www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 2x Klinke, verpolungssicher


Autor: lex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab an meine Schaltung 2 Klinkenbuchsen angebracht.
Über zwei Klickenstecker lassen sich Erweiterungen anbringen..
Geplant ist, das unterste Segment des linken Steckers mit VCC, das 
rechte mit GND zu belegen.. Nun soll das ganze aber verpolungssicher 
sein, deswegen würd ich zwischen den Steckern und der 
Erweiterungsschaltung je eine Diode ein.. Allerdings fallen dann ja 2x 
0,7V ab, ich brauch allerdings 5V.. Was mach ich da?

Zweitens können doch während des einsteckens Kurzschlüsse entstehen 
oder?
Während des Einsteckens kann ja Segment C des Steckers die Segmente B 
und C der Buchse überbrücken, oder? Was kann man dagegen machen?

Dankeschön

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lex schrieb:

> Zweitens können doch während des einsteckens Kurzschlüsse entstehen
> oder?

Ja.
Dieses und das andere Problem löst man am besten durch einen 
geeigneteren Steckverbinder. Die werden dann vermutlich etwas größer 
ausfallen, dafür aber auch sicherer.

Autor: Frank B. (frankman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einem P-Channel-Mosfet kannst du das umgehen.
Den schaltest du so, das Du das gate auf GND legst.
Die meisten Mosfets haben eine sog. Body-Diode.
Drain und Emitter schaltest Du nun so, das die Body-Diode so leitet, wie 
eine normale Diode.

Nun passiert folgendes:
Da das Gate auf GND liegt, leitet der Mosfet. Es fällt so gut wie keine 
Spannung ab. Erst wenn die Schaltung verpolt wird, sperrt der MOSFET und 
über die Body-Diode kann auch kein Strom fließen. Ergo: Super 
Verpolschutz.

Autor: pete (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sowas sollte auch funktionieren:

VCC -----------------+----------------- VCC
                     |
                    ---
                    /\
                     |
                    [ ]
                    [_] R1
                     |
GND -----------------+----------------- GND

Autor: lex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

danke für die vielen Antworten ;)

die letztere Variante ist ja mal praktisch.. doch wie groß muss ich den 
Widerstand wählen?

Autor: pq (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
pq

aaaaaaatsch .....

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bitte was?

Autor: lex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ja.
> Dieses und das andere Problem löst man am besten durch einen
> geeigneteren Steckverbinder. Die werden dann vermutlich etwas größer
> ausfallen, dafür aber auch sicherer.

du meinst was anderes als klinke oder besondere klinke-buchsen?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Etwas komplett anderes, z.B. (MINI-)DIN-Stecker und Buchse.

Autor: lex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mini-DIN wär natürlich eine Möglichkeit, is aber schon wieder einiges 
größer.. Dann geht die schöne kompaktheit die ich bei klinke hab 
verloren.. Und ich könnte normale klinkeverlängerungskabel, etc. 
nutzen..

Autor: lex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so hab grad nochmal nachgeschaut..
PS/2 triffts gut, zumal auch verlängerungskabel, etc. schon alles 
vorhanden sind, allerdings haben die buchsen davon maße von 1,4x1,65cm 
und damit viel zu groß.. gibts noch andere 6-polige standard-stecker und 
-buchsen, die kleiner sind?

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: lex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zu groß

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hervorragend, dass du gleich schreibst wie groß es sein darf.

Autor: lex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die höhe is das wichtige und die sollte bei <1cm liegen..

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USB, bzw. Mini USB. Es ist zwar nicht schön diese Buchsen für etwas 
anderes als für USB zu verwenden, dafür die Stecker und Buchse aber 
leicht und günstig verfügbar.

Autor: lex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mini-USB klingt richtig gut..
Die Buchsen sind auch schön klein.. allerdings leider leider nur 
5-polig.. d.h. ich muss einen pol wegsparen. Aber das schaff ich schon.

Vielen Dank ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.