www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kabelfernbedienung durch drahtlos ersetzen


Autor: Sir Sydom (sirsydom)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

im Schützenverein haben wir ene sog. "Duellanlage". Diese dreht die 
Zielscheiben in vorgegeben Zeitabständen um 90 Grad. Dazu gibts ein 
Bedienpult an dem man die Zeiten usw einstellen kann.

Um einen Ablauf zu starten und zu stoppen gibts es eine kleine 
Kabelfernbedienung mit 2 Knöpfen.

Angeschlossen ist das über einen DIN-Stecker 5-polig halbrund mit Pin 
1,3 und 5 belegt.

Ich nehme mal an das Drücken der Knöpfe stellt Verbindung zwischen 1-3 
und 1-5 her oder in der Art. Das kann ich ja ausmessen.

Nun möchte ich für das ganze eine Funkfernbedienung realisieren.
Wenns möglich wäre ohne allzuviel zu basteln und evtl einen fertigen 
Senden nehmen.

Erster Gedanke war IR und normale TV Fernbedienung..
Schöner wäre aber wenn man nicht "deuten" müsste.

Was würdet ihr in meinem Fall verwenden?

Gruß
SirSydom

Autor: Dennis U. (atmegadennis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Low-Cost-Variante:
433 MHz Billig Fernbedienung mit 3 geschalteten Steckdosen, Baumarkt ab 
6,99 Euro für Starterset (1 Sender, 3 Empfänger).
Die Empfänger kann man leicht mit je einem nachgeschaltetem Relais auf 
potentialfreien Kontakt anpassen. Den nutzt du dann für Deien Anwendung.

Reichweite ca. 15 bis 50 m, kaum richtungsabhängig.

Autor: Oliver Stellebaum (phetty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso nicht weiterhin Kabel verwenden? Das Kabel liegt doch schon da.
Das Knopfdrücken oder so damit sich die Scheibe dreht kann man ja mit 
einem ZUfallsgenerator koppeln damit mehr Spannung da ist.

Autor: SirSydom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Pollin-Set ist super. Genau das brauch ich. Das kommt in ein kleines 
Kästchen, 12V dran und DIN-Stecker und dann kommt das anstatt dem 
Drücker ans Bedienpult. Klasse! Und das ganze für unter 50€ (incl. 
Versand, Netzteil, Gehäuse..).

Das mit dem Kabel ist so - das Bedienpult ist hinter den Ständen 
aufgebaut und wird idR von einem bedient, der selbst nicht schießt. Bei 
Wettkämpfen der Schießleiter z.B.

Im Training aber bin ich oft alleine. Da muss ich dann das Kabel nach 
vorne an die Schützenstände ziehen, Stolperfalle, unhandlich. Mit 
Fernbedienung viel praktischer!

Apropo "Zufallsgenarator":
Schießen mit einer zeitlichen Abfolge, die vorher nicht bekannt ist, 
gilt in Deutschland als "kampfmäßiges Schießen" und ist verboten. Klingt 
komisch, ist aber so. Gutmenschenmüll halt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.