www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik OLED RDS Radio mit SI4735 + AVR


Autor: OLED-Fan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich bin gerade bei der Projektplanung eines FM+AM Radios mit RDS.

Als Display soll ein günstiges Recycling OLED mit 102x80 Pixel dienen:
[http://home.arcor.de/wehrsdorf/Oled-Display-Recycling.html]

als Controller ein AVR (eventuell ein Mega168) und als Radio IC ein 
SI4735 von Silicon Labs: 
[https://www.silabs.com/products/audiovideo/amfmrec...]

Auszug aus der Feature-Liste:

Worldwide FM band support (64–108 MHz)
Worldwide AM band support (520–1710 kHz)
Shortwave band support (2.3–21.85 MHz)
Longwave band support (153–279 KHz)
Digital FM stereo decoder
AM/FM/SW/LW digital tuning

Leider habe ich ihn nur bei Elektor für ca. 35€ + Versand gefunden.

Kennt jemand vielleicht noch eine preiswerte Alternative??
Die üblichen Verdächtigen(Farnell, RC-Com..., habe ich schon vergeblich 
abgesucht)

Gruß,
OLED-Fan

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

also bei mouser.com ist zumindest der SI4734 verfügbar - der SI4735 
derzeit aber nicht! Ansonsten finde ich das Vorhaben spannend und hoffe 
hier bald mehr darüber zu erfahren!

Tom

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich jabe meinen bei AK-ModulBus bestellt, Preis ist auch so.
Wirklich nezzes Teil.
Als Display kommt das von Pollin mit dem "defekten" TouchScreen ran, hab 
aber noch nichts wirklich dazu angefangen.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: ffffabcdef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo OLED-Fan,

ich bin ebenfalls bei der Planung eines FM-Radios mit SI4735, der mit 
einem ATMega32 gesteuert wird. Den SI4735 habe ich bei Elektor für 
ca.35Euro bestellt.Der ist schon auf einem 20Dip Trägerboard gelötet. 
Der Preis ist heftig, na ja Augen zu und durch. Bessere Angebote habe 
ich auch nicht gefunden. Das OLED-Display von dir macht einen echt guten 
Eindruck, mal sehen vielleicht kaufe ich mir auch noch eins. Momentan 
habe ich ein GLCD(128x64) mit KS0107 grau-blaue Schrift und weiße 
Hintergrundbeleuchtung (Pollin).
Das Ziel des ganzen ist es meinen alten Radiowecker zu ersetzen.
Mit dem Schaltplan habe ich schon begonnen.

Gruß,

FFFF

Autor: OLED-Fan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal etwas gespart, und mir nun doch das "preiswerte" Modul 
geleistet. ;-)

Anbei das erste Ergebnis. Leider bin ich damit schon fast an die 
Codegrenze der Bascom-Demoversion (ca. 44%) gestoßen...

Werd wohl endlich wieder auf gcc wechseln! ;-)

Gruß,
OLED-Fan

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für die Zeichensätze brauchst du viel Flash. Also nicht beim Controller 
sparen.

Autor: Colt Fish (Firma: TUC) (coltfish)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ OLED-Fan (Gast):
Na das sieht ja schon klasse aus, was mich aber noch mehr interessieren 
würde: wie ist der Empfang?

Wie hast Du den Antenneneingang beschaltet (FM)? Einfach nur eine 
Drahtantenne? Womit verstärkst Du das Ausgangssignal, oder schließt Du 
direkt einen Kopfhörer an?

Ich habe zur Zeit ein ähnliches Projekt in Arbeit, allerdings noch mit 
dem si4701. Der Empfang ist leider ziemlich bescheiden. Beim si4701 ist 
aber scheinbar deutlich mehr äußere Beschaltung am Antenneneingang 
nötig.
Zusätzlich verwende ich in meiner Schaltung einen Klasse-D-Verstärker 
(MAX9715). Ich habe die Befürchtung, dass mir dieser ins FM-Frequenzband 
funkt...

