www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Adressbusbreite


Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi. Ich habe eine Aufgabe in der es um die Adressbusbreite geht.

Aufgabe: Der Hauptspeicher eines Rechners umfasst 2^30 Worte à 32 Bit. 
Wie breit muss der Adressbus des Rechners (mindestens) sein, wenn pro 
Zugriff je ein 32-Bit Wort geladen werden soll.

Stimmt die Rechnung? 2^5=32 => Die Busbreite muss mindestens 5 Bit sein!

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jan (Gast)

>Aufgabe: Der Hauptspeicher eines Rechners umfasst 2^30 Worte à 32 Bit.
>Wie breit muss der Adressbus des Rechners (mindestens) sein, wenn pro
>Zugriff je ein 32-Bit Wort geladen werden soll.

Welche Farbe hat das gelbe Schild?

>Stimmt die Rechnung? 2^5=32 => Die Busbreite muss mindestens 5 Bit sein!

Tiefschwarz!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie gesagt, steht die Antwort schon in der Aufgabe.

[math] B = \log_2 \left( 2^30 \right) = 30 [\math]

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo kriegt man eigentlich solche Aufgaben gestellt???

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Was bedeutet das?

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fernuni Kurs Betriebssysteme und Rechnernetze

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan schrieb:

> Fernuni Kurs Betriebssysteme und Rechnernetze

Eine Universität? Au weh, so weit sind wir also schon...

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey. Das ist ein Anfängerkurs. Ist die erste Aufgabe die gestellt wurde. 
Da es anscheinend nicht so offensichtlich ist könnte die Frage ja doch 
u.U. berechtigt sein.

Also da das gelbe Schild nicht Tiefschwarz ist müsste die richtige 
Lösung 32 Bit sein.Oder?^^

Autor: Tim Seidel (maxxie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, also aufs Datum geschaut wird es wohl das erste Übungsblatt sein, 
mit dem festgestellt werden soll, wie weit alle Studenten sind ...

Die haben noch viel zu tun an der Fernuni.

@OP:
Tante Emma geht mit 5 Schachteln mit je 10 Fächern für Eier in den 
Supermarkt. Wieviele Eierpackungen mit je 10 Eiern muss sie kaufen?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nuja, die Breite vom Datenbus interessiert nicht weiter. Solange die 
Zugriffe so breit sind wie der Bus dürften das auch 17,3 Bits sein. Und 
nun rechne man aus, wieviele verschiedenen Adressen ein 5 Bit breiter 
Adressbus hergibt. Und wieviele Adressen er hergeben muss.

Autor: Tim Seidel (maxxie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, um es auch konstruktiv zu machen von mir (ich will ja nicht nur 
flamen)

2 hoch n Adressen kann man mit n Adressleitungen ansprechen
2 hoch 30 Adressen zu den 32bit Worten gibt es.
Du brauchst also n = ?? Leitungen.

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tante Emma geht mit 5 Schachteln mit je 10 Fächern für Eier in den
Supermarkt. Wieviele Eierpackungen mit je 10 Eiern muss sie kaufen?

Also: Tante Emma geht mit 5 Schachteln dahin...warum sollte sie denn 
dann da noch eierpackungen da kaufen?

Autor: Tim Seidel (maxxie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil du im Supermarkt die Eier nicht einzeln bekommst. Genauso wenig, 
wie deine Bits alleine kommen, sondern zu 32 gebündelt sind.

Aber du hast schon recht, es ist nicht besonders clever, etwas zu 
erfragen oder kaufen zu wollen, was man bereits kennt/kat

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also laut deiner Darstellung
2 hoch n Adressen kann man mit n Adressleitungen ansprechen
2 hoch 30 Adressen zu den 32bit Worten gibt es.
Du brauchst also n = ?? Leitungen.
Würde ich jetzt sagen das ich 30 Leitungen brauch?

Aber die Aufgabe fragt ja:
"Wie breit muss der Adressbus des Rechners (mindestens) sein,...?"

"Der Adressbus muss mindestens 30 Leitugnen breit sein?"

Autor: Tim Seidel (maxxie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jackpot

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das nicht vllt ein bisschen hoch? Weil in der Aufgabe steht ja 
Angabe (mindestens). Also die ANtwort besteht aus dem geringst möglichen 
Wert

Autor: Tim Seidel (maxxie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
30 Leitungen sind nicht viel und die Untergrenze (also mindestens 
soviele brauchst du) um 1073741824 = 2  hoch 30 Worte (parallel) zu 
adressieren.

PS: ^ ist oft als Symbol für EXOR der Bitinterpretationen verstanden, 
nicht dem Exponieren.

Autor: Tommy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist die Lösung dann nicht einfach 2^1 weil wir ja nur 1Wort parallel 
adressieren wollen.

