www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DS18s20 Reichelt


Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reichelt gibt bei dem s20 an er sei falsch gestempelt, hat den jemand in 
Verwendung ? habe den Eindruck der liegt um 5 Grad daneben.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der ist nicht falsch gestempelt, sondern von Maxim grundsätzlich 
DS1820 gestempelt (vgl. Datenblatt).

Hast du deine Schaltung und dein Programm bereits kontrolliert, ob du 
den Sensor durch in der Nähe befindliche Bauteile oder zu häufige 
Abfragen aufheizt?

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> oder zu häufige Abfragen aufheizt?

Also ich frag den jede Sekunde ab, hierzu habe ich nichts gelesen, was 
ist denn üblich ? heizt der sich durch zu häufiges Abfragen tatsächlich 
auf ?

Ich probiers mal mit alle 10 Sekunden. Sind meine ersten Experimente mit 
den Temp. Sensoren.

Autor: Zwiebackfräser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bernd,
wie Stefan schon schrieb, reicht schon wenn das Teil in der Nähe einer 
Lampe,
Pc-Netzteil oder ähnlicher Wäremquelle liegt. Ist recht empfindlich.

Gruß Jörg

Autor: allu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, die heizen sich tatsächlich auf, ist mir auch passiert. Einmal pro 
Minute mit zwei Sensoren war dann genau genug.

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe hier ein Temp. Meßgerät zum Vergleich, deswegen frage ich ja, 
das häufige Abfragen das Ding aufheizen wußte ich nicht.

Ich finde auch nichts hierzu im Datenblatt.

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, danke für den Hinweis.

Autor: Sascha Weber (sascha-w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das mit der Erwärmung steht zwar nicht im Datenblatt lässt sich aber 
durchaus rechnerrisch belegen.
Messdauer 0,75sec; Strom 1.5mA; Spannung 5V
macht bezogen auf 1sec 5.6mW
Gehäuse dieser Bauform haben einen Thermischen Widerstand so um die 
80K/W (Chip->Gehäuse) womit man dann bei 1sec Messzyklus auf 0.45K 
Erwärmung kommt.

Sascha

Autor: Bernd S. (wird_schon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meiner(Reichelt) liegt an der frischen Luft und misst jede Sekunde. Das 
Kabel ist nen knappen Meter lang. Ich habe ihn 1,5 Grad nach unten 
korrigiert. Hatte drei andere Messungen zum Vergleich.

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke noch mal für die Erklärungen, macht schon Sinn aber dann im DB 
keine Hinweise darüber zu finden und eine Genauigkeit von einem halben 
Grad anzugeben ist schon mutig von Maxim :-)

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mit meinen Sensoren keinerlei Probleme mit Ungenauigkeiten.
Sie liegen immer im genannten Bereich von +- 0.5°C. Eine Abweichung von 
5°C hatte ich noch nicht.

Autor: John (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze einen DS18S20 um die Außentemperatur zu messen. Zum Schutz 
vor Feuchtigkeit habe ich ihn mit mit Schrumpfschlauch (schwarz mit 
Heißkleber, UV beständig) eingeschrumpft. Die gemessene Temperatur war 
um bis zu 2K höher als bei meinem gekauftem Thermometer, dessen Sensor 
in weißem Kunststoff vergossen ist. Die Sensoren befinden sich im 
Schatten (Nordseite des Hauses). Auch bei stark bewölktem Himmel war 
diese Temperaturdifferenz vorhanden, nur Nachts nicht. Nachdem ich den 
DS18S20 zusätzlich mit weißem Schrumpfschlauch überzogen hatte, lag die 
gemessene Temperatur nur noch ca. 0,2K höher als die Temperatur meines 
Vergleichsthermometers. Dann habe ich noch das Messintervall von 1 
Sekunde auf 5 Sekunden geändert. Und jetzt ist die gemessene Temperatur 
um ca. 0,3K niedriger als bei dem gekauften Thermometer.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.