Vielleich sollte man bei CSD mal etwas Druck machen; dort wird der 
si4701 ja bereits seit einiger Zeit geführt, vielleicht können die auch 
den si4735 zu einem akzeptablen Preis anbieten.

Gruß
Daniel

Autor: heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ OLED-Fan:
sieht nett aus.

Ich würde mir auch gerne so eine Kombination in mein altes 
Röhrenradiogehäuse verbauen, eventuell noch mit der Möglichkeit, mit 
zusätzlichen Modulen, noch erweitern zu können.
Etwa einen Anschluß für einen mp3-player, usw.

Meine Frage in die Runde wäre, könnte man die Lautstärkenregelung, 
Balance, Höhe, Bass und die Auswahl der Quelle (falls nicht nur Radio ) 
nicht über den AVR und einem TDA8426 laufen lassen?
Gibt es da bessere IC's für solche Aufgaben?

Bin gespannt wie es weiter geht.

lg heinz

Autor: OLED-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
coltfish schrieb:
> Na das sieht ja schon klasse aus, was mich aber noch mehr interessieren
> würde: wie ist der Empfang?
sehr subjektiv! ;-) (für mich klingts recht ordentlich, kann ich leider 
mit dem - nicht vorhandenen - SI4701 vergleichen)

> Wie hast Du den Antenneneingang beschaltet (FM)? Einfach nur eine
> Drahtantenne?
ja, für den ersten FM + AM Test jeweils nur eine Drahtantenne...

> Womit verstärkst Du das Ausgangssignal, oder schließt Du
> direkt einen Kopfhörer an?
Bisher habe ich entweder meine Kopfhörer direkt angeschlossen oder meine 
Aktivboxen.

> Vielleich sollte man bei CSD mal etwas Druck machen...
eine preiswerte Quelle für die SI473x wäre echt nicht schlecht!

@heinz: der TDA8425 könnte auch gehen - oder?

Gruß,
OLED-Fan

Autor: Frank Reich (ffffabcdef)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nach langem warten habe ich mein SI4735 von Elektor am 9.12.09 bekommen, 
den ich am 27.10.09 bestellt hatte. Der SI4735 funktioniert erstaunlich 
gut, vorab musste aber eine kleine Hürde genommen werden. In der Elektor 
11/2009 wurde der PIN6 (SEN) nicht beschaltet. Das hatte bei mir zur 
Folge das der SI4735 über die Adresse 34 nicht zu erreichen war. Im 
AN332 SI47XX PROGRAMMING GUIDE auf der Seite 156 ist Funktion des 
SEN-Pin beschrieben. Liegt der SEN-Pin auf Gnd ist die Geräteadresse 34 
und alles ist ok, bleibt der SEN-Pin unbeschaltet konnte der SI4735 nur 
über die Geräteadresse 0xC6 mit dem 1.Befehl Power_up erreicht werden 
(obwohl SEN-Pin = 0V), bei allen weiteren Befehlen funktionierte die 
Geräteadresse 34 auch scheint der SI4735 mit offenem SEN-Pin nicht rund 
zu laufen z.B Frequenzanzeige der Sender nicht ganz richtig! ELEXS hat 
auch nachgebessert und den Fehler in ihrer Schaltung behoben, mal sehen 
ob Elektor das auch mitkriegt?
Angesprochen wird der SI4735 von einem ATMega8535 ersteinmal zum testen, 
programmiert mit CodeVison AVR.
Im AN332 SI47XX PROGRAMMING GUIDE sind alle Befehle sehr gut 
beschrieben.
Da kann man alle Befehle mit dem SI4735 ausprobieren und es geht 
kinderleicht.
Als Antenne habe ich einen ca. 1m langen Draht, der an einem 10m langen 
TV-Koax.-Kabel angeschlossen ist.
Folgende Radiosender konnten mit dem automatischem Sendersuchlauf 
empfangen werden. (beim test waren folgende höhere Schaltschwellen 
eingestellt FM_SEEK_TUNE_SNR_THRESHOLD=9dB, 
FM_SEEK_TUNE_RSSI_THRESHOLD=30dBµV)

