www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Target: Suche Kontakt für Gummitaster


Autor: Marian S. (sja-m)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche so eine Kontaktfläche (Anhang) oder etwas Ähnliches, das für 
Gummitaster verwendet werden kann.
Der Kontaktstößel (oder wie sich das Teil nennt) hat einen Durchmesser 
von 3mm.

Auf die Idee ne Leiterbahn zickzack zu verlegen bin ich auch schon 
gekommen, aber da muss es doch was fertiges geben.

Danke schonmal für Eure Hilfe!

Gruß
Marian

Autor: ... (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sowas?

Autor: Marian S. (sja-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaut schon ganz gut aus!

Hab mir jetzt auch was zurechtgebasteltnur fehlen nach dem Exportieren 
die Leiterbahnen (also die Spiralen).

Ich bin so vorgegangen:
1. Platine ohne Schaltplan
2. 2 neue Lötpunkte aus "Zeichnen-Menü" gesetzt (0,3175x0,3175/Bohrloch: 
0mm)
3. Leiterbahnen gezogen, zurechtgebogen...
4. Alles auf Ebene 2 (Kumpfer unten) gebracht
5. Die 2 Leiterbahngebilde mit je einem Lötpunkt verbunden
6. Alles wieder auf Ebene 100 (Alle Kupferlagen) (hab ich von anderen 
SMDs abgeguckt)
7. Umriss und Bauteilbeschriftungen auf Ebene 21 (Bestückung oben) 
hinzugefügt.
8. Alles markiert und "X" (Exportieren) gedrückt.

Wenn ich nun das ganze exportiere und abspeichere ist nur der Umriss, 
die 2 Lötpunkte (trotsdem durchkontaktiert) und die Bezeichnungen 
gespeichert.
Meine Leiterbahnen sind zwar sichtbar, aber nicht als Leiterbahn.
Zumindest nicht in der 3d-Ansicht vorhanden, was sie ja normal sind.

Was mache ich also falsch?
Und was muss ich beachten damit die Kontakte (also die Spiralen) nacher 
nicht mit Stopplack überzogen werden?

Gruß
Marian

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh Glaskugel, bitte sage mir welches Layoutprogramm der Jung benutzt...

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh Glaskugel, sage dem Gast er soll lesen lernen.....

Überschrift des Threads:

> Target : Suche Kontakt für Gummitaster

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was mache ich also falsch?

Fast alles ;)

Zeichne dein Spiralgebilde mit allen Anschlußleiterbahnen und Pads. 
Benenne die beiden Signale (auf die Pads doppelklick und unter Signal 
einen beliebigen Signalnamen vergeben). Das Projekt speichern.
Dann alles markieren.
Dann unter "Gehäuse" auf "Schaltung zu einem Gehäuse verschmelzen" 
klicken.
In dem Dialog die Signale zuordnen.
Dann Maus über die Mitte des Gebildes und "y" und dann "x" tippen.
Bibliothek auswählen und Name für das Bauteil vergeben.
Fertig.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 3. Leiterbahnen gezogen, zurechtgebogen...

Die Spiralen kannst du unter "Elemente"/"Spiralen Zeichnen" erstellen.

Autor: Marian S. (sja-m)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super!

Vielen Dank für die gute Anleitung!
Hat soweit echt gut geklappt :-)

Nun hab ich noch ein kleines Problemchen, aber mit Eurer Hilfe bekomme 
ich das sicher auch noch hin;-P

Im angehängten Beispiel habe ich den einen Bestückungsdruck "zerrissen" 
um drunter zu gucken.
An den 2 Pads habe ich jetzt noch je eine Duko.

Allerdings möchte ich dieses Kontaktgebilde wie SMD-Teile auf nur einer 
Seite bestücken und beschalten.
Also z.B.:
Bestückungsdruck oben (jetzt noch unten)
Kupfer oben (ist ok so)
Lötstopp oben frei, unten vorhanden (bzw. bestückungsspezifisch)
Keine Dukos in den Pads (jetzt noch vorhanden)

Was muss ich noch ändern?

