www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Transistor BS170


Autor: Hermann Hahn (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi ich hab hier diese Schaltung. Sie dient als Schalter der aber nur per
éinem Taster geschaltet wird. Ich hab nun ein Problem undzwar ist in der
Schaltung nun der Fet Transistor BS170 der aber leider nur 0,5A schalten
kann. Ich aber hab einen Verbraucher den der Transistor schalten soll
mit einer Stromstärke von 1,4 A und den Trans zum durchschmoren bringen
würde. Kennt sich da einer in den Sachen aus. Brauche Transistor der
gleich schaltet (selbe Funktion) aber etwa 1,4 A durchschalten kann.
Wäre nett wenn mir einer was schreiben würde.

MfG Hermann

Autor: AxelR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Hermann!

gibs hier auch ne richtige schaltung dazu? Strengt ja ganz schön an...
Funktionierts denn erstmal mit dem BS170 bei 0.5Ampere? Danach kannst
Du dann sicher auch (fast) jeden anderen nehmen. IRLML2505 (oder2?),
die gingen z.B.
Aber auch transistoren in größerem Gehäuse würden gehen. IRFZ44L z.B.
Geh mal bei www.irf.com unter Produkte MOSFET N-Kanal 20 oder 30Volt.
Da suchste die einen aus, der eben das kann, was du brauchst, danach
siehst du bei www.reichelt.de in der Suche nach, ob die den haben. Oder
so...

Gruß
Axel

Autor: Hermann Hahn (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi also die Schaltung funktioniert 1 a mit dem BS 170.Oben andere
SKIZZE. Ich hab den sogar schon gegen ein paar andere N-Channal
Transistoren ausgewechselt die schalten entweder zum teil oder
garnicht.Hatten auch selbe Schaltzeichnung und selbe Pin-Belegung.
1.2.3 - G.D.S. ZB BSP250. Woran seh ich das der andere Transistor genau
die selben Funktionen hat wie der BS170. Ich kenn mich da fast 0 aus
????? Was alles muss mit dem BS 170 übereinstimmen damit der genauso
durchschaltet wie der  ???

Autor: Uwe Nagel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es muss einfach ein N-Kanal Mosfet sein. Da Du ihn mit 12 Volt am Gate
ansteuerst, sollte eigentlich jeder gehen. Ein BSP250 ist ein P-Kanal
und geht nicht.
Versuchs mal mit einem BUZ11 oder einem anderen BUZ. Oder einem
IRF540.
Die Pin-Belegung hab ich eigentlich noch nie anders gesehen, aber
Ausnahmen bestätigen sicher auch hier die Regel.
Vergesse bei induktiver Last, und das ist dein Lüfter, nicht die
Freilaufdiode parallel zur Last. Die muss genausoviel Strom vertragen,
wie deine Last braucht. Hier wäre so was wie eine 1N5402 angebracht.
Die verträgt 3 Ampere. Achso, der Strich auf der Diode geht an Plus,
das andere Ende an den FET.

Autor: buz11 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fehlt hier etwa der 100nF Kondensator am 4039 , pin 7 und 14 ?

Autor: Hermann Hahn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry ich meinte einen BSP295 (N-Channel). Der funktioniert aber nicht
!!!! Den IRF 540 habe ich auch schon ausprobiert der aber auch nicht
ging.
Wie meinst du das, da fehlt der 100nF Kondensator am 4039 , pin 7 und
14 ?

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja nee iss klar, würde Atze sagen.
da hast du nun aber mal pechgehabt.


Ich vergleich gerade die beiden Attachments. Skizze und Plan. Der BS170
hat als einer der wenigen sein GATE in der Mitte!
Da musst Du denn dann schon aufpassen, wenn Du einen anderen Transistor
nimmst.
IRF540 auf die Schrift gesehen:
GATE links
DRAIN mitte
SOURCE rechts.

Also - links PIN3 und die Dual-LED, mitte an den Lüfter, rechts an
Masse
Gruhuss
Axel

Autor: Hermann Hahn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ist mir auch klar . Hab ich auch so gemacht !!! Funktioniert aber
nischt !!!! Welcher Transistor ist den da zu holen ??? Ich versteh das
einfach nicht warum die nicht gehen ?????

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Eingänge unbenutzter CMOS-Gatter immer auf definierten Pegel bringen,
z.B. Vcc oder Gnd
2. Die Schaltungen (Steckbrett und Plan) unterscheiden sich (T1 ist
einmal ein Taster, einmal ein Transistor).
3. Wenn es ein Transistor ist, NPN oder PNP?
4. Wenn wie Brett und der Verbraucher ist immer an: R (1-10kOhm) von
Gate nach Masse (oder nach Vcc) fehlt (Gate wird nicht entladen).
5. Versorgung (das ist mit Pin 7 und 14 gemeint) mit Cs abblocken:
mehrere Cs auch im uF-Bereich schaden nie
6. Was soll die Schaltung eigentlich??
Geschwindigkeit eines Lüfters steuern?
7. Ist der Taster T1 ein Thermoschalter?
Dann hängt der Ausgang bei geöffnetem Schalter von der Stellung des
Potis ab.

Bitte schreibe uns, wie es weiterging...

Autor: till (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"1. Eingänge unbenutzter CMOS-Gatter immer auf definierten Pegel
bringen,
z.B. Vcc oder Gnd"

direkt oder mit Widerstand ? Oder ist das gleich?

Autor: AxelR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zu 4. Das CMOS Gatter hat Push-Pull ausgänge. Diese entladen das Gate
vom MOSFET. Mit dem BS170 gehts ja auch...

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber wenn Du mal das Steckbrett ansiehst, geht Pin 3 auf die Basis??
eines Transistors und dessen andere Pins auf Gnd und Gate.
Deshalb habe ich auch gefragt, wie er denn die Schaltung aufgabaut
hat.
Aber solange man dem Knaben alles aus der Nase ziehen muss, macht das
Helfen hier wenig Spaß.

Autor: Hermann Hahn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Jungs ich hab schon in der Zwischenzeit 2 Transistoren gefunden die
funktionieren. Der erste ist BUZ90A und einen BUK455 600C. DAnke für
euere Antworten.

Autor: Hermann Hahn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das soll ein elektronischer Schalter sein. Per taster ein und
ausschalten. Also wie ich merke findet ihr die Schaltung etwas komisch
aufgebaut. Könntet ihr vielleicht eine bessere Schaltung entwerfen ????
Also ihr stellt manchmal Fragen ??? Ich hab doch erst seit einem Jahr
richtigen ELEKTROTECHNIK Unterricht ;-(.
Ich hab jetzt den BUZ90A dran mit einer Last von 450mA und der wird
jetzt schon richtig warm !!!! Ist der nicht ganz offen oder woran liegt
das ???

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.