NDR Kultur 89,2MHz RSSI=35dBµV SNR=22dB
NDR 1 MV 92,8MHz RSSI=37dBµV SNR=29dB
D.Kultur 95,3MHz RSSI=49dBµV SNR=34dB
NDR2 98,5MHz RSSI=47dBµV SNR=32dB
Antenne MV 101,3MHz RSSI=40dBµV SNR=32dB
DLF 102,2MHz RSSI=33dBµV SNR=26dB
NDR Info 105,3MHz RSSI=46dBµV SNR=26dB
Hit-Radio 106,1MHz RSSI=38dBµV SNR=20dB
Ostseewelle 107,3MHz RSSI=39dBµV SNR=24dB

Zur Qualität der Sender, sauberer Empfang kein Rauschen oder 
Störgeräusche.
Schon beeindruckend für dieses kleine IC, mit der minimalen 
Außenbeschaltung. Mit einer besseren Antenne ist mit Sicherheit noch 
mehr drin.

Im manuellen Suchlauf konnten noch weitere 6 Sender gefunden werden.
Der SI4735 läuft im Bereich von 64-108MHz, da kann man allerhand 
empfangen!

Zum testen benutze ich den LM386 Dip als Verstärker für das finale 
Projekt ist der TDA7350 geplant.
Als nächstes probiere ich das RDS aus und vielleicht auch noch KW,MW und 
LW.

Der hohe Preis trübt die ganz Sache ein wenig, 40Euro inkl. Versand
*********************************************************************

Hallo Heinz, der SI4735 hat folgende Ausgangsspannung,
Audio Output Voltage 72 80 90 mVRMS
Datenblatt Si473x-B20 Seite 11.

Der TDA8426 brauch folgende Eingangsspannung,
Supply voltage (pin 4) VCC 10.8 12.0 13.2 V
Input signal handling VI 2 - - V
Input sensitivity
full power at the output stage Vi - 300 - mV

Du kannst das Audio-Signal des SI4735 auf das Level für den TDA8426 
verstärken. Der TDA8426 sollte für dein Projekt geeignet sein und I2C 
besitzt er auch.

Gruß
0xFFFF

Autor: Radiohörer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

gibts mittlerweile irgendwo alternative Bezugsquellen für den Radiochip?

Kchibo verbaut wohl nur die IC´s ohne RDS(!?) und andere 
Gerätehersteller, die einen SI47xx mit RDS einsetzen habe ich leider 
noch nicht gefunden...

Ein (Möchte-Gern-) Radiobastler

Autor: Jens Sch (jenser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir mal den IC (TDA7330B) an.

Den gibts bei Rxxchxlt.

Autor: OLED-Fan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@jenser: Wie willst Du denn den TDA7330 mit dem SI4734 verbinden? ;-)

Mittlerweile gibts den SI4735 für ca. 10€ - also wesentlich günstiger...

Ich habe den SSOP(24pin) SI4735-C40-GU bei Lipoly geordert und nach ca. 
1 Wo. bekommen (obwohl er nicht direkt lagernd war. Bei Sparkfun etc. 
habe ich ihn auch schon lieferbar gesehen!

Tests stehen noch aus...

Gruß,
OLED-Fan

Autor: Frank Reich (ffffabcdef)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hier mal zwei Bilder vom fertigen Radiowecker.

Autor: Joe (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Frank,

das sieht interessant aus. Ich bin gerade mit ähnlichen Komponenten 
zugange.
Ich bin zwar noch nicht fertig, aber den aktuellen Stand sieht man im 
beigefügten Foto. Ich verwende als Verstärker einen Class-D Chip 
(MAX7915), der mir beim FM-Empfang anfangs einige Probleme bereitet hat. 
Ist das bei Dir auch so ein DOGM-Display?
Würdest Du noch mehr Infos über Schaltung, Software usw. preisgeben?

