www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik B ASCOM, mega8, Zeit anzeigen


Autor: Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo !
Arbeite mit BASCOM-AVR-Basic und möchte dem mega8 die Zeit entlocken.
------------------------------------
$regfile = "m8def.dat"
$crystal = 3686400
$baud = 9600

Enable Interrupts
Config Clock = Soft
Time$ = "20:11:07"
' TIME$ ,  Internal variable that holds the time.

Do
Print Time$
Wait 4
Loop
End
-------------------------------------

Nach Angabe der Hilfe ist TIME$ eine interne Variabel, die die Zeit
beinhaltet. Über RS232/TerminalProgramm soll die Zeit alle 4 Sekunden
ausgegeben werden. Leider läuft die Uhr nicht. Die eingestellte Zeit
von "20:11:07" geht nicht weiter. RS232/Terminal ist ok.

Was ist mein Fehler ?

Autor: leo9 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist bascom vielleicht casesensitiv? (Groß-/Klein-schreibung)

grüsse leo9

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht sowas wie START CLOCK ?
Mein FASTAvr-Basic hat zwar keine Uhr drinne, aber ich muss alles
starten, bevor's losgeht.
START TIMER1
START ADC
usw...
Vielleicht isses ja hier auch so?
Axel

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

haste den auch an den Timer2 deines Atmega 8 ein 32,768khz Quarz dran?

Mfg

Dirk

Autor: Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi !

Nein, es gibt nur den 3686400 (3,6 MHz) Quarz. Timer2 (???????)

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jaja, der Uhrenquarz muss ran! PortC6+7 Timer2 wird dann auf ext.
asyncron gestellt "Config Clock = Soft".
sieh doch mal inden erzeugten ASM-Code.
Wie schon erwähnt, ich habe FastAVR, sollte aber ähnlich sein...
Axel

Autor: Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

und Dank an die Schreiber.

Magnus

Autor: Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi again !

Quelle: Bascom-Hilfe, Thema: Config Clock !
Dort steht:
"Notice that you need to connect a 32768 Hz crystal in order to use
the timer in async mode, the mode that is used for the clock timer."

Das dürfte wohl des Rätsels Lösung sein.

Magnus

Autor: A. Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es gibt auch das pass. Quarz v. 32,768khz ....

Gruss
A. Arndt

www.artools.de

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JA, aber erst mal finden...
unter Div. Halbleiter
http://www.artools.de/AVR/Devices-1.html
Schönen Sonntag noch
Axel

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso, zu schnell auf Enter gedrückt, was ich eigentlich fragen wollte:
Muss ich die obligatorischen Kondensatoren mit anschließen, oder werden
automatisch irgentwelche internen Kapazitäten zugeschaltet?
(Ich les' auch nochmal im Datenblatt, habs aber gerade nicht zur
Hand)
Axel

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, ich stehe gerdae vor dem gleichen Problem...

Könnte mir jemand verraten, wo ich denn nun den Quarz ranklemmen muss?


An PB 6 + 7 ist doch mein "normaler" Quarz angeschlossen. Stehe
irgendwie gerade auf dem Schlauch...

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht PortB, PORTC !

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Iss ja richtig...


Portc.6 = Reset
Port.7 = Gibt es nicht!!

Soll ich den Mega vielleicht noch einen Anschluss extra anbauen?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry
Hab im Mega16 Datenblatt nachgeschaut.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann den keiner eine Antwort auf die Frage geben wie und wo ein
entsprechender Quarz anzuschließen ist?

Autor: Ludwig Wagner (lordludwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
erstens welchen prozessor benutzt du?

zweistens schau doch selber in deinem datenblatt an welchen pins TOSC1
und TOSC2 ist!!!

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze den Atmega8 und Die TOSC anschlüsse sind an Pinb.6 + Pinb.7

Jedoch weiß ich immernoch nicht, wie ich jetzt die Takte dort
einspeise...

Muss ich jetzt zwei Oszillatoren aufbauen und den Arbeitstakt an Pinb.6
einspeisen während pinb.7 den Zähltakt bekommt?

Oder kann ich irgendwie eine einfachere Beschaltung benutzen?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieder mal:
Warum nicht einfach mal ins Datenblatt schauen? Wann werden
BASCOM Programmierer das endlich lernen?

ATMega8, Seite 5
If the internal Calibrated RC Oscillator is used as chip clock
source, PB7..6 is used as TOSC2..1 input for the Asynchronous
Timer/Counter2 if the AS2 bit in ASSR is set.

The various special features of Port B are elaborated in
'Alternate Functions of Port B' on page 56 and
'System Clock and Clock Options' on page 23.

Autor: Obiwan79 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Ich find im datenblatt des Mega8 nich ob der 32,768kHz quarz jetzt n 
paar kondensatoren braucht oder nich.
Wenn man ihn als haupttakt verwendet soll man unter 100kHz nen 
keramikresonator nehmen und kein quarz, hahaha
aber was is mit dem timer und tosc1 und 2, welche kapazität???
egal ich setz mal die fuses und guck ob er rennt xD

greatings

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Aus dem Datenblatt:

To use a 32.768 kHz watch crystal as the clock source for the device, 
the Low-frequency Crystal Oscillator must be selected by setting the 
CKSEL Fuses to “1001”. The crystal should be connected as shown in 
Figure 11. By programming the CKOPT Fuse, the user can enable internal 
capacitors on XTAL1 and XTAL2, thereby removing the need for external 
capacitors. The internal capacitors have a nominal value of 36 pF.

MfG Spess

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.