> gibt.

Daß diese Drecksabmahnerei für einen Rechtsanwalt so eine 
hochqulifizierte Tätigkeit ist, daß eine große Firma wie Jack Wolfskin 
keinen in ihrer Rechtsabteilung hat, der das könnte, halte ich für ein 
Gerücht.

Der wahre Grund, den Job "outzusourcen" ist perfide und banal: Wenn die 
Rechtsabteilung das selbst macht, kann sie kein Anwaltshonorar für die 
Schandtat fordern.

Es geht als schlicht darum, die Abgemahnten maximal zu schädigen - das 
paßt ja auch prächtig zur Argumentation der Firmensprecherin...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benedikt K. schrieb:
> Ich frage mich auch, ob alleine der Abdruck einer Pfote eine
> ausreichende Schöpfungshöhe hat, um sowas durchzubekommen. Das Problem
> dürfte wohl einfach sein, dass die Betroffenen nicht über die
> finanziellen Mittel verfügen um ihre Rechte durchzusetzen.

Eigentlich müßten sie alle Hundehalter abmahnen...

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan B. schrieb:
> Benedikt K. schrieb:
>
>> Ich frage mich auch, ob alleine der Abdruck einer Pfote eine
>> ausreichende Schöpfungshöhe hat, um sowas durchzubekommen.
>
> Schöpfungshöhe ist bei einer Marke nicht erforderlich. Es muss nur eine
> Unterscheidbarkeit gegeben sein. Die Marke von Wolfskin ist beim DPMA
> hinterlegt und jeder kann sie sich ansehen.

Ok, hätte ich vielleicht anders ausdrücken sollen.
Das meinte ich: Einfach mal Pfotenabdruck als Markensymbol annehmen und 
somit alle Pfotenabdrücke als Verletzung der Marke zu betrachten, dem 
wird wohl kein Gericht zustimmen, denn dazu ist es wohl zu allgemein 
gehalten.

Uhu hats exakt auf den Punkt gebracht, worauf ich hinaus wollte.

Autor: Einhart Pape (einhart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An alle Hundehalter: Sollte es in diesem Winter wirklich Schnee geben, 
dann fegt unbedingt hinter euren Hunden her. Die andernfalls sichtbaren 
Abdrücke könnten teuer werden ;-)

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benedikt K. schrieb:

> Ok, hätte ich vielleicht anders ausdrücken sollen.
> Das meinte ich: Einfach mal Pfotenabdruck als Markensymbol annehmen und
> somit alle Pfotenabdrücke als Verletzung der Marke zu betrachten, dem
> wird wohl kein Gericht zustimmen, denn dazu ist es wohl zu allgemein
> gehalten.

Eine Marke funktioniert anders. Eine Marke verwendet ein Unternehmen zur 
Kennzeichnung des Ursprungs von Waren. Zusätzlich zum Bild (o.ä.) der 
Marke wird beim Markenamt Klasse ("Geschäftsfeld") eingetragen bei dem 
diese Marke für dieses Unternehmen eine Rolle spielt. Die Marke ist also 
an dieses Gewschäftsfeld gekoppelt. Die Tatze kann bei "Klasse 22 u.a. 
Zelte" eine Marke sein und die gleiche Tatze bei "Klasse 31 Futtermittel 
für Tiere" nicht, je nach Anmeldung.
http://de.wikipedia.org/wiki/Markenrecht

Was daneben noch eine Rolle spielen kann ist der "Verwässerungsschutz 
berühmter Unternehmen" und die "unlautere Ausnutzung der Wertschätzung 
einer Marke".
http://www.kanzlei.de/namenssc.htm

Hmm, "Berühmtheit" hat Wolfskin jetzt bestimmt aber mit der 
"Wertschätzung" von Wolfskin dürfte es nach dieser Aktion ja vorbei sein 
;-)

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einhart Pape schrieb:
> An alle Hundehalter: Sollte es in diesem Winter wirklich Schnee geben,
> dann fegt unbedingt hinter euren Hunden her. Die andernfalls sichtbaren
> Abdrücke könnten teuer werden ;-)

Und wenn das Tier ins Haus kommt und Abdrücke am Teppich hinterlässt -> 
sofort reinigen.