Gruß

Autor: Frank Reich (ffffabcdef)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Joe,

das Display habe ich von Poxxix vom Typ (LCD-Modul TG12864B-13),graues, 
grafisches LC-Display (128x64 Pixel) mit integriertem Controller 
(kompatibel zu KS0108) und LED-Hintergrundbeleuchtung. Die Software zur 
Ansteuerung des Displays habe ich mir aus dem Internet 
zusammengesammelt. Da ich den CodeVision Compiler benutze und es 
meistens nur Code für den GCC-Compiler gibt musste ich den noch 
anpassen. Die Soft- und Hardware für das Gerät ist dann so peu à peu 
gewachsen über den Zeitraum von einem 3/4 Jahr, immer wenn ich mal zeit 
hatte. So sieht die Software auch aus!!!
Der Radiowecker funktioniert, ein paar Schönheitskorrekturen werde ich 
vielleicht noch machen.
Im Gerät steckt ein ATMega64, für die genaue Uhrzeit sorgt ein 
Batteriegepufferter DS1307 und am I2C hängt noch ein LM75 (das ist nur 
ein Extra). Als Verstärker habe ich den TDA7350 genommen der zwei 
Visaton Lautsprecher FRWS 5 antreibt. Gehäuse von Fischerelektronik, 
Grundmasse 160x100mm.


Ich habe eine Frage, die geht an alle. Bei dem SI4735 kann man die 
Lautstärke in 64 Stufen einstellen. Ich habe jetzt folgendes Phänomen, 
bei kleiner Lautstärke ist das Audiosignal verzerrt, es hört sich so an, 
als würde man ein Verstärker voll über-steuern. Wird die Lautstärke des 
SI4735 erhöht verringern sich diese Verzerrungen. Ab einer Stufe von 35 
sind keine Verzerrungen mehr zu hören. Am AMP liegt es nicht (getestet), 
am I2C liegt es auch nicht (getestet), der SI4735 lief dabei alleine 
ohne µC.


Das Problem habe ich umgangen, in dem ich die Lautstärke vom SI4735 auf 
max. Stufe gestellt habe. Ein nachgeschalteter DS1803 regelt jetzt die 
Lautstärke (hat I2C). Bei der Gelegenheit hat das Gerät gleich noch ein 
AUX-Eingang für den MP3-Player bekommen. Der DS1803 war auf dem Board 
natürlich nicht eingeplant und musste dann Freiluft-verdrahtet werden. 
Ärgerlich, weil das Board sonst fehlerfrei war.


-Auf www.elexs.de gibt es zum SI4735 viele gute Tipps.
-Elektor Juli/August 2010 ist auch ein Artikel über den SI4735 drin

Autor: OLED-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Frank: Kannst Du bitte mal ein Bild vom Aufbau posten?
Wie hast Du Deine Antennen optimiert?

Die Verzerrungen kann ich so beim SI4735-C40-GU (SSOP-Typ) jetzt erst 
mal  - im Gegensatz zum QFN-Typ - nicht mehr bestätigen.

GET_REV (0x10) des SSOP-Typs:
0x23 Part Number
0x34 Firmware Major Rev
0x30 Firmware Minor Rev
0x00 Patch ID MSB
0x00 Patch ID LSB
0x36 Component Firmware Major Rev
0x30 Component Firmware Minor Rev
0x43 Chip Rev

Gruß,
OLED-Fan

Autor: Joe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Frank,

danke für die Infos!
Die Verzerrungen sind mir auch bekannt, da ich zur 
Lautstärkenregulierung aber einen nachgeschalteten vs1053b verwende, ist 
das für mich kein Problem.

Mich würde auch interessieren, wie Du den FM-Antenneneingang beschaltet 
hast.

