www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Toslinkadapter eigene LED einbauen?


Autor: Igor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielleicht kann mir jemand helfen. Im Rahmen einer Studienarbeit muss 
ich eine LED an ein LWL kabel einkoppeln und möglichst ohne 
Linsensysteme. Ich dachte an eine TOSLINK sender, wo ich die LED ausbaue 
und einfach meine einbaue? Die frage ist, geht das? Ich hab zwar 
gegoogelt aber nichts gefunden. Ich bräucht so eine Buchse mit TOSLINK 
anschluss wo ich meine LED einbaue und dann mit Toslink kabel anstecke.


Kann mir da jemand ein Tipp geben?


Gruss


Igor

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wieso müssen es studenten immer kompliziert machen wenns auch einfach 
geht? NIMM doch einfach die toslink buchse, wozu soll da drin die LED 
ausgetauscht werden? zumal das auch eher eine laserdiode ist.

Autor: Grins (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
>zumal das auch eher eine laserdiode ist.

Das wohl kaum.

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weiß ich nicht, hab so ein ding nie auseinandergerupft. nur das licht 
was rauskommt legt den verdacht nahe.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ganz normales rotes LED-Licht mit 630...650nm Wellenlänge.

>Im Rahmen einer Studienarbeit muss
>ich eine LED an ein LWL kabel einkoppeln und möglichst ohne
>Linsensysteme.

Dann nimm eine superhelle, rote 3mm-LED, stülpe ein Stück 4:1 / 3,5mm 
schwarzen Schrumpfschlauch drüber, nimm eine 1mm 
Kunststoff-Lichtleitfaser und stecke sie in den Schrupfschlauch, mach 
das Konstrukt warm und fertig. Zugentlastung nicht vergessen.

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Reichelt gibts doch Toslink Receiver+Transmitter (TORX 173 3,30€; 
TOTX 173 3,65€). Da ist ja alles drin.
Ich hätte ansonsten noch Fibre Channel Transceiver liegen, das ist dann 
aber richtig Laser.

Autor: Igor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,


hey cool danke für die Antworten. Also z.B ""Toslink-Adapter Buchse auf 
3,5mm Optostecker"" aber welche LED kommt da rein? 3mm? Welche Bauform?


Vielen Dank!

Gruss

Igor

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da kommt keine LED rein, das ist einfach nur eine Steckerumsetzung. Kauf 
dir TOTX173 und gut.

Autor: Igor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bei Reichelt gibts doch Toslink Receiver+Transmitter (TORX 173 3,30€;
TOTX 173 3,65€). Da ist ja alles drin.


Es muss aber eine LED mit 425 nm Wellenlänge sein, kann ich das bei den 
Toslink transmitter machen? Deren ausbauen und meine einbauen?



Gruss Igor

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schön, daß Du damit auch schon ´rauskommst. Das wäre dann dunkles Blau 
in Richtung UV.

Autor: Igor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=ID7...


Sorry ich dachte das, dass keine große Rolle spielt ob da jetzt ne LED 
mit 600 nm drinnen ist oder eine mit 425 nm hauptsache ich kann sie 
umlöten.


Gruss Igor

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du gutes Werkzeug hast, kannst Du ja versuchen, den TOTX 
aufzubohren. Das seilich abstrahlende Original-IC enthält neben der 
roten LED auch noch eine Treiberschaltung. Das alles ist das 4-polige 
Dingen in der Mitte und das ist von unten vergossen. Viel Spaß beim 
Schlachten. Die vorn abstrahlende 3mm-LED mußt Du dann von hinten 
einsetzen.

Autor: Igor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also gehts nicht ;)


Ich dacht es gäbe so ein Gehüse wo ich eine LED einbauen kann und 
welches ein TOSLINK stecker hat welches ich dann mit LWL verbinden kann.


Schade,trotzdem Danke.


Gruss Igor

Autor: Guido C. (guidoanalog)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Igor,

ich habe im Rahmen meiner Studienarbeit ebenfalls einen Adapter zum 
Ankoppeln einer LED an einen LWL (2,2 mm POF, mit Schutzmantel) gesucht. 
Mein Adapter sollte allerdings ohne LED-Treiber sein. Ich habe keinen 
solchen Adapter gefunden. Mir ist mittlerweile auch klar warum. Der 
Adapter muss an die Strahlungscharakteristik der LED angepasst sein. Es 
kann folglich keinen universellen Adapter geben. Ich habe hier z.B. eine 
LED bei der ist die in POF eingespeiste Leistung maximal, wenn ihr 
Abstand zu der POF 10 mm beträgt. Die LED hat einen Abstrahlwinkel von 
6°.

Du kannst natürlich versuchen einen LWL-Sender umzubauen, dabei musst Du 
jedoch die folgenden zwei Dinge beachten:
1.) Hat die neue LED die gleiche Strahlungscharakteristik?
2.) Ist der LED-Treiber für die "neue" LED geeignet?
    Stichwort: Durchlassspannung, maximaler Strom

Als absolute Bastellösung kann ich Dir das folgende empfehlen:
Wenn Du keine große Reichweite bzw. eingekoppelte Leistung benötigst 
kannst Du die LED mit einem Cyanacrylat-Klebstoff (Sekundenkleber) 
direkt an die POF kleben. Hauptstrahlrichtung der LED beachten.

Mit freundlichen Grüßen
Guido

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nicht ganz billig, sieht aber gut aus:
http://parts.digikey.com/1/parts/439660-led-fiber-...

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alter... die kennen Preise für ein Stück blaue Plastik...!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ELV hat sowas glaube ich auch

Autor: Guido C. (guidoanalog)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht aber schick aus. Und die passende LED ist auch gleich dabei.
Leider kein Toslink.

Mit freundlichen Grüßen
Guido

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, einen habe ich noch:
http://www.conrad.de/goto.php?artikel=186309 Hirschmann Verbinder, auch 
kein Toslink
http://www.conrad.de/goto.php?artikel=181498 nur Toslink Stecker, 
aufbohren und eigene LED rein?

Autor: Igor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also:


Danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, danke, 
dan

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.