www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Arbeitsstellensuche Nachrichtentechnik / Technische Informatik


Autor: Cimbom Gs (cimbomgs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

leider hat mich die Krise auch getroffen und bin jetzt in einem 
Dienstleistungsunternehmen im Kurzarbeit.

Habe an der FH Nachtichtentechnik (Schwerpunkt Technische Informatik) 
absolviert und habe 2 Jahre Berufserfahrung.

Ich will mir eine Stelle bei einem "richtigen" Firma suchen aber im Netz 
finden ich NUR angebote vom Dienstleistungsunternehmen.

Könnt ihr mir sagen wo und nach was ich im Internet suchen soll, damit 
ich findig werden kann?
Kann mir Arbeitsamt weiterhelfen wenn ich nicht Arbeitslos bin?

Nach welchen Stellen sollte/könnte ich suchen wenn ich Technische 
Informatik studiert habe?


Ich bin für jede Hilfe sehr dankbar.
Vielen Dank und Gruß
Cimbomgs

Autor: Fernmelde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ein ähnliches Problem hatte ich vor etwa zwei Jahren auch. Daher einige 
Tips:

Arbeitsamt: Man kann sich arbeitssuchend melden. Erwarte aber nicht 
zuviel. Die Datenbank(Stellensuche) ist recht gut, aber es ist wirklich 
schwierig, Stellen zu finden, die nicht von Dienstleistern stammen. 
Schwierig wird es, wenn die einem eine Stelle heraussuchen. Zwecks 
mangelnden Fachkenntnissen waren dass bei mir häufig Stellen, die nicht 
auf mein Profil passten.

Ah Profil: Du kannst in dieser Datenbank dein Profil hinterlegen, so 
dass sich Firmen kontaktieren können. Wichtig ist, dass du dein Profil 
aber optimierst. Das heißt, möglichst die Kenntnisse angibst, die du 
besitzt und für deine Traumstelle benötigst. Kannst du etwas und 
möchtest du dies nicht ausüben (bei mir etwa Tätigkeit als einfacher 
Prüfer) lass es weg. Faustregel: etwa 10 Sachen angeben, nicht mehr, 
sonst wird es unglaubwürdig.

Bei mir meldeten sich dann sehr komische Firmen, aber ein Versuch ist es 
m.M. Wert. Der Vorteil bei dieser Datenbank ist übrigens, dass Firmen 
keine Gebühren für einen Account bezahlen müssen, wenn sie Personendaten 
suchen.

So, nun viele Stellen Fand ich auf monster.de. Da gab es auch viele, die 
nicht von Dienstleistungsunternehmen stammten.

Viele weitere Stellen fand ich direkt auf den Seiten der entsprechenden 
Firmen. Ich würde da zuerst mal suchen.

Übrigens gibt es noch Motivationsseminare von der Arbeitsagentur, die 
ich recht gut fand. (Bsp.: in Mannheim)

Am Schluss noch eine kleine Geschichte: Als ich mich vorstellte, 
zusammen mit einem Vertreter eines Dienstleistungsunternehmens, fragte 
der Abteilungsleiter, ob ich wüsste, warum alle Bewerber über das 
Dienstleistungsunternehmen kommen und sich keiner direkt bewarb. Grund: 
Es gab im Internet Stellenanzeigen, die keiner fand.

Viel Erfolg

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich will mir eine Stelle bei einem "richtigen" Firma suchen aber im Netz
>finden ich NUR angebote vom Dienstleistungsunternehmen.

Wie googelst du denn?
Google: Jobs <Wohnort> Nachrichtentechniker
bringt, wenn man nicht in der tiefsten Provinz lebt,
schon ein paar Treffer. Ansonsten muss man die Suche
räumlich weiter ausdehnen. Man kann nicht erwarten
das man etwas in der Nähe findet. Im Branchenbuch
kann man auch einige Firmen finden, wo man entweder
auf deren Webseiten forscht oder mal anruft und
Kaltakquise betreibt.


>Kann mir Arbeitsamt weiterhelfen wenn ich nicht Arbeitslos bin?

Angeblich nur wenn du von Arbeitslosigkeit bedroht bist.
(Das muss man aber nur glaubhaft machen, nicht nachweisen).
Die Jobbörse kannste ja auch so besuchen und nach offenen
Stellen suchen. Tipp:gib in "Suchbegriff" einen Stern (*)ein,
dann werden max.200 Jobs angezeigt. Interessant sind da
dann nicht die Jobs, sondern die Firmen, was die so machen.
Dienstleister sollte man meiden wie die Pest.

>Nach welchen Stellen sollte/könnte ich suchen wenn ich Technische
>Informatik studiert habe?
Informatiker, Programmierer, Administrator, Namen von Sprachen
die du beherrscht(C,C++,C#,VB,Perl,java,oder was du so drauf hast)
usw.
Ab und zu werden hier auch mal Jobs angeboten oder du bietest dich
an, musst dann aber mit Verriss rechnen.
Manche stellen ihr Profil auch bei Xing, Monster usw. ein aber
ob das fruchtet weiß ich nicht. Auf jeden Fall kommen auch ein
paar Schmeißfliegen von Dienstleistern aus ihren Löchern gekrochen
und machen leere Versprechungen.

Viel Glück.

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Viele weitere Stellen fand ich direkt auf den Seiten der entsprechenden
>Firmen. Ich würde da zuerst mal suchen.