Gruß

Autor: Frank Reich (ffffabcdef)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo OLED-Fan, Hallo Joe,

danke für die Info. Da bin ich ja nicht der einzige der mit der 
Lautstärkeeinstellung des SI4735 Probleme hatte.

Am FM-Antenneneingang habe ich nur eine Spule als Hochpass parallel zum 
Eingang geschaltet. Ferritstab l=10mm, D=3mm ca. 8Wdg., wie viel µH kann 
ich leider nicht sagen. Eine Luftspule hatte ich auch ausprobiert 12Wdg 
D=5mm, funktionierte auch. Wird die Induktivität zu klein/falsch 
gewählt, so dass der UKW- Bereich gedämpft wird, kann man dies auch am 
angezeigten RSSI xx dBµV Wert erkennen.

Als UKW-Antenne habe ich nur einen einfachen Draht in verschiedenen 
Längen getestet (1m, 2m, 3m...). Mit einem 1m langen Draht empfange ich 
alle Sender, die das Autoradio auch empfängt (ca. 10...12).
Zum testen hatte ich eine vorhandene DVB-T Aktivantenne ausprobiert 
(Technisat, Digiflex TT2) mit zusätzlichen Drähten an der Antenne. Damit 
konnten 35 Sender im automatischen Suchlauf und RDS empfangen werden.
Interessant wäre, wie die Empfangsleistung des SI4735 mit einer 
richtigen UKW-Antenne ist, vielleicht gibt es hier ja jemanden der eine 
hat!

Den AM-Empfang habe ich auch im Gerät (KW, MW, LW), hauptsächlich war es 
nur die Neugierde, ob es funktioniert. Für guten AM-Empfang braucht man 
aber mehr als nur ein 1m langes Drahtende. Schaut mal bei ELEXS oder 
Elektor nach, die haben Schaltungsvorschläge.

Gruß

Autor: Michael Nigl (minigl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein sehr interessantes Projekt.

Wie ist den der aktuelle Stand?
Gibt es denn alle benötigten Files zu diesem Thema?
Schaltpläne, (Eagle?), Dateien, (HEX)-Files usw.?

Autor: Frank Reich (ffffabcdef)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo OLED-FAN,

du hattest geschrieben, dass du mit dem SI4735 im SSOP-Gehäuse keine 
Verzerrungen mehr hattest. Es ist ja jetzt schon wieder fast ein Jahr 
her und ich wollte fragen ob du mit dem SI4735 im SSOP-Gehäuse keine 
negativen Erfahrungen bezüglich der Verzerrungen gemacht hast? Ich habe 
zwei SI4735 im SSOP-Gehäuse erworben. Wenn die ICś jetzt sauber laufen 
würde ich das Radio vielleicht nochmal überarbeiten. Eine Wetterstation 
könnte noch rein.

Gruß
Frank

Autor: derLemmi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Community, auch wenn dieser Beitrag schon etwas älter ist, 
hoffe ich Ihr könnt mir trotzdem weiterhelfen.

Ich habe folgendes Problem. Ich habe dieses Projekt aufgebaut. Per I2C 
Scanner wird der Radio-Chip auch vom Atmega8 auf Adresse 34 erkannt. 
Wenn ich jetzt aber einen Sendersuchlauf starte, wird mir auf dem 
Display sowohl für die Frequenz, als auch für RSSI und SNR 0 angezeigt.
Hat einer eine Idee woran das liegen kann ? Als FM Antenne verwende ich 
ein can 30cm langes Stück Draht.

Vielen Dank im Voraus

mfg

Autor: Frank Reich (ffffabcdef)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo derLemmi,

ich habe dir die Dateien aus meinem Projekt beigelegt. Schau dir mal die 
Initialisierung des SI4735 in der fm.c an. In der radio.c sind die 
einzelnen Funktionen. Hast du das Datenblatt vom SI4735? Damals konnte 
man es nicht offiziell vom Hersteller downloaden. Auf jeden Fall ist es 
unerlässlich, um den SI4735 zum Laufen zu bekommen.

Gruß
Frank

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.