www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Woran kann es liegen, wenn man keine IP vom Router bekommt?


Autor: Peter Lindenberg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nabend!

Ich habe heute einen neuen Rechner an meinem Arbeitsplatz bekommen. Nun 
hab ich das Problem, dass der Netzwerkkarte keine IP zugewiesen wird. 
Beim alten Rechner gehts ohne Probleme, beim neuen nicht.  Leider weiß 
ich nicht viel über den DHCP-Server, da ich da keinen Zugriff drauf hab. 
Auf beiden Rechnern läuft übrigens WinXP SP3.

Ich hab zuerst versucht, die MAC-Adresse des alten Rechners beim neuen 
einzustellen. Hat nix gebracht.

Dann hab ich die Netzwerkkarten ausgetauscht. Immernoch hat der alte 
Rechner die IP bekommen, der neue nicht.

Mit ist zwar nicht bekannt, dass DHCP-Server nach Hostnamen gucken, aber 
auch das hab ich ausprobiert und den alten Hostnamen auf dem neuen 
Rechner eingegeben.

Ich dachte bisher, DHCP würde nur nach der MAC Adresse gucken.
Woran könnte der DHCP-Server die Rechner noch unterscheiden? Was könnte 
den Server dazu veranlassen, mir die IP zu verweigern, obwohl die MAC 
Adresse gleich ist (es war immer nur ein Rechner gleichzeitig am Netz)?

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zuerst muß der lokale Rechner wissen daß er DHCP verwenden soll.
Ggf aktivieren.

Evtl. reicht es, dem neuen Rechner den gleichen Namen zu geben wie dem 
alten.

Ansonsten hast du Glück, wenn du keinen Zugang zur DHCP-Einstellung 
hast;
denn dann ist es ein Problem deines Admins.

Evtl. kann man statt DHCP auch passende Einstellungen manuell vornehmen
(IP, Gateway etc.), aber das geht auch nur in Abstimmung mit deinem 
Admin.

Autor: Peter Lindenberg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Zuerst muß der lokale Rechner wissen daß er DHCP verwenden soll.
> Ggf aktivieren.

DHCP ist natürlich aktiviert.

> Evtl. reicht es, dem neuen Rechner den gleichen Namen zu geben wie dem
> alten.

Rechnernamen hab ich, wie erwähnt, auf den alten Namen geändert. Bringt 
nix.

> Ansonsten hast du Glück, wenn du keinen Zugang zur DHCP-Einstellung hast;
> denn dann ist es ein Problem deines Admins.

Auf dem Rechner hab ich Adminrechte. Nur auf die Einstellungen des DHCP 
Servers hab ich keinen Zugriff.

> Evtl. kann man statt DHCP auch passende Einstellungen manuell vornehmen
> (IP, Gateway etc.), aber das geht auch nur in Abstimmung mit deinem
> Admin.

Ich hab versucht, die IP, welche dem alten Rechner zugewiesen wird, 
manuell dem neuen zu geben. Damit lässt mich der Router allerdings 
trotzdem nicht ins Netz.


Achja, und mein Admin ist im Urlaub :-/

Autor: min (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auf dem rechner einstellen: IP-Adresse automatisch beziehen. auf dem 
Router muss der DHCP-Pool auch gross genug sein, dass eine IP-Adresse 
zugewiesen wird. Eventuell muss auch die MAC-adresse der Netzwerkarte im 
Router eingetragen sein.

Autor: Peter Lindenberg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, ich bin dir ja dankbar, dass du antwortest, aber...

> auf dem rechner einstellen: IP-Adresse automatisch beziehen.

Wie bereits geschrieben: ist eingestellt.

> auf dem Router muss der DHCP-Pool auch gross genug sein, dass eine
> IP-Adresse zugewiesen wird.

Da es mit der IP auf dem alten Rechner klappt, sollte der neue die 
eigentlich auch bekommen können.

> Eventuell muss auch die MAC-adresse der Netzwerkarte im
> Router eingetragen sein.

Da die MAC Adresse des neuen Rechners die gleiche ist (sogar die selbe 
Netzwerkkarte, nach dem Tausch), ist das wohl überflüssig.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein, ich frage jetzt nicht, ob das Kabel drinsteckt und die LED daneben 
leuchtet...

Autor: Albert M. (Firma: keine) (wyldesyde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn linux...
DHCP client installiert & aktiv?