DIE muss man erst mal kennen und das ist das Problem.

>Es gab im Internet Stellenanzeigen, die keiner fand.
Manche Personaler sind ja auch vom Internet überrollt worden,
haben nie einen Kurs besucht und glauben an ihre alte Methoden.
Das sich die Zeit ändern ist bei einigen noch nicht angekommen.
Das sieht man dann daran das Bewerbergruppen in den Stellen-
ausschreibungen diskriminiert werden.

Autor: dagger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Habe an der FH Nachtichtentechnik (Schwerpunkt Technische Informatik)
> absolviert und habe 2 Jahre Berufserfahrung.
Klingt doch gut.

> Ich will mir eine Stelle bei einem "richtigen" Firma suchen aber im Netz
> finden ich NUR angebote vom Dienstleistungsunternehmen.
>
> Könnt ihr mir sagen wo und nach was ich im Internet suchen soll, damit
> ich findig werden kann?
Es gibt schon Jobbörsen, wo nur Dienstleister sind, aber die normalen 
(Stepstone, Monster und die anderen 'übliche Verdächtigen') sind grob 50 
zu 50.

> Kann mir Arbeitsamt weiterhelfen wenn ich nicht Arbeitslos bin?
Klar, die haben auch eine Jobbörse, die kannst du auch ohne Anmeldung 
nutzen. Arbeitssuchend melden geht zwar, aber mich haben sie auch schon, 
trotz anonymen Profil, direkt auf dem Handy angerufen, und es wäre echt 
ungeschickt, wenn da dein aktueller Arbeitgeber da auf dich stößt.

> Nach welchen Stellen sollte/könnte ich suchen wenn ich Technische
> Informatik studiert habe?
Wir sollen dir sagen, was du machen willst?
Abgesehen davon, dass du wohl in einer Position wie deiner aktuellen 
landen wirst. Großartige Berufswechsel sind in D unüblich und kaum 
duechführbar, außer du machst dich selbstständig.

> Am Schluss noch eine kleine Geschichte: Als ich mich vorstellte,
> zusammen mit einem Vertreter eines Dienstleistungsunternehmens, fragte
> der Abteilungsleiter, ob ich wüsste, warum alle Bewerber über das
> Dienstleistungsunternehmen kommen und sich keiner direkt bewarb. Grund:
> Es gab im Internet Stellenanzeigen, die keiner fand.
Wahnsinn, oder? Als ob sich das ganze Internet um deren Internetseite 
drehen würde... kenne da auch zwei Firmen...

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cimbom Gs schrieb:
> Kann mir Arbeitsamt weiterhelfen wenn ich nicht Arbeitslos bin?

Da dir ja nicht gekündigt wurde, würden die dich auf dem Arbeitsamt wohl 
fragen, was du bei denen denn eigentlich willst ;-)

Autor: Cimbom Gs (cimbomgs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dagger schrieb:
>> Nach welchen Stellen sollte/könnte ich suchen wenn ich Technische
>> Informatik studiert habe?
> Wir sollen dir sagen, was du machen willst?

Nein das nicht. Es gibt tausende Bezeichnungen für das gleiche Beruf 
bzw. ähnliche Berufe. Da dachte ich dass mir vielleicht jemand ein paar 
nennen könnte, damit ich auch nach diese Bezeichnungen suchen kann :-)

Autor: Cimbom Gs (cimbomgs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@all Viellen Dank!

Autor: Link zu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Kann mir Arbeitsamt weiterhelfen wenn ich nicht Arbeitslos bin?
> Da dir ja nicht gekündigt wurde, würden die dich auf dem Arbeitsamt wohl
> fragen, was du bei denen denn eigentlich willst ;-)
Äh, nein, man kann sich auch als Ungekündigter arbeitssuchend melden. 
Aber wie gesagt, mir ist es passiert, dass ein Personalvermittler direkt 
meine Telefon-Nr. bekommen hat. Eigentlich geht das nicht (normalerweise 
ruft man eine Hotline an und wird von da weitergeleitet), aber es gibt 
wohl Mitarbeiter in den Argen/Jobcentern, die dass nicht so eng sehen. 
Naja, bei einem Personalvermittler, mache ich mir weniger Sorgen, aber 
wenn der aktuelle Arbeitgeber das mal schafft.

>>> Nach welchen Stellen sollte/könnte ich suchen wenn ich Technische
>>> Informatik studiert habe?
>> Wir sollen dir sagen, was du machen willst?
> Nein das nicht. Es gibt tausende Bezeichnungen für das gleiche Beruf
> bzw. ähnliche Berufe. Da dachte ich dass mir vielleicht jemand ein paar
> nennen könnte, damit ich auch nach diese Bezeichnungen suchen kann :-)
Ach so, such nach den passenden Schlagworten,
-Softwareentwicklung
und dann das was bei dir noch zusätzlich passt:
-java/C/C++/C#/SQL/SAP ...
-web
-dsp
-signalverarbeitung
-signalprozessoren
-windows/linux
was dir halt so passt.
Berufsbezeichnungen würde ich nicht nehmen, ist zu ungenau.

Aber auch einmal pro Woche oder so, unscharf suchen, durch 
Rechtschreibfehler, miese Such-Engines und ähnlichem Mist, kann dir bei 
zu genauer Suche auch was durch Lappen gehen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.