Autor: Kill Inux (killinux)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Benedikt K. schrieb:
>> Ich frage mich auch, ob alleine der Abdruck einer Pfote eine
>> ausreichende Schöpfungshöhe hat, um sowas durchzubekommen. Das Problem
>> dürfte wohl einfach sein, dass die Betroffenen nicht über die
>> finanziellen Mittel verfügen um ihre Rechte durchzusetzen.
>
> Eigentlich müßten sie alle Hundehalter abmahnen...


Uhu das geht mir leider nicht weit genug - Ich verlange das die 
Hundehalter die Pfoten ihrer Hunde abschneiden und JW zuschicken als 
Beweis. Nur so ist sichergestellt das zukünftig keine 
Patentrechtsverletzung passiert


/ironie

An sich schade das man keine paar Mille hat um dann gegen so einen Dreck 
vorzugehen..

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einhart Pape schrieb:
> An alle Hundehalter: Sollte es in diesem Winter wirklich Schnee geben,
> dann fegt unbedingt hinter euren Hunden her. Die andernfalls sichtbaren
> Abdrücke könnten teuer werden ;-)

Hm warum Hunde ? es geht um Tatzen und nicht um ne Pfote also ehr Katzen 
anleihnen :P

Autor: Einhart Pape (einhart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anleinen hilft nicht - tragen!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kill Inux schrieb:
> Uhu das geht mir leider nicht weit genug - Ich verlange das die
> Hundehalter die Pfoten ihrer Hunde abschneiden

Ich wollte nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen - nacher heißt es 
noch ich könnte meine Freßgier nicht zügeln ;-)

Autor: Kill Inux (killinux)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt Pioniere die die Gefahr erkannt haben!

http://www.hundeleinen.de/catalog/images/hunderuck...


_______________


Ich schau grad auf meinen Bandschleifer und mir kommen blöde Ideen =)

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann nur hoffen, dass es diesen Firmen genausogeht wie damals 
Unisys, als die anfingen ihr LZW Patent einzuklagen. War vorher GIF ein 
weit verbreitetes Bildformat, so verschwand es praktisch über Nacht von 
der Bildfläche. Auch deshalb, weil es vortan von den Programmierern 
links liegen gelassen und in diversen Newsgroups auch zum offenen 
Boykott aufgerufen wurde.

Autor: Gerry E. (micky01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Benedikt K. schrieb:
>> Ich frage mich auch, ob alleine der Abdruck einer Pfote eine
>> ausreichende Schöpfungshöhe hat, um sowas durchzubekommen. Das Problem
>> dürfte wohl einfach sein, dass die Betroffenen nicht über die
>> finanziellen Mittel verfügen um ihre Rechte durchzusetzen.
>
> Eigentlich müßten sie alle Hundehalter abmahnen...

Ganz genau, aber gerade das geht nicht! Das wäre ja die Hauptklientel 
verärgert.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:

> Ich kann nur hoffen, dass es diesen Firmen genausogeht wie damals
> Unisys, als die anfingen ihr LZW Patent einzuklagen.

... und hoffen, dass es nicht so geht wie bei der Telekom mit "Magenta" 
oder dem Buchstaben "T".

Autor: Kill Inux (killinux)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja musst aber aufpassen wen du ein Boykottaufruf gegen JW losschickst 
- ich wette viertel Stunde nach den "Senden"-Drücken stehen bei dir 
viele viele gut gekleidete Männer da ;)

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bzw. drauf achten wie man das formuliert. Sein eigenes Verhalten zu 
beschreiben und zu begründen dürfte weniger problematisch sein als eine 
Boykott-Empfehlung.

