www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Abstand der Leiterbahnen bei 230V


Autor: Benny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wir sind derzeit dabei ein Schaltmodul nach diesem Vorbild nachzubauen:
http://www.mikrocontroller.net/articles/I2C-Schaltmodul

Jedoch stoßen wir auf verschiedene Wiedersprüche.
In einer Tabelle und einigen Threads hier aus dem Forum lässt sich 
entnehmen dass der Leiterbahnenabstand bei 230V ca. 3mm betragen sollte. 
In dem oben angegebenen Artikel wird aber scheinbar keine Rücksicht auf 
diesen Abstand genommen bzw. wird er nicht angesprochen. Desweiteren ist 
es mir unerklärlich wie man bei einem Rastermaß von 2.54mm bei den 
Bauteilen einen Leiterbahnenabstand von ca. 3mm hinbekommen soll :-)

Wär cool wenn mir das jemand verständlich machen könnte...
Danke für die Mühe, Benny.

PS: Ist es möglich die Isolierung durch auftragen eines Lackes auf die 
Platine zu erhöhen und somit die Leiterbahnen dichter verlaufen lassen 
zu können?

PS2: Achja wieso verwendet der im bigen Artikel nicht einfach einen 
TRIAC mit isolierten Gehäuse?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Des Artikels kurzer Sinn... es gibt technisch notwendige Abstande, die 
sind gut fuer den Laborbetrieb, dann kommt Verschmutzung hinzu, die 
Abstaende nehmen zu und dann sollte das Ganze fuer Jahre im Feld 
draussen gut sein, dann nehmen die Abstaende nochmals zu.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Benny (Gast)

>In dem oben angegebenen Artikel wird aber scheinbar keine Rücksicht auf
>diesen Abstand genommen bzw. wird er nicht angesprochen.

Doch. Einzige Ausnahme sind die Triacs. Dort ist kein gröösserer Abstand 
möglich. Man kann noch das Gehäuse tauschen, z.B. auf TO220DSH, dort ist 
das mittlere Pin versetzt. Damit hat man zwar auf der Platine grössere 
Abstände, AM Gehäuse beleibt aber die minimale Kriechstrecke erhalten.

> Desweiteren ist
>es mir unerklärlich wie man bei einem Rastermaß von 2.54mm bei den
>Bauteilen einen Leiterbahnenabstand von ca. 3mm hinbekommen soll :-)

Siehe oben.

>Wär cool wenn mir das jemand verständlich machen könnte...

Die Bauteile sind nicht direkt für hohe Verschmutzungsgrade geeignet. Ma 
muss halt ein relativ staubdichtes Gehäuse nehmen, so IP 64 oder so. 
Dann passt das.

>PS: Ist es möglich die Isolierung durch auftragen eines Lackes auf die
>Platine zu erhöhen

Wenn man es richtig macht (tm). Einfach 0815 Lack draufpinseln ist nicht 
wirklich ok.

> und somit die Leiterbahnen dichter verlaufen lassen
>zu können?

Es gibt doch "nur" eine kritische Stelle, der Rest ist SEHR entspannt.

>PS2: Achja wieso verwendet der im bigen Artikel nicht einfach einen
>TRIAC mit isolierten Gehäuse?

Wozu?

MfG
Falk

Autor: ReinHerR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo wird das Gerät verkauft? In den Staaten in denen z.B. die Demko 
gilt/galt (Dänemark) ist/war ein Abstand von 20mm erforderlich. Das 
Problem hatte ich aber vor über 10 Jahren, k.A. ob das noch gilt oder 
schon EG-harmonisiert wurde.

Gruß
ReinHerR

Autor: Peter L. (peterl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wird immer wieder verwechselt:
Betriebs Isolierung und Sicherheitsabstände.

für die Betriebsisolierung zählt einzig, wass passiert, wenn man die 
Engstelle kurzschliesst. Wenn dann (z. B. durch eine Sicherung keine 
Schaden entsteht, kann man auch 1mm Abstand reichen.
Beim Triac kann man z. B. Anode und Kathode kurzschliessen und die Lampe 
leuchtet ,wird aber keinen Schaden anrichten.
Wenn eine Heizung geschaltet wird, wird  geheizt.
Wenn durch das Nichtausschalten der Heizung ein Schaden entstehen könnte 
muss man einen unabhängigen Temperaturschalter vorsehen.


Sicherheitsabstand ist zwischen der 230Volt Seite und berührbarer 
Niederspannungsseite. Das kann ein Temperaturfühler, Taster oder ein 
Stück Metall usw. sein.

Da muss der Abstand mindestens 4mm bis zu 8mm betragen, je nachdem, 
welche Vorschriften herangezogen werden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.