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
packet over air problem?

leuchtet die entsprechende LED am router/hub/switch wo der rechner 
angeschlossen ist?

Autor: Peter Lindenberg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LEDs an der Karte und am Switch leuchten (übrigens nicht per WLAN 
verbunden). Der Router lässt sich auch anpingen, wenn ich selber ne IP 
vergebe.

Was ich mich frage, wie kann der DHCP Server die beiden Rechner 
überhaupt auseinander halten, wenn die selbe Netzwerkkarte drin steckt 
und der selbe Rechnername verwendet wird?

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eigentlich nicht, deshalb würde ich eher darauf tippen, daß lokal etwas 
vergurkt ist.

Autor: Peter Lindenberg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber ein Netzwerkkarten-Treiber, der ne DHCP Abfrage vergeigt, halte ich 
auch für relativ unwahrscheinlich.


Firewall hab ich testweise auch abgeschaltet, für den Fall das da jemand 
Mist konfiguriert hat. Nützt aber auch nix.

Autor: xtension (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich würde erstmal mit Wireshark gucken was bei dem dhcpoffer 
passiert. Und ob dieser überhaupt raus geht.

Autor: uz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
irgendwas an firewall installiert ?

Autor: Oliver Stellebaum (phetty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der DHCP-Server kann auch IPs nur an "bekannte" MAC-Adressen verteilen.
Also, entweder warten bis der Admin wiederkommt und die MAC-Adresse im 
Server einträgt und eine IP zuteilt (saubere Lösung) oder mit 
MAC-Cloning die MAC-Adresse des alten PCs eintragen (scmutzige Lösung).

Autor: Peter Lindenberg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werd morgen mal den wireshark anschmeißen.


@phetty: seufz Danke für deine Antwort. Wie mehrfach geschrieben: Nix 
MAC-Adressenproblem. Selbe (wirklich selbe, nicht gleiche!) 
Netzwerkkarte.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest mal folgendes ausprobieren:

Alten Rechner verwenden, und die per DHCP übermittelten Daten 
(Adresse/Netzwerkmaske, DNS-Server und Standardgateway) notieren.

Die beim neuen Rechner als feste Adressen eintragen und prüfen, ob der 
Rechner im Netzwerk funktioniert, ob beispielsweise Kontakt zum Router 
aufgenommen werden kann und ob "das Internet funktioniert".

Das ist zwar Pfusch, aber während der Lebensdauer der dem alten Rechner 
zugeteilten Lease sollte diese Adresse keinem anderen Rechner zugewiesen 
werden können.

Autor: Condi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist das für ein Switch?
Was sagt das Eventlog wenn der Rechner auf DHCP steht?

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du Pingen kannst steht ja schonmal die Verbindung...
Vieleicht fehlt dir nur der EIntrag für den DNS Server?
Oder durch deine Tauschaktionen hat der Router deine MAC gesperrt ;)

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte mal ein ähnliches Problem. Bei mir lag es an der Windows-Firefall. 
Nachdem ich diese deaktiviert hatte, funktionierte alles einwandfrei

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube da gibts gar keinen DHCP-Server ;-)

Autor: uz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auf den tipp firewall hab ich doch auch schon keine antwort bekommen...

aber es gibt da diverse möglichkeiten die ich mir vorstellen könnte? 
Swtich mit STP an ?.... Firewall.....tools vom hersteller des computers 
welches standorte verwaltet

Autor: tatsächlich? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
uz wrote:
> auf den tipp firewall hab ich doch auch schon keine antwort bekommen...


> Autor: Peter Lindenberg (Gast)
> Datum: 11.11.2009 18:50

> Firewall hab ich testweise auch abgeschaltet, für den Fall das da jemand
> Mist konfiguriert hat. Nützt aber auch nix.

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielleicht eine ganz blöde idee. mach doch mal einen router-neustart, 
eine minute vom strom trennen oder so...

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie bitte? Er soll das Firmennetzwerk mal ebend für ne Minute 
lahmlegen?!?

Autor: 2345 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: Peter Lindenberg (Gast)
> Datum: 11.11.2009 18:50

> Firewall hab ich testweise auch abgeschaltet, für den Fall das da jemand
> Mist konfiguriert hat. Nützt aber auch nix.


abgeschaltet in wie fern? ich weiss von der ein oder anderen sickigen 
personal firewall das wenn man nur gui beendet diese im hintergrund 
genau so weiter läuft ... da hilfts nur wenn man in der firewall sagen 
kann kurzfristig alles durch lassen....