Autor: Peter Z. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So,
der Katalog ist im Papiermüll.
Andere Firmen wie http://www.awn.de/eshop.php  haben auch schöne Sachen 
im Programm.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Zz schrieb:
> So,
> der Katalog ist im Papiermüll.

Dann teils denen auch mit: 
http://www.jack-wolfskin.com/desktopdefault.aspx/t...

Autor: Terraner  . (terraner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe soeben meinen Katalog abbestellt, die Löschung meiner Daten
gefordert und mich höflich von dem Unternehmen verabschiedet. Ich finde
das echt nur peinlich.

Die Telekom die sich eine Farbe schützen lässt, O² die gegen Hersteller
von Sauerstoff-Produkten vorgehen... Ich komme mir vor wie im
Kindergarten.
Ja, man muss gegen Produktpiraterie vorgehen. Aber als aller erstes
sollte man doch menschlich bleiben und den Verstand nicht in Teilzeit
schicken!

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Terraner H. schrieb:
> O² die gegen Hersteller von Sauerstoff-Produkten vorgehen...

Lol. wollten die, dass Atemluftabfüller und Pressluftflaschenhersteller 
Lizenzen an die abdrücken, oder wie?

Autor: Terraner  . (terraner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist schon ein bissel her: 
http://www.heise.de/newsticker/meldung/O2-mahnt-Sa...

Ich glaube O² hat dann (auf Druck der (Internet-)Gemeinde) nachgegeben. 
So genau weiß ich das aber nicht mehr...

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zitat aus dem Artikel:
>Abmessungen von rund 48 cm × 82 cm × 43 cm
>und ein Gewicht von rund 35 kg lassen indes
>kaum Verwechslungen mit einem Handy befürchten.

rofl

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Terraner H. schrieb:
> und den Verstand nicht in Teilzeit
> schicken!

Du meinst wohl eher fristlos entlassen...
Naja ich halte von Jack Wolfskin sowohl als Unternehmen als auch in 
betracht auf deren Produkte eh nichts...

Autor: Kill Inux (killinux)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.duo-brilliant.com/japan/kurioses/fotos/...

(Unterhöschen aus dem Automat)

fast zu verwechseln mit

http://nachgedanken.files.wordpress.com/2009/03/fu...

(auch was süßes ;) )

Wer gibt den zuständigen Leuten einen Tipp ;)

Autor: Terraner  . (terraner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Basti B. schrieb:
> Du meinst wohl eher fristlos entlassen...

Na ja, bei einer fristlosen Entlassung würden die Leute von
"Jack (Ass) Wolfskin" wohl auch auf die Idee kommen, alle 
"Tatzenfüssler" zu verklagen. ;-)

Autor: A. F. (artur-f) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und was ist mit der Tageszeitung? Da ist die Ähnlichkeit noch größer:

http://www.designtagebuch.de/wp-content/uploads/20...

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
∀ℜτ∪ℜ ΦΥΗΚ schrieb:

> Und was ist mit der Tageszeitung? Da ist die Ähnlichkeit noch größer:

"Nach einigem Vorgeplänkel verklagte 1995 Jack Wolfskin deshalb die taz 
zum ersten Mal, weil diese es gewagt hatte, ihre Tazze - teilweise sogar 
in Verbindung mit dem Schriftzug "taz" - auch auf Bekleidungsstücken 
anzubringen. Nach Berufung der taz entschied in letzter Instanz das 
Oberlandesgericht Hamburg im Jahr 2002, dass die taz bestimmte Produkte 
- so auch Handtücher - nicht mit ihrem Logo, ob mit oder ohne den Zusatz 
"taz", versehen darf."

http://www.taz.de/index.php?id=archivseite&dig=200...

Autor: Peter Z. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Peter Zz schrieb:
>> So,
>> der Katalog ist im Papiermüll.
>
> Dann teils denen auch mit:
> http://www.jack-wolfskin.com/desktopdefault.aspx/t...

