www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Überstromabschaltung mit Magnetfeldsensoren?


Autor: Frank501 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte einen PWM-Motorregler gegen Überströme (ca. 2-3A) absichern.
Als erste Sicherung kommt natürlich eine Feinsicherung hinter den Trafo, 
aber ich denke, eine mittelträge Sicherung schaltet nicht schnell genug 
ab. Deswegen und weil ich mir sicher bin, das im gegebenen 
Anwendungsfall ein Kurzschluss ziemlich oft vorkommen wird 
(Modelleisenbahn im Freien), möchte ich eine zusätzliche Sicherung 
einbauen.

Ich hatte mir überlegt (Testen kann ich im jetzigen Stadium leider noch 
nicht) auf einen Eisenkern ca. 40 Windungen CUL-Draht zu wickeln und das 
resultierende Magnetfeld mittels Magnetfeldsensor (TLE 4935L) zu 
überwachen. Das Ausgangssignal soll an den Interrupteingang meines µC 
gehen, der dann den Ausgang zum MOS-Fet abschaltet.

Wie schnell wird so eine Kombination reagieren, bis der Strom 
abgeschaltet ist und in wie weit kann ich die Schaltschwelle (ist im 
Sensor fest vorgegeben) durch variieren des Abstandes verändern?

Gibt es vielleicht einfachere/bessere möglichkeiten, den Überstrom 
potentialfrei (Die gesamte Steuerung ist durch Optokoppler vom Lastkreis 
galvanisch getrennt und soll es auch bleiben, da mehrere Leistungsteile 
vom µC angesteuert werden müssen) zu erkennen?

Frank

: Verschoben durch Admin
Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Allegro Microsystems hat da was...

Autor: mikey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

als billigen mechanischen Magnetfeldsensor könntest du auch einen 
Reed-Kontakt verwenden. Nun weiß ich leider nicht in wie weit 
Reed-Kontakte ohne Abgleich untereinander Austauschbar sind - 
Warscheinlich gar nicht.
Aber die Dinger sind ja recht langlebig und du hättest die galvanische 
Trennung "Frei Haus".

Gruß
Chris

Autor: Redegle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um welche Spannung handelt es sich auf der Leistungsseite.

Vielleicht könnte man dort ggf. eine kleine Schaltung zur 
Strombegrenzung einbauen. Diese währe dann galvanisch vom Controller 
getrennt jedoch nicht von dem Leistungsteil.

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
geht auch eine high-side Strommessung? Wenn du sonst das Ganze echt 
galvanisch getrennt haben willst, schau mal ins Datenblatt vom ISO124, 
dort ist genau dein Fall beschrieben.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ringkern aufschneiden auf einer Seite, Hallsensor rein. Fertig. Ist 
schnell genug.

Autor: Frank501 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>als billigen mechanischen Magnetfeldsensor könntest du auch einen
>Reed-Kontakt verwenden.

den TLE 4935L hab ich noch in größeren Mengen in meiner Bastelkiste, 
weshalb ich den verwenden möchte.


>Um welche Spannung handelt es sich auf der Leistungsseite.

Die Spannung liegt bei 24VDC mit wechselnder polarität (je nach 
Fahrtrichtung der Eisenbahn).


>Vielleicht könnte man dort ggf. eine kleine Schaltung zur
>Strombegrenzung einbauen. Diese währe dann galvanisch vom Controller
>getrennt jedoch nicht von dem Leistungsteil.

Die Magnetische Erkennung wäre ja getrennt, weshalb ich diese verwenden 
wollte.


>Ringkern aufschneiden auf einer Seite, Hallsensor rein. Fertig. Ist
>schnell genug.

Danke, wenn das mit der einfachen Spule auf dem Eisenkern nicht klappt, 
werde ich das mal versuchen.

Frank

Autor: Michael O. (mischu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur zur Info:

Es gibt von LEM einen Stromsensor der so ähnlich funktioniert.
http://www.lem.com/docs/products/fhs%2040-p%20sp600.pdf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.