Autor: Justus Skorps (jussa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan schrieb:
> Ist das nicht vllt ein bisschen hoch? Weil in der Aufgabe steht ja
> Angabe (mindestens). Also die ANtwort besteht aus dem geringst möglichen
> Wert

Die mindestbreite ist 0, da in der Aufgabe nicht steht, dass der gesamte 
Speicher abrufbar sein muss...so wird kann halt immer nur eine feste 
Adresse ausgelesen werden...

Blöde Antwort, ich weiß, aber so wie es in den Wald reinschallt, so 
schallt es heraus...

Autor: Tim Seidel (maxxie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tommy schrieb:
> Ist die Lösung dann nicht einfach 2^1 weil wir ja nur 1Wort parallel
> adressieren wollen.

Auch Trollen verlangt es ein Minimum an Mathe. 2 hoch 0 dann bitte.

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also da es sich um eien Einsendeaufgabe handelt, sende ich erst mal nix 
weg, da hier ja jetzt doch verschiedene Lösungen zum Vorschein kamen^^

Autor: Tommy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem was du geschrieben hast ist bei 2^n, n die Anzahl der Wörter. 
Insofern n=1 für 1 Wort.

Autor: Justus Skorps (jussa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan schrieb:
> Also da es sich um eien Einsendeaufgabe handelt, sende ich erst mal nix
> weg, da hier ja jetzt doch verschiedene Lösungen zum Vorschein kamen^^

eigentlich nicht, außer dir sind hier alle einer Meinung...

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, so ganz um's selber denken sollst du ja nicht herum kommen. ;-)
Oder kriegt hinterher das Forum an deiner Statt den Bachelor?

Autor: Tim Seidel (maxxie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tommy schrieb:
> Nachdem was du geschrieben hast ist bei 2^n, n die Anzahl der Wörter.
> Insofern n=1 für 1 Wort.

Nein n die Anzahl der Leitungen. 2 hoch n die Anzahl der Wörter.
Adam Riese sagt bei n=1 ist 2 hoch 1 dann 2.
2 hoch 0 ergibt dann 1 Wort bei 0 Leitungen.

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der eine sagt "Der Adressbus muss mindestens 30 Leitungen breit sein" 
der andere "Die mindestbreite beträgt 0"...ich bin vllt nicht der 
helslte in der Informatik aber das sind doch zwei konkret verschiedene 
Aussagen/Antworten oder?
Das mit dem selber Denken ist nicht mein Problem. Würde ich nicht selber 
denken, dann würde ich nicht die gegebenen Antworten hinterfragen.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan schrieb:

> der andere "Die mindestbreite beträgt 0"...ich bin vllt nicht der
> helslte in der Informatik aber das sind doch zwei konkret verschiedene
> Aussagen/Antworten oder?

Yep, es gibt ein paar echte Antworten, teils direkt, teils etwas 
verschlüsselt. Und es gibt welche, die dich eindeutig auf den Arm nehmen 
wollen.

Nun obliegt es dir, den Unterschied zu erkennen. Das war mit "selber 
denken" gemeint. Du sollst verstehen lernen, nicht nachplappern lernen. 
Hast du es verstanden, dann erkennst du den Unterschied zwischen den 
Antworten.

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Acho. Also bin ich Forummäßig einfach zu gutgläubig, dass auch jede 
Antwort einen möglich Hilfe darstellen will. Okay Also dann bleiben wir 
wohl bei den 30 Leitungen.

Autor: Ch D. (chrisu) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Jackpot

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan schrieb:

> Acho. Also bin ich Forummäßig einfach zu gutgläubig, dass auch jede
> Antwort einen möglich Hilfe darstellen will.

Juxen ist eine typische Reaktion eines Forums auf Hausaufgaben und 
dergleichen. Wirst dich dran gewöhnen müssen.

Autor: Tim Seidel (maxxie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das liegt an dem fehlenden Formalismus, Jan.

In deinen Unterlagen wird wohl gesagt werden, welcher Art die 
Adressierung ist. Man "könnte" auch einen Bus so auslegen, dass man 
einfach so oft weiter liest bis man an der gewünschten Adresse ist, oder 
ganz non-deterministisch die gesuchte Adresse vom Speicher ermittelt 
wird. In diesen Fällen bräuchte man keine Leitung.

Ist der Kontext der Aufgabe aber so, dass jede Leitungen nur eine 
Information(Bit) zur Adressierung tragen kann, diese parallel auf dem 
Adressbus übermittelt wird, der keine weiteren Signalleitungen besitzt, 
in einer Operation funktionieren soll, und alles deterministisch abläuft 
(hab ich eine Rahmenbedingung vergessen?) dann ist die Antwort die 
errechnete.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gemultiplexte Busse wurden bisher noch überhaupt nicht angesprochen :-)

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder serielle

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Karl heinz Buchegger (kbuchegg) (Moderator)

>gemultiplexte Busse wurden bisher noch überhaupt nicht angesprochen :-)

Werd morgen mal auf dem Weg zur Arbeit den Busdriver auf die Busbreite 
ansprechen, hoffentlich ist der nicht busy ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.