Nö, ist viel schlimmer für die Firma wenn ich's nicht tue...
So ne Art Mobbing, einer macht was falsch, alle schneiden ihn, und 
keiner sagt ihm was er falsch gemacht hat...

Autor: Johnny B. (johnnyb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jack Wolfskin ist gemäss eigenen Angaben draussen zu Hause - was kann 
man von einer Firma schon erwarten, welche draussen zu Hause ist...

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die taz hatte aber zuerst das logo, nur hat sies verpasst schützen zu 
lassen

Autor: Kill Inux (killinux)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mir grad was zu essen gemacht und eine schreckliche Feststellung 
gemacht :/ - HELP!

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du veröffentlichst eine outdoorschnitte mit tierfußabdruck?
bist du verrückt geworden?

gib mir lieber das geld.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Zz schrieb:
> Nö, ist viel schlimmer für die Firma wenn ich's nicht tue...
> So ne Art Mobbing, einer macht was falsch, alle schneiden ihn, und
> keiner sagt ihm was er falsch gemacht hat...

Nein, wenn die Arsche im Managment was auf Papier haben - die gehören 
totsicher zur Kann-man-das-ausdrucken - Fraktion - dann zählt das und 
liegt ihnen im Magen.

Alles andere können sie sich schönreden - das ist schließlich die 
Fähigkeit, wodurch sich solche Heinis besonders auszeichen...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, Google ist der Meinung, dass dieser Thread genau das richtige
für O2-Werbung sei, prima. :-)

Autor: Oliver Stellebaum (phetty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wars dann wohl, Frau Wolfshaut.
Selten war ein Konzern so dumm.

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch schrieb:
> Ah, Google ist der Meinung, dass dieser Thread genau das richtige
> für O2-Werbung sei, prima. :-)

häh, versteh nicht, was du meinst.

>Das wars dann wohl, Frau Wolfshaut.
>Selten war ein Konzern so dumm.

Witzig sind die ersten suchergebnis nach Jack Wolfskin:
1. der spiegel-artikel
2+3. Homepage
4. der spiegel artikel
5. + 6 . blog über abmahnwellse

edit:
oh ohne adblock gibts hier ja werbung.
lol für o2
fehlt noch ne JW einblendung.

Autor: Terraner  . (terraner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vlad Tepesch schrieb:

> Witzig sind die ersten suchergebnis nach Jack Wolfskin:
> 1. der spiegel-artikel
> 2+3. Homepage
> 4. der spiegel artikel
> 5. + 6 . blog über abmahnwellse

Ja, hab ich auch schon drüber gelacht. Ich mache da mal nen Screen von 
und schick den das!

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lol, aber bitte poste die antwort, insofern du das nicht anonym 
verschickst

Autor: Terraner  . (terraner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm... ich denke die werden (wenn überhaupt) nur einen Textbaustein 
schicken. Die werden in den nächsten Tagen zu viel zu tun haben, um 
individuelle Antworten zu verfassen... Aber wenn was kommt werde ich 
hier natürlich berichten (auch zu meiner Katalogabbestellung).

Was ich sehr nett finde ist, dass sich hier mal irgendwie alle einig 
sind!

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der wolf zieht den schwanz ein

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,656935,00.html

dennoch bestehen sie drauf, dass die artikel aus dem Sortiment entfernt 
werden.

Die haben echt nen schuss.

Autor: Terraner  . (terraner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist zumindest ja schon mal ein Teilerfolg. Allerdings werde ich 
meinen Boykott aufrecht erhalten.

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso Teilerfolg? Der Wolf zieht den Schwanz ein und damit
ist die Sache erledigt, aber nicht weil die plötzlich
vernünftig geworden sind, sondern weil den mehr Kunden
verloren gehen/gegangen sind als die Aktion gebracht
hätte. Die öffentliche Diskussion hat das gebracht wie
bei so vielen anderen Veröffentlichungen auch wo Kunden
geprellt oder übervorteilt bzw. ohne Berücksichtigung der 
Verhältnismäßigkeit schikaniert wurden. Damit ist der
Gerechtigkeit wieder Genüge getan worden. Leider nur die
Spitze des Eisbergs.

