www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Signal Tracking Generator


Autor: Philipp L. (ecu)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for TG.png
    TG.png
    8,58 KB, 146 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sollte eigentlich das Signal eines Tracking Generators bei einem 
Spektrum Analyzer aussehen? Eigentlich würde ich einen Sinus erwarten. 
Allerdings bewege ich mich auf Neuland und bin mir nicht sicher. Ein 
Screenshot der Messung (Ausgang TG, über T-Stück mit 50 Ohm 
Abschlusswiderstand an Oszi-Eingang) ist angehängt.

Danke,
Philipp

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sieht aus, als würde die positive Versorgung fehlen. Das muß 
natürlich idealerweise ein Sinus sein. Das sind etwa 10 MHz =1/ 
(5*20)nsec, da sollte das T-Stück noch nicht soviel ausmachen. Für 
höhere Frequenzen ist ein T-Stück immer eine Störstelle.

Autor: Philipp L. (ecu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal vielen Dank für die Antwort! Das Problem ist dass der SA 
niegelnagelneu ist. Wegen einer anderen Sache habe ich ein 
Austauschgerät bekommen (neue S/N), das Signal des TG sieht wieder 
gleich aus. Nun zweifle ich an meiner Messung, kann aber keinen Fehler 
finden zumal das Ergebnis mit einem anderen 
Oszi+Kabel+T-Stück+Abschlusswiderstand identisch ist. Hat noch jemand 
eine Idee? Bzw. hat jemand einen Screenshot vom TG seines SA?

Philipp

Autor: Stefan E. (sende_de)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp L. schrieb:
> [..] Bzw. hat jemand einen Screenshot vom TG seines SA?

Hallo Philipp,

ehrlich gesagt bin ich bisher auch immer davon ausgegangen, dass ein 
Tracking Generator einen halbwegs sauberen Sinus erzeugt. Auf Grund 
Deiner Messungen habe ich mir jetzt einmal das Signal des TG eines R&S 
FSH3 angeschaut. Aufbau wie bei Dir, also TG des SA, 50cm RG-142 (50 
Ohm), 50 Ohm Abschluss direkt am Scope. Bei 10 MHz kann man noch einen 
Sinus erkennen, bei 1 MHz sieht das Signal schon ziemlich übel aus. Bei 
noch tieferen Frequenzen willst Du es nicht sehen ;-). Also entweder 
machen wir bei unseren Messungen beide etwas falsch, oder die TG 
arbeiten wirklich so.

viele Grüße,

Stefan

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Tracking Generator dient zum Anregen eines Systems das synchron 
demoduliert. Da man eh davon ausgeht, dass das System linear ist, und 
keine Oberwellen gemessen werden, ist eigentlich egal womit man anregt, 
solange man weiss wieviel davon die Grundwelle ist. Nein ?

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

hat mich jetzt mal interessiert: Bei meinem Hameg kommt ein sauberer 
Sinus heraus. Aufbau wie bei Philipp, aber Durchgangsabschluss, sollte 
aber bei 10MHz noch nichts ausmachen.

Autor: Philipp L. (ecu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe in der Zwischenzeit mal beim Hersteller (Hameg) nachgefragt. Ist 
tatsächlich so wie weiter oben schon geschrieben bzw. gezeigt wurde. 
Muss nicht zwingend ein Sinus sein (obwohl die Vorgänger-Modelle einen 
Sinus hatten). Der (schmalbandige) Eingangsfilter lässt ohnedies nur die 
Frequenz des TG durch.
Nunja, wieder was gelernt.

Gruss,
Philipp

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.