www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Sicherung Spannungsabfall Mikrocontroller


Autor: Sebastian Hepp (sebihepp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe eine kleine Schaltung mit einem PIC18F4550, einem DS1621
Temperatursensor und einem LCD "EA DIPS082-HNLED". Nun möchte ich
die Schaltung gegen Überstrom absichern, da ich einen Akku verwenden
möchte (Wiederaufladbare Batterie, kein Register ;) ).

Ich dachte an 4 x 1,2V Mignon Akkus und eine Feinsicherung 5x20 für
200mA. Im Datenblatt der Sicherung steht aber ein Spannungsabfall
von 1700mV bei Nennstrom. Stimmt das wirklich? Denn dann könnte ich
das gleich wieder vergessen, da das Display für 5V ausgelegt ist.

Wie gehe ich da am besten vor? Eine Sicherung ist ja wie ein Wider-
stand. Und ICs mögen ja keine Widerstände in Reihe zu ihrem Vdd oder
Vss.

Viele Grüße
Sebihepp

Autor: Peter L. (peterl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Sicherung soll vor Bränden (durch Kurzschluss usw.)schützen.
Wenn deine Schaltung defekt ist (macht Kurzschluss), ist sie ja schon 
defekt,
die Sicherung kann sie also nicht mehr retten.
Die Akkus werden bei 1A nicht mal warm werden. Nimm also einfach eine 1A 
Sicherung.
In der Versorgung deiner Schaltung ist sicher ein Elko. Der Widerstand 
der Sicherung wirkt sich also positiv aus (RC Glied)

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm irgendeine kleinere Sicherung (mechanisch gesehen), diese haben 
einen kürzeren Sicherungsdraht und benötigen daher weniger Energie um 
dieses kurze Stück durchbrennen zu lassen, also eine kleinere Spannung. 
z.B. die SMD-SF 0,25A von Reichelt hat nur etwa 0,31V Spannungsabfall 
bei 0,25A.

Autor: Sebastian Hepp (sebihepp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, die Schaltung selber ist bei einem Kurzen natürlich kaputt.
Aber evtl. verpolte Elkos dürften mir nicht um die Ohren fliegen,
bzw. der Akku.

Und ja, ich habe tatsächlich vor der gesamten Schaltung einen Elko
parallel geschalten. Aber wieso wirkt sich das positiv aus? Ein
RC-Glied kenne ich bisher nur in Verbindung mit Zeit.

Und die Bauteile funktionieren auch noch mit der Sicherung davor?
Die Toleranz ist ja recht klein: 4,75V bis 5,25V. Bei 4,8V habe ich
nur noch einen kleinen Spielraum.

Grüße
Sebihepp

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.