Autor: Terraner  . (terraner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:
> Wieso Teilerfolg?

Aus dem Spiegel-Artikel:
>>>> Dies bedeute, dass Jack Wolfskin mit dem Entfernen der
>>>> betroffenen Produkte von der Internetplattform die Fälle
>>>> als erledigt ansehe und den Anbietern die Kosten erlasse.
Die Leute dürfen ihre Ware immer noch nicht verkaufen. Und wegen
der - in meinen Augen - extrem geringen Verwechslungsgefahr nur
ein Teilerfolg.

Aber ich vermute das JW da wie ein trotziges Kind reagiert und den 
gesamten Fehler schon aus Prinzip nicht eingestehen will....

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfskin hat einen Warnschuss abgegeben. Es wurden mehr wach als 
vorgesehen. Jetzt ist es lächerlich großzügig auf die Bezahlung der 
Patrone zu verzichten. Entweder war der Warnschuss gerechtfertigt oder 
war eine brutale Einschüchterung. Die Entscheidung darüber liegt IMHO 
nicht mehr bei Wolfskin. Sie liegt bei den aufs Korn genommenen und bei 
den Wachgewordenen.

Autor: Christoph B. (birki2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sie verzichten auf die Abmahnkosten der Bastler, jedoch haben sie nicht 
nachgegeben, was die eigentliche Sache angeht; so ist der Standpunkt 
immer noch der, dass die Pfotenmotive eine Verletzung ihrer Marke 
darstellten und darstellen. Die Verkäufer der Kissen/ etc können diese 
immer noch nicht verkaufen, wenn damit irgendwas Genüge getan ist.. 
Zumal das Verhalten auch die Einstellung des Konzerns zeit, nur weil sie 
jetzt einlenken, da irgendwer ausgerechnet hat, dass die Kosten des 
Andranges beim Support die Abmahneinnahmen übersteigt oder jemanden 
aufgefallen ist, dass dies der Marke schadet ändert das m.E. nicht 
wirklich etwas (Ok, für die Abgemahnten ist es eine gute Nachricht und 
es zeigt etwas Vernunft, trotzdem können sie ihre Arbeiten nicht 
verkaufen, da sich JW immer noch im Recht sieht)

Edit; Etwas spät.. Eventuell sollte ich die geladenen Seiten vor dem 
schreiben noch mal aktualisieren... ;)

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Leute dürfen ihre Ware immer noch nicht verkaufen. Und wegen
>der - in meinen Augen - extrem geringen Verwechslungsgefahr nur
>ein Teilerfolg.

Da muss ich dir wohl Recht geben. Daran hab ich gar nicht mehr gedacht.
Da wird es beim Wolf wohl auch keine Gesprächsbereitschaft geben
vielleicht eine eingeschränkte Lizenz für Bastler auszuhandeln
weil die ganze Sache solche Wellen geschlagen hat. Interessanterweise
dürfte die Fa. dadurch einen zusätzlichen Bekanntheitsgrad bekommen
haben, denn ich kannte den noch nicht. Weiß man, ob das ganze vielleicht
nicht so gewollt ist? Die klassische Werbung zeigt doch heute kaum noch
Wirkung.

>Aber ich vermute das JW da wie ein trotziges Kind reagiert und den
>gesamten Fehler schon aus Prinzip nicht eingestehen will....

Vielleicht ist das auch nur Scham oder eiskalte Berechnung von den
Managern die ja in letzter Zeit ganz allgemein keinen guten Ruf mehr
genießen.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann mir durchaus vorstellen, dass JW etwas gegen eine ihnen 
bekannte Verwendung der Symbols tun muss, um nicht später in ähnlich 
gelagerten aber kommerziell relevanteren Fällen rechtlich im Nachteil zu 
sein.