Gruß
Marian

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doppelklick auf die Pads oder markieren und "ä" drücken.
"Ebene" auf die Ebene, auf der auch die Leiterbahnen sind, einstellen. 
Also entweder Ebene 2 oder 16. Bei "Bohrloch" im gleichen Menü 0 
eingeben.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für dauerhafte Änderung des Bauteils in der Bibliothek:
Bauteil holen, irgendwo plazieren. Die Änderungen an den Pads vornehmen.
Bauteil komplett markieren. Maus in die Mitte des Bauteils, "y" und dann 
"x" drücken, in Bibliothek abspeichern.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achso, um den Lötstoplack von den Leiterbahnen weg zu bekommen:

Alle Leiterbahnen markieren( nicht die Pads), rechte Maustaste 
"kopieren" wählen.
Dann irgendwo wieder rechte Maustaste: "Einfügen" klicken. Bei der 
Abfrage nach den Signalnamen "Alle Signale bekommen neue Namen" wählen.
Irgendwo plazieren. Komplett markieren und "ä" drücken. Leiterbahnen und 
Leitertori anwählen. Im Änderungsmenu jeweils "Ebene" 18 oder 4 
eintragen, je nachdem auf welcher Ebene die Leiterbahnen vom Original 
liegen.
Die einzelnen Leiterbahnstücke nacheinander markieren, jeweils "ä" 
drücken und den Signalnameneintrag löschen. Noch mal alle Leiterbahnen 
markieren und das Gebilde deckungsgleich über das Original schieben.
Um es dauerhaft in die Bibliothek zu bekommen wieder komplett Markieren, 
Maus auf die Mitte, dann "y" und"x" drücken, wie gehabt.
In der 3D-Ansicht sind die Bahnen dann zwar immer noch mit Lötstopplack 
überzogen, aber nicht nach dem Herstellungsprozess.

Autor: Ricardo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alle Bauteile werden in Target eigentlich so entworfen, dass sie von 
oben zu sehen sind. Also die Spiralen auf Ebene 16 und nicht auf 2. 
Später beim Importieren kann man das Bauteil spiegeln und somit auf die 
Unterseite klappen.

Der Lötstopplack muss im gesamten Bereich fehlen nicht nur auf den 
Spiralen. Daher würde ich besser in der Ebene 18 "Lötstopp oben" eine 
große Scheibe über beide Spiralen zeichnen und ins Bauteil aufnehmen. In 
diesem grünen Bereich fehlt dann der Lötstopplack, weil diese Ebene ja 
invertiert zu sehen ist. Wenn zischen den Spiralen noch Lötstopplack 
wäre, würde der vergleichsweise dick auftragen und das Leitgummi würde 
die Bahnen nur mit sehr hohem Druck erreichen.

Die Spiralen werden dann bei dir wahrscheinlich verzinnt (HAL oder 
chemisch Zinn). In industriellen Anwendungen werden die Spiralen aber 
meist vergoldet oder versilbert. Ob das mit dem Zinn spielt, musst du 
mal sehen.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn zischen den Spiralen noch Lötstopplack wäre, würde der
> vergleichsweise dick auftragen

da hast du auch wieder Recht. Ich hatte jetzt nur die Leiterbahnen im 
Sinn gehabt.

Autor: Marian S. (sja-m)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, hat geklappt!

Soweit mal vielen Dank an Euch. Ihr habt mir vorbildlich 
weitergeholfen:-)

Da ich nach einem selbsttest die PCB (warscheinlich bei Bilex-LP) mal 
richtig erstellen lassen möchte wäre eine Goldbeschichtung schon 
interessant.
Gold ist glaube ich auch im Angebot bei Bilex-LP.

Muss ich da was beachten wenn ich einem PCB-Hersteller mein 
Target-Layout schicke und die Gummikontakte oder auch andere 
Kontaktflächen Vergoldet haben möchte?

Bzw. soll ich jetzt schon im Tastergehäuse irgendwas mit Gold machen?
Hab gesehen, dass es da die Layer 3 und 7 Gold unten/oben gibt.


Gruß
Marian

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ob jetzt partiell vergolden günstiger ist, als wenn alle Pads und 
Kontaktflächen vergoldet sind, sollte man vorher beim Hersteller 
erfragen.
Auch welche Daten er braucht, wenn partiell vergoldet.

Autor: Andreas Z. (andy-keh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das "normales" chemisch Gold ausreicht, kann ich mir nicht vorstellen. 
Das ist ja nicht gerade lange haltbar und dann dringt das Kupfer durch.
Wenn ich nicht ganz falsch liege braucht man da eine deutlich dickere 
Goldschicht als die Standard-Oberfläche.
Günstiger könnte übrigens eine Carbonbeschichtung sein - auch mit 
Einmalkosten verbunden aber billiger als Gold bestimmt.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Soweit mal vielen Dank an Euch. Ihr habt mir vorbildlich weitergeholfen:-)

Kein Problem, gerne.
Vielleicht stellst du das Ergebnis als Target-Bibliothek hier ein. 
Könnte ja sein, dass jemand das auch gebrauchen kann.

Autor: Chris S. (-fx-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viel interessanter ist doch die Frage: woher beziehst du die Tasten ? 
:o)

Oder sind diese lediglich aus Schlachtgeräten ?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.