www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATmega168: PWM gibt nur einen Pulse !


Autor: Sören Dierking (tweety955)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo !

Habe das Problem, dass ich bei meinem ATmega168 die PWM nicht vernünftig 
zum laufen bekomme. Kriege auf PB1 exakt eine steigene und eine fallende 
Flanke und das wars dann. Jemand eine Idee, wo mein Fehler liegt ?

Gruß S.Dierking

PS:

Habe gerade noch folgendes hinzugefügt:

ISR(TIMER1_COMPA_vect)
  {

  }

Autor: Sören Dierking (tweety955)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann übrigens durch verändern des OCR1A Wertes die Pulsbreite des 
einen Pulses einstellen.........!

Autor: Mario Grafe (mario)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Code sind prinzipielle Fehler:
TCCR0B = (0<<CS00) | (0<<CS01) | (1<<CS02); 

enthält 2 Fehler:
Erstens kann man keine "0" shiften und ver-odern, also 0<<CS00 geht 
nicht.
Zweitens soltest du nicht "TCCR0B = ..." sondern "TCCR0B |= ..." 
schreiben, sonst kann es sein das du vorherige Einstellungen 
überschreibst.
Obige Zeile sollte also wie folgt aussehen:
TCCR0B |= (1<<CS02);
TCCR0B &= ~( (1<<CS00) | (1<<CS01) );

So jetzt überarbeite nochmal deinen Code (es betrifft auch andere 
Register) und schaue dann obs klappt.

siehe auch:
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-GCC-Tu...

Autor: Mario Grafe (mario)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
außerdem würde ich an deiner Stelle den CTC-Mode des Timer 1 für die PWM 
nutzen...

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Erstens kann man keine "0" shiften und ver-odern, also 0<<CS00 geht
>nicht.

Ich denke, daß die 0 hier ein Platzhalter ist, falls man im Code mal 
schnell eine 1 draus machen will. Die Schreibweise ist also in Ordnung 
und recht oft in Codebeispielen zu finden.

>Obige Zeile sollte also wie folgt aussehen:
>TCCR0B |= (1<<CS02);
>TCCR0B &= ~( (1<<CS00) | (1<<CS01) );

Wenn es nur eine Init des Timers ist, kann man es so schreiben, wie im 
Original-Code.

>außerdem würde ich an deiner Stelle den CTC-Mode des Timer 1 für die PWM
>nutzen...

Ich nicht. Jeder Timer, der PWM kann, kann auch verwendet werden. Der 
CTC-Mode ist gut, wenn man die Auflösung der PWM variieren will. Wenn 
man nur das Puls-Pausen-Verhältnis ändern will, braucht man den CTC 
nicht.

Autor: Sören Dierking (tweety955)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Änderungen haben leider keine Verbesserungen gebracht..!
Habe aber gerade festgestellt, dass wenn ich ein OCR1A++(mit Verzögerung 
z.B. alle 0,5s) in meine hauptschleife einbau, die Pulse regelmäßig 
kommen. Warum das so ist, ist mir allerdings ein Rätsel.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.