www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik TV-Fernbedienung sanieren


Autor: Alexander Schmeil (knut740)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

weiß jemand, wie man eine nicht funktionierende Taste an einer 
TV-Fernbedienung sanieren kann?

Ich habe von der kammartiger Struktur, die etwas breitgeschmiert war, 
das Material zwischen den Stegen entfernt.
Bei dem Betätigungsknopf sieht man keinen Unterschied zu den anderen 
Knöpfen, die noch in Ordnung sind.  Leider sind die Knöpfe so stabil 
eingeklebt, daß man sie nicht einfach austauschen kann.

Die naheliegende Idee, den Knopf zu säubern/abzuschaben ist vermutlich 
nicht gut, denn das schwarze Material, wenn es nicht aus leitfähigen 
Kunststoff besteht, hat vielleiicht eine leitend beschichtete 
Oberfläche?
Ich habe es trotzdem versucht, aber ohne Erfolg.

Ob ich mal versuche, Leitsilber aufzutragen? Wird wahrscheinlich nicht 
lange halten?

Hat jemand eine Idee?

Gruß
knut740

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi des schwartze ist cabonleitlack zimlich hochohmig solte also nichts 
machen wen du des etwas abschleifst aber des ist doch nicht auf den 
kontakte oder ?

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du solltest mit einem normalen Multimeter  den (einen) Widerstand in 
Höhe von einigen Ohm bis Kohm sowohl an der FGummitaste als auch an der 
Platine mesen können.

Fall nicht, dann halt mit Leitsilber flicken.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Saniererei ist etwas schwierig...

Woran es "fehlt" ist genug "Leitmittel"

Ein wenig Kohlepulver verrührt mit öl kann weiterhelfen.

Dieses auf die Kissen auftragen und dann sollte
wieder gehen.

Ansonsten kann man einen unbenutzten Knopf "umrüsten",
also das wenig benutzte Druckkissen umsetzen.....

Fummelei halt ;-)

Autor: Andreas P. (madmax2006)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Du kannst auch etwas Graphitspray (z.B. Graphit 33 von Kontakt Chemie) 
in ein Gefäß sprühen, bis Du genug Flüssigkeit hast, um es mit einem 
kleinen Pinsel auf die Kontaktfläche in mehreren Schichten auf zu 
tragen. Zwischen den Schichten sollte der Lack immer wieder trocknen, 
was recht schnell geht. Habe auch gute Erfahrung damit gemacht.

Gruß

Autor: Alexander Schmeil (knut740)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>
> Ansonsten kann man einen unbenutzten Knopf "umrüsten",
> also das wenig benutzte Druckkissen umsetzen.....
>
> Fummelei halt ;-)

Das wäre mir auch am liebsten, aber die Dinger sind so fest drin, die 
kriege ich nicht heraus.
Ich versuche es mal mit den anderen Methoden, die Ihr vergeschlagen 
habt, zunächst werde ich mal den Oberflächenwiderstand der verschiedenen 
Tasten messen (so gut das geht) und vergleichen.

Viele Grüße
knut740

Autor: Claudio H. (bastelfinger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Oberfläche einfach mit einem weichen Bleistift anmalen, fertig°!

Autor: karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
guter Sekundenkleber und nen Fitzel Alufolie sind auch ne gute Lösung

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.