www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Image auf SD Card kopieren


Autor: Sonke A. (soeni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielleicht ist das ein wenig OffTopic aber ich suche ein Program, mit 
dem ich ein ISO / IMG Immage auf eine SD Card schreiben kann. Bisher hab 
ich nur Tools gefunden, welche das Immage auf eine CD / DVD schreiben. 
Das Tool sollte möglichst Freeware sein.

Danke und Gruß

Autor: Marvin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Linux sollte das mit den dazu gehörigen Tools möglich sein, hast du 
in die Richtung mal geguckt?

Autor: Ladde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unter Windows kannst du z.B. mit 7zip Standard-iso-Dateien öffnen. Für 
bootbare Images wirds komplizerter.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
zum Beispiel kostenlos

copy irgendwas.iso x:  (x= Dein Ziellaufwerk)

Autor: Stefan P. (form)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> zum Beispiel kostenlos
>
> copy irgendwas.iso x:  (x= Dein Ziellaufwerk)

Das würde das ISO auf das vorhandene Dateisystem kopieren.
Was Sonke sucht ist ein sektorweises kopieren, und das klappt mit "dd" 
(gibt auch Windowsversionen von dem Linuxtool)

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es allerdings von dem SD starten soll , dann versuche mal IsoBuster 
(nicht kopieren sondern EXTRAHIEREN)

Autor: Sonke A. (soeni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry sollte Windows sein.
also ich meine ein immage mit unbekantem Inhalt (2 Partitionen mit ext3 
System) und alles auf der Karte löschen also quasi das hinterher das 
immage auf der Karte ist und die Karte wie beim brennen einer DVD 2 
Partitionen hat.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry Sonke, irgendwie kommen hier Begriffe etwas durcheinander.
Ein Iso-Image ist oft eine strinknormale große Datei mit der Endung .iso

Im Image können mehrere Partitionen enthalten sein, die beim Extrahieren 
auf dem Ziellaufwerk wieder zu Partionen werden. Bis das perfekt 
funktioniert, kann 20 Minuten bis mehrere Tage dauern. Die hohe Schule 
dabei ist: das Image im richtigen Zustand so einzupacken, daß es bei 
extrahieren wieder gebrauchsfertig für den jeweiligen Zweck ist. Aus 
diesem Grund empfehle ich Dir unbedingt ein Übungsobjekt vorher zu 
benutzen. Nicht jedes Imageprogramm kommt mit jedem Format zurecht. Bei 
größeren Images besteht die Datei sinnvollerweise aus vielen 2GB 
Dateien, damit sie problemlos überall gespeichert werden können (FAT).
http://de.wikipedia.org/wiki/ISO-Abbild

Autor: soeni.. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das ist mir schon klar, ich habe ja das iso image bereits. um das packen 
muss ich mich nicht kümmern, das macht linux für mich mit dem dd befehl. 
nur soll das ganze dann unter windows wieder auf einer sd card platz 
finden und normale programme kopieren sowas nur auf eine dvd/cd, da kann 
man als ziellaufwerk kein wechseldatenträger auswählen.

Ich habe bereits cygwin installiert, hier dauert es mit dd ca 1,5 
stunden um ein 1 gb immage zu kopieren. unter einem nativen linux dauert 
das mit gleicher Hardware und gleicher Karte ca 7 minuten. dies muss 
doch schneller gehen oder?

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Je nachdem wie komprimiert ist, ein Vergleich stattfindet, Dateiformat, 
Virenscanner und andere bremsende Prozesse laufen, könnte es auch länger 
dauern...

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Windows kann erst ab Vista ordentlich mit USB Wechseldatenträgern 
umgehen, mit 'diskpart' oder auch die Festplattenverwaltung können die 
partitionieren und Volumes aktiv schalten.

Autor: Guido C. (guidoanalog)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sonke,

ich habe es zwar nie selbst getestet, es müsste jedoch mit WinImage 
gehen. http://www.winimage.com (Shareware mit 30 Tage Testzeitraum)

Bitte gib uns ggf. Rückmeldung. Danke.

Mit freundlichen Grüßen
Guido

Autor: Swissbit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit diesem Tool lassen sich 1:1 Images sichern und auch auf USB-Geräte 
oder via USB-Kartenleser auf SD-Karten oder andere Speichermedien 
kopieren.
Vorraussetzung: Das Gerät wird von Windows als "removable" erkannt:

http://www.alexpage.de/usb-image-tool/

Autor: Oliver R. (orb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, nach 5 Jahren hatten die schon was passendes gefunden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.