Die Frage ist wohl eher das wie.

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Abmahnung zurückgezogen ist, ist das nicht juristisch eine
Duldung? Die können doch nur einmal abmahnen oder für jedes angebotene
/verkaufte Exemplar jedesmal?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eben deshalb ist das ja auch kein vollständiger Rückzug. Zurückgezogen 
ist die kostenpflichtige Abmahnung, von einer Duldung des Verkaufs ist 
nirgends die Rede.

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht die Rede, aber Juristen nutzen gern den Begriff "Konkludent"
für schlüssiges Handeln und das scheint mir hier gegeben. Eben den
Rückzug vom Vorgang der Abmahnung, oder irre ich mich da?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennst du den bisherigen und kommenden Schriftwechsel in diesem Fall? 
Ich kenne nur die übliche Agenturmeldung, und die nun juristisch 
auszuquetschen scheint mit etwas gewagt.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin mir ziemlich sicher, daß man in der Natur vorkommende 
Gegenstände überhaupt nicht als Marke schützen kann, sie sind 
Allgemeingut.
Man könnte also die Löschung beantragen und hätte gute 
Erfolgsaussichten.

Apple hätte z.B. nie einen Apfel schützen können. Erst durch das 
Verfremden (anbeißen) war dies möglich.

Und Zeichentrickfiguren haben einen Finger zuwenig, damit sie als Marke 
geschützt werden können.


Peter

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schön wär's. Was die Telekom erfolgreich mit der Farbe "Magenta" 
angestellt hat spricht gegen diese These.

Autor: David ... (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Schön wär's. Was die Telekom erfolgreich mit der Farbe "Magenta"
> angestellt hat spricht gegen diese These.

Dabei sieht das sooooo*Tonhohehe immer wieder veraender*oooo scheisse 
aus :D

Autor: Christoph B. (birki2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Round 2:

http://www.gulli.com/news/jack-wolfskin-geht-weite...

http://www.bearwear.nl/BEARWEAR.NL/Home.html

Jetzt haben sie immerhin schon eine (Bären-)tatze mit Krallen gefunden.

Autor: Terraner  . (terraner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe hier ein paar "Reise-Accessoires", bei denen ich nur zu gerne 
das Herstellerzeichen entfernen würde. Wenn ich diesen Vorgang nun auf 
Video aufnehme und ihn bei YouTube rein stellen, kann man mich in 
irgendeiner Weise rechtlich belangen?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, du darfst doch mit deinem Fummel machen, was du willst...

Autor: Terraner  . (terraner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, eigentlich schon. Aber es gibt ja auch zum Beispiel die "üble 
Nachrede" und dieser ganze andere kranke Mist, mit dem einen ans Bein 
gepinkelt werden kann. Und das YouTube ja schon recht öffentlich ist...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du must ja nichts dabe sagen...

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph B. schrieb:
> Round 2:
>
> 
http://www.gulli.com/news/jack-wolfskin-geht-weite...
>
> http://www.bearwear.nl/BEARWEAR.NL/Home.html
>
> Jetzt haben sie immerhin schon eine (Bären-)tatze mit Krallen gefunden.

vielleicht traut sich aber ein größerer Anbieter einen Gerichtsprozess.

Es kann doch nicht sein, dass man keine Pfotenabdrücke unabhängig von 
aussehen, Tierrasse, laufrichtung mehr auf seinen Produkten benutzen 
kann.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vlad Tepesch schrieb:

> Es kann doch nicht sein, dass man keine Pfotenabdrücke unabhängig von
> aussehen, Tierrasse, laufrichtung ...

...Anzahl der Zehen.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man sich den Eintrag der Marke eigentlich irgendwo online ansehen 
(ähnlich wie bei den Patenten)? Mich würde mal interessieren wie das JW 
Markenlogo konkret beschrieben ist.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man. Sogar an der gleichen Stelle:
http://register.dpma.de/DPMAregister/marke/einsteiger

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Kann man. Sogar an der gleichen Stelle:
> http://register.dpma.de/DPMAregister/marke/einsteiger

Der Link hat eine Session-ID, aber man kann sich einfach durchklickern.

