www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Wertpapier-Abgeltungssteuer bei Verlustverkauf?


Autor: Jürgen W. (lovos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe ein Depot bei einer grossen Bank, die kuerzlich in der 
Gewinnzone war/ist.
Eine Finanzberaterin hat mir 2003/4 Garantierfonds eingekauft (bei 
meiner Zustimmung und Unterschrift natuerlich).
Hatte schon damals ein schlechtes Gefuehl mit diesen Papieren, aber ich 
dachte mir, ich konzentrier mich auf meine Arbeit und lass meine 
Geldanlagen von "Experten" machen.

Diese Fonds stiegen 2007 bis auf 150% des Ausgabepreises, fielen dann 
ziemlich stark und haben vor kurzem 90% des Ausgabepreises erreicht.
Nun gut, dachte ich mir, ich trenne mich, bevor ich ueberhaupt nichts 
mehr dafuer bekomme.

Dann ueberraschte mich der Depot-Auszug:
Es wurden 2,5% Abgelt.St. + Solz abgezogen. Es war nichts weiter 
vermerkt.
Es ist mir unbegreiflich, warum man bei negativen Gewinnen dann noch 
Steuern zahlen soll.
Vielleicht weil die Papiere vor 2 Jahren einmal in Gewinnzone waren?

EDIT:
Die Anlageberaterin zu fragen bringt nichts, denn:
1. Sie ist distanziert, vermutlich weil ich seit 3 Jahren keine 
Abschluesse mehr machte (sie riet mir zu Riester, und alle moegliche 
Fons)
2. Sie versteht sehr wenig von Finanzgeschaeften.

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum fragste nicht die Bank die das Depot führt?
2,5% kommen mir ein wenig komisch vor.

Autor: Jürgen W. (lovos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Warum fragste nicht die Bank die das Depot führt?

Ach ja, auf diese Idee waere ich ja ueberhaupt nicht selbst drauf 
gekommen.
Die Bank beantwortet das nicht, da sie das Depot unter speziellen 
Konditionen  in Zusammenarbeit mit den Finanzdienstleister eroeffnet 
hat.
Habe ich schon probiert.
Und die Anlageberaterin ist duemmlich. Die sagt mir maximal, ich soll 
meinen Steuerberater fragen.

>2,5% kommen mir ein wenig komisch vor.

Ich meine 2,5% vom gesamten Verkaufserloes.
Der Gewinn war im Depot-Auszug nicht angegeben.
Nach Vergleich Einkauf-Verkauf ist der Gewinn sogar negativ.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei diesen Papieren haette man noch etwas warten sollen. Mit hoher 
Wahrscheinlichkeit steigen die wieder.

Autor: Weingut Pfalz (weinbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WIE BLÖD KANN MAN SEIN !!!!!!!!

Einer dümmlichen Anlageberaterin seine Kohlen
überlassen, die von "Finanzgeschäften keine Ahnung" hat?!!!!
Ehrlich, mit der Strategie haste eigentlich nen Totalverlust
verdient, oder?
Mir schient du verdienst Dein Geld zu leicht ... geh doch
in die Spielbank.

Autor: Jürgen W. (lovos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Einer dümmlichen Anlageberaterin seine Kohlen

Das habe ich am Anfang nicht gewusst. Auch war ich ein bisschen verliebt 
in sie. Bin aber nur ein paar Mal ausgegangen mit ihr.
Aber lange noch getraeumt von ihr.
Sie ist huebsch, hat aber von Zinseszins-Rechnung wenig Ahnung.

>Ehrlich, mit der Strategie haste eigentlich nen Totalverlust
>verdient, oder?

So wie die Lehmann-Spekulanten ist es mir nicht gegangen.
Ehrlich gesagt, bin ich froh, dass die Papiere ueberhaupt wieder auf 90% 
gestiegen sind.


>Mir schient du verdienst Dein Geld zu leicht

Damals ja :-)

Leider jetzt gar nicht mehr :-( :-(

Mit meiner Erkenntnis wuerde ich klar nicht mehr einen Anlageberater 
beauftragen. Aber ich kann die Vergangenheit nicht mehr aendern.
Ehrlich gesagt, jeder von uns hat doch irgendwann in seinem Leben einen 
Fehler gemacht. Oder nicht?


>Bei diesen Papieren haette man noch etwas warten sollen. Mit hoher
>Wahrscheinlichkeit steigen die wieder.

Die Frage habe ich mir lange gestellt.
Sie werden sicherlich wieder steigen. Aber dann wird auch die Inflation 
ansteigen.
Der Nachteil bei solchen Papieren ist, dass man die Fond-Manager 
mitfinanzieren muss. Und das fehlt vom Gewinn.
Deshalb ist mir ein gestreutes Aktien-Portfolio lieber als Fonds.


Bei anderen Fonds bekam ich Berichte, wo dargestellt wurde, wie die 
Manager investierten.
Aber bei diesen Garantiefonds habe ich gar keine Info bekommen. Auch im 
Internet (www.finanzen.net) steht sehr wenig drin.

Autor: Weingut Pfalz (weinbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Sie ist huebsch, hat aber von Zinseszins-Rechnung wenig Ahnung.

Na, da hat wohl nicht das Gehirn gedacht ... eher n paar
Stockwerke tiefer :o) ... nennt sich dann wohl Lehrgeld

Außer Spesen auch was "gewesen" wenigstens ?¿

Ach ja, zum Topic:
http://www.computerbild.de/download/Abgeltungssteu...

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen G. schrieb:
> So wie die Lehmann-Spekulanten ist es mir nicht gegangen.
> Ehrlich gesagt, bin ich froh, dass die Papiere ueberhaupt wieder auf 90%
> gestiegen sind.

Da ist was faul.
Garantie heißt, Du kriegst nach Ablauf garantiert >=100% (-Gebühren).

Das Finanzamt greift zu, sobald Du auch nur eine Sekunde Gewinn gemacht 
hast.

Das ist besonders krass bei Schneeballsystemen, dann ist alles Geld weg 
und obendrein muß man noch zahlen, wenn zwischendurch mal 200% Gewinn 
ausgewiesen wurden.

Es ist genau umgekehrt zu den Banken: Dein Gewinne werden 
verallgemeinert, Deine Verluste zahlst Du allein.


Peter

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jürgen G.:

Berater:

Sorry, mir kommt da eine kleine Anekdote ins Gedächtnis:

In einer ehemaligen Firma, bekamen wir einen Werbeaufdruck für das 
Servicefahrzeug (VW-Bus), den wir am Heck selbst aufkleben sollten. Das 
war ein länglicher Kunststoffstreifen mit dem Satz:

Lassen sie sich bei uns beraten.

Einige Kollegen und ich, schnitten ein "e" heraus, ohne daß der 
Aufkleber dadurch gelitten hatte:

"Lassen sie sich bei uns braten", stand denn dort am Wagen.

Gemerkt, hat das niemand, es war in den frühen 1990-er Jahren.

Aus heutiger Sicht, gibt das dem Wortlaut wieder eine gehörige 
Bedeutung.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.