www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frage zu Drehzahl bei Schrittmotoren


Autor: JannFruser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und guten Tag,

ich möchte mir einen Antrieb mit einem Schrittmotor und einer 
Kugelgewindestange bauen. Bei diesen Stangen gibt es jetzt aber 
verschiedene Steigungen pro Umdrehung.

Logisch ist jetzt, dass ich erst eine Steigung wählen kann, wenn ich 
weiß wie schnell sich ein Schrittmotor maximal ohne Schrittverlust 
drehen kann. Dann kommt ja noch dazu, dass nicht der Motor die Drehzahl 
bestimmt, sondern das Schrittmotorinterface.

Folgenden Schrittmotor habe ich mir ausgewählt:
http://benezan-electronics.de/shop/product_info.ph...

Und das Interface:
http://benezan-electronics.de/shop/product_info.ph...

Es geht nämlich um den Bau einer Fräse für Holz. Wähle ich eine Steigung 
von 5 mm und der Motor macht z.B. nur 20 rpms, dann komm ich in der 
Minute nur 100mm vom Fleck...und das Holz fängt eventuell an zu brennen 
bzw. braun/schwarz zu werden.

Kann mir jemand mit Erfahrungswerten zur Seite stehen, was für eine 
Drehzahl ich vom oben genannten Motor erwarten kann - so, dass ich es 
verstehe?

Danke!

Autor: erfahrener (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

>Logisch ist jetzt, dass ich erst eine Steigung wählen kann, wenn ich
>weiß wie schnell sich ein Schrittmotor maximal ohne Schrittverlust
>drehen kann.
Dabei musst du auch die benötigte Kraft beachten. Ohne Last kann der 
Motor viel schneller drehen als mit.

>Dann kommt ja noch dazu, dass nicht der Motor die Drehzahl
>bestimmt, sondern das Schrittmotorinterface.

>Und das Interface:
>http://benezan-electronics.de/shop/product_info.ph...
Du weißt das du dafür noch Endstufen brauchst? Und diese Endstufen + die 
Motoren bestimmen deine Geschwindigkeit und Drehmoment.

Autor: erfahrener (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zusammenfassend kann man sagen:
Der Strom durch die Motorwindungen bestimmt die Kraft und das 
Drehmoment.
Der Strom hängt ab von der der Spannung und der Drehzahl.

Autor: JannFruser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo erfahrener!

Ich habe mir diesen HighTorque-Motor ausgesucht um einen Flaschenhals zu 
vermeiden. Da noch alles im Aufbau ist, kann ich keine genauen Werte 
nennen. Ich schätze jedoch, dass der Motor 100% mehr Drehmoment besitzt 
als es im schlimmsten Fall gebraucht wird.

Ja, dass ich eine Endstufe brauche weiß ich. Aber ich ging nicht davon 
aus, dass es für den Speed wichtig ist. Hier der Link:
http://benezan-electronics.de/shop/product_info.ph...

Die Maschine soll am Ende ja kein Rennen fahren. Ich habe halt die Wahl 
zwischen den Spindelsteigungen 5mm, 10mm und 20mm. Und als Privatperson 
ist eine Fehlentscheidung kostspielig, da eine Sonderanfertigung nicht 
umtauschbar ist :(

Autor: Horst Hahn (horha)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

In einem anderen Datenblatt:
http://www.automotsys.com.au/SDSM34.pdf

Auf Seite 2 Grafik für den SM2863-5255 bei 75-130-180 und 325 Volt
Bei 4 NM erreicht und 400 Halbschritten/Umdrehung erreicht dieser etwa:
8-16-23-29(= 11600 Halsschritte) U/s oder 480 /960 1380  1740 U/min
"Bei 20 rpms" , was ist das denn, pro Minute oder Sekunde? Aha pro 
Minute ist gemeint.
Also laut Datenblatt ist mit der entsprechenden Ansteuerung (Rampen) und 
mächtig Spannnung erheblich mehr ( das 60-fache) möglich.
Also reichen "schon" 75 V für 480 statt 20 U/min -> 40mm /s

Gruß Horst

Autor: Thorsten Ostermann (Firma: mechapro GmbH) (ostermann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jann!

Bene ist eigentlich recht kompetent, was es die Auslegung von Antrieben 
geht. Wenn du schon deine Hardware bei ihm kaufst, wird er dir sicher 
auch eine Empfehlung für die optimale Spindelsteigung geben können.

600 Upm sind für gute Schrittmotoren schon bei Spannungen von 30-40V 
erreichbar.

Mit freundlichen Grüßen
Thorsten Ostermann

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Haste kein Datenblatt im Angebot? Bei Nanotec sind zu jedem Motor welche 
dazu. Da kannst du zu jeder Drehzahl das entsprechende Drehmoment 
ablesen.
Nur so kommst du sauber ans Ziel.
Ich könnte natürlich sagen das bei mir bis 100 U/Min die volle Kraft
erreicht wird, aber das muss nicht auf deinen Motor zutreffen.
Also Datenblatt anforden und alles wird gut.

Viel Erfolg, Uwe

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.