Was mir auffällt: bei allen von JW registrierten Tatzen ist jeweils der
i-Punkt praktisch ein Teil der Tatze.

Ist damit der ganze juristische Streit nicht Kokolorus?

Übrigens: mal nach "Tatze" recherchieren.  Es gibt einige davon,
aber keine von JW...

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch schrieb:

> Was mir auffällt: bei allen von JW registrierten Tatzen ist jeweils der
> i-Punkt praktisch ein Teil der Tatze.

Nach Bildmarke suchen, mit Anmelder Wolfskin. Kommt nur die Tatze.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann kommt bei mir nichts:

Es sind folgende Fehler aufgetreten:

Die Datenbankabfrage lieferte keine Treffer.
Suchanfrage:mf=bildmarke and (wm="Wolfskin")

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du sollst ja auch nach dem Anmelder (Feld 730) suchen, nicht nach dem 
geschützten Text. Den es bei einer Bildmarke naturgemäss nicht gibt.

Eine davon: 
http://register.dpma.de/DPMAregister/marke/registe...

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ich eben auch gerade gemerkt...
Wenn man jetzt juristisch spitzfindig ist, dann könnte man z.B. die 
Krallen als ein Merkmal betrachten, was bei vielen anderen Logos fehlt.
Bei dem Bearwearlogo hat die Kralle außerdem 5 Zehen statt 4 bei dem JW, 
das dürfte doch wohl ausreichend Unterschied sein.

Autor: Christoph B. (birki2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.taz.de/1/archiv/print-archiv/printress...

http://www.heimatverein-nienborg.de/images/Siegel.jpg

http://www.heimatverein-nienborg.de/images/Schloss...

Da ist doch schon mal deutlich mehr Ähnlichkeit als bei den 
Bastelarbeiten gegeben, sogar mit Krallen.

Autor: Thorsten ... (tms320)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermeintlich hochwertige Trecking-Schuhe gekauft, nach einem halben Jahr 
löste sich die Sohle ab. Vermeintlich wasserdichte Jacke gekauft, nach 
der ersten Wäsche war sie durchlässig wie ein Sieb, war also nur 
imprägniert. Ein Rucksack gekauft, nach drei Wochen gingen die Nähte 
auf. Austauschrucksack bekommen, nach einer Woche waren die Nähte auf.

Und jetzt das hier, warum sollte man dort noch was kaufen?

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten ... schrieb:
> Vermeintlich wasserdichte Jacke gekauft, nach der ersten Wäsche war sie
> durchlässig wie ein Sieb, war also nur imprägniert.

Interessant. Wusste gar nicht, dass es auch Stoffe gibt, die ohne 
Imprägnierung dicht halten. Kannst du mir ein Firmennamen oder Infos 
darüber geben.


> Und jetzt das hier, warum sollte man dort noch was kaufen?

Von Firmen die in Beziehung zu m.M.n. unlauteren Mahnungen stehen kaufe 
ich generell nichts.

Autor: Jo O. (brause1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Funktionstextil

oder habe ich deine Frage falsch verstanden?

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts dazu Erfahrungen von jemandem hier, das nach einer 
Waschmaschinenwäsche so ein Stoff wasserdicht bleibt?
Ich habe mit Gore-Tex andere Erfahrungen gemacht.

Autor: Jo O. (brause1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Alexander Schmidt
Solche Textilien würde ich nicht in die Waschmaschine schmeißen, die ist 
viel zu rabiat. Diese Goretex-Membran ist wirklich nur eine Membran.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau das glaube ich auch. Daher auch die Frage nach eigenen 
Erfahrungen.

Autor: Terraner  . (terraner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://trac.edgewall.org/

(Ohne Worte!)  ;-)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.