www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kein Zugriff auf Atmega 32


Autor: Nils B. (avr_noob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an Alle,

ich habe mir vor kurzem ein Atmega32 - Board mit einem ISP - Programmer 
geholt.
Hab mich mit Bascom auch schon ein paar kleine Tests gemacht, aber seid 
ca. 4 Std. hab ich keine Zugriff mehr auf den Chip. Soll heißen, beim 
Verify (ich benutze AVRPROG neuste Version) kommt die Fehlermeldung :

Address: 0x0000; Expected: 0x940c, Reciced:0xffff.

Seid dem das Problem besteht, habe ich gegoogelt und auch hier alles 
gelesen was ich gefunden habe, aber keine Antwort die mir als Noob 
geholfen hat.

Das einzige was mir aufgefallen ist, das beim lesen der Fuse-Bits, bei 
SPI Enable kein Haken mehr ist, sich der Takt verändert hat und der Boot 
Block von 2048 Words auf 256 Words verändert hat, obwohl ich da nichts 
dran gemacht habe.

Ich würde jetzt ganz gerne Wissen warum die Fehlermeldung kommt und ob 
der Chip kaputt ist. Wenn ja werde ich mir einfach einen neuen kaufen, 
mir gehts nur um das Verständnis warum, wieso :)

Schon mal vielen Dank im vorraus für die Antworten

Gruß Nils

Autor: Nils B. (avr_noob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ich in der späten Stunde vergessen: der Chip hat einen Externen 
Quarz mit 16 Mhz :)

Autor: Nils B. (avr_noob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi...

hat denn keiner ne kleine Antwort für mich??

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klingt als ob du die fuses zerschossen hast, die 0xFFFF kommen glaub ich 
zurück wenn der atmega seinen speicherinhalt nicht rausrücken mag.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hab ich in der späten Stunde vergessen: der Chip hat einen Externen
>Quarz mit 16 Mhz :)

Und das bedeutet das die Fuses auf external crystal
programmiert werden sollten, und nicht auf extern clock,
was du möglicherweise gemacht hast. Oder der Quarz
schwingt nicht an.

Autor: Nepi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal nach den Lockbits. Wenn der AVR gegen auslesen gesperrt ist, 
ist auch kein Verify möglich.
Die Fusebits kannst du hier gegenprüfen: 
http://www.engbedded.com/fusecalc/

Autor: Nils B. (avr_noob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

danke erstmal für die Antworten.

Hab noch mal ein wenig gelesen und geprüft usw...

Bei AVR - Prog steht als Signatur: FF FF FF also wird
der Chip wohl nicht erkannt.

Dann habe ich nochmal eine AtTiny2313 versucht zu Programieren.
Der Tiny war bereits auf dem Board und mit einer Firmware zum
Ansteuern eines LCDs programmiert ->Gleiches Problem.
(Der Chip ist nicht gegen Schreiben/Lesen gesperrt!!)

Ich habe den leisen verdacht,das evtl was mit dem AVR ISP ist.
Ich habe mir jetzt neue Chips bestellt und werde mal schauen
was die sagen, solange werd ich noch mal n bischn Tricksen :)

Bis danhin erstmal
Gruß Nils

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
versuch mal bei einem neuen IC die fuses nur auszulesen und NICHT 
irgendwas zu schreiben.

Autor: Billy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich weiß nun nicht, was du bei den fusebits eingestellt hast, aber 
sofern es wirklich auf external crystal eingestellt ist kannst du dir 
durch einen "dirty hack" behelfen, sofern du ein altes Mainboard mit ISA 
Slot besitzt. Da kannst du dann nämlich den Takt abgreifen und dann die 
fusebits wieder einstellen.

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich glaub da würd ich von dem alten board eher einen oszillator mit 
taktausgang (diese blechernen rechteckigen dosen mit den vier pins) 
runterrupfen und diesen als taktgeber an den µC hängen.

Autor: Nils B. (avr_noob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

hab heute Abend mal eine andere Programiersoftware ausprobiert.
Und zwar AVR OSP 2, ich konnte damit problemlos den
Tiny2313 programmieren und auslesen und auch auf die Fuses und
Lockbits zugreifen.

Der Tip mit dem DirtyHack ist gut, hab sowas ähnliches

Beitrag "Re: Mega 128 --- Fuse für Takt falsch gesetzt --- benötige"

schon mal gelesen. Werd das morgen mal bei dem Atmega ausprobieren.

Außerdem muss ich mal sagen, dass ich AVR OSP 2 von der Bedinung 
wesentlich besser finde als AVRPROG.
Ich werde mal berichten, ob das mit dem DirtyHack funktioniert hat.

Gruß Nils

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.