Alternativ, brenn dir doch mal ne ubuntu live cd und teste ob du damit 
ne ip bekommst ;-) ? Dann weist du immerhin schon mal obs wirklich ein 
software problem ist oder doch was mit der hardware

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ipconfig [/? | /all | /renew [Adapter] | /release [Adapter]  ??
z.B.

ipconfig /all > merk.txt und dann vergleichen?

Autor: Oliver Stellebaum (phetty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts vielleicht noch eine OnBoard-Netzwerkkarte oder sowas die 
priorisiert verwendet wird?
Kein Kabel dran? Also keine IP...

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Er soll das Firmennetzwerk mal ebend für ne Minute lahmlegen?!?
**hmpf**

das ist natürlich doof wenns ein größeres netzwerk ist was ständig 
verfügbar sein muß.

dann bliebe mir nur noch die idee daten sichern und winblöd neu 
installieren. geht vermutlich schneller als die fehlersuche.

Autor: 2345 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenns nen firmen netz ist würde ich auf stp wetten ;-)

Autor: Peter Lindenberg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit stp kenn ich mich nun gar nicht aus. Den Wikipedia Artikel hab ich 
auch ned so recht verstanden. Hab ich auch nur überflogen.

Ich behalt jetzt einfach den alten Rechner noch bis Montag und frag dann 
unseren allwissenden Admin. ;)

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
war klar, daß der es wieder ausbaden muß! ;)

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tolle experten hier :-)

Autor: uz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hoffe es gibt am ende wenigstens ne auflösung ;-)

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn sie bei stp suchen? nöööööö.....  :-D

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, die Loesung ist, beim alten Rechner die MAC nachschauen, und diese 
dann beim Neuen eintragen. Gurgel mal nach "Fake MAC"

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also das 1. posting läßt unter umständen darauf schließen dass das 
bereits ohne erfolg probiert wurde :-D

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
80% der Antworten hier, lassen darauf schließen, dass die Leute einfach 
drauf los posten, ohne zu lesen. 20% ca. sind sinnvolle Antworten.

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 80% der Antworten hier, lassen darauf schließen, dass die Leute einfach
> drauf los posten, ohne zu lesen. 20% ca. sind sinnvolle Antworten.
tschuldigung, aber in diesem posting kann ich auch keinen sinn erkennen, 
der dem threadstarter zu einer erfolgreichen netzwerkverbindung 
verhilft.

foren sind nunmal zum diskutieren da, und wenn nur einer von hundert die 
richtige idee postet hat es sich schon gelohnt!

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibt es in dem Netz evtl. mehrere DHCP-Server? Wenn der alte Rechner 
noch läuft: in der Kommandozeile 'ipconfig -showclassid *' eingeben, 
wenn eine ClassID für die benutzte Netzwerkkarte angegeben wurde muss 
die mit ipconfig -setclassid auch auf den Neuen übernommen werden.

Autor: uz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stp ist garnicht soooo unmöglich wie du denkst zwiebel .... da ein port 
erstmal nicht forwarded , unter umständen ist dhcp schon timed out bevor 
der port des switches durch läst ... zumindest weist cisco hierrauf im 
ccna3 version 4 ziehmlich genau darauf hin ;-)

Autor: dööfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ds ist bestümmt der DHCP-Client-Service beim WinDoof ausgeknipst.

Autor: Juergen Roeck (stumpjumper)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
ihr habt hier viele gut gemeinte Tips gegeben aber ich möchte folgendes 
anmerken:
1. Die IP in einem Netz das DHCP macht ist ein absolutes Tabu denn die 
Adresse wird vom DHCP-Server verwaltet und man Pfuscht da nur dem Admin 
ins Handwerk (was er meist auch übel nimmt)
2. Jeder vernünftige Admin wird dem "normalo" Benutzer die Admin-Rechte 
entziehen ergo könnte man also unterstellen dass der Eröffner des 
Threads mit einem eigenen Rechner in einem fremden Netzt wühlt.

Zu STP wenn ich das richtig sehe und Punkt 2 nicht zutrifft, ist das 
wirklich ein Managebarer Switch? Die meisten biilig Switche wissen doch 
kaum was pber STP

3. Eine mögliche Fehlerursache: Wie ist der Speed und Duplexwert der 
Netzwerkkarte eingestellt falls auf "Auto" mal auf halbduplex einstellen

Viel Erfolg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.