www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik BIdirektionale Kommunikation ohne ADUM etc. Schaltung Nachfrage Ok


Autor: OptoNeuling (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe uC-Gemeinde,

ich habe hier schon zahlreiche I2C etc. zum Optokoppeln gelesen. Ich 
wollte nur fragen, ob folgende Schaltung(basierend auf 2 No-Name Optos!) 
für eine bidirektionale Übertragung in Ordnung sind ? Ich bin mir da 
gerade nicht sicher, ob ich da nicht einen Gedankenfehler habe.

Vielen, vielen Dank!

Autor: OptoNeuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achso, die Geschwindigkeit kann "langsam" sein, <500khz

Autor: sam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>achso, die Geschwindigkeit kann "langsam" sein, <500khz

also ich find das sehr schnell für eine serielle übertragung .... 
versuch es doch doch mal mit RS485

Autor: OptoNeuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

danke für den Tipp mit RS485, nur ich habe hier nen Bus der macht halt 
bidirektional....

Autor: OptoNeuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
....Sorry, dann halt <100khz

Autor: OptoNeuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HI,

die beiden Rs auf der Outside-Side sind nur für Schaltungsvarianten --> 
entweder inverted or not. Die Dioden verwende ich immer zur 
Entkoppelung.

Prinzipiell ok ?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Arbeitswiderstände der Optokoppler müssen viel kleiner sein, so 
470Ohm bis 2.2kOhm. Außerdem solltest Du den 6N136 oder besser nehmen, 
wenn Du auf Geschwindigkeit Wert legst.

Autor: OptoNeuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

danke für die Antwort. Das beruhigt mich in meinem denken. Den 6N136 
habe ich gestern auch bekommen..

Ich war mir halt nicht sicher, ob das dann wirklich getrennte Massen 
sind.

Gruß

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Massen sind solange getrennt, wie in beiden Richtungen 
ausschließlich eine optische Kopplung stattfindet. Es darf keine 
elektrische Leitung von einer auf die andere Seite gezogen werden. 
Allgemein sind PCs aber an die  Schutzerde angeschlossen, so Daß Dein 
Gerät keine Schutzerde haben darf, die eine Masseschleife bilden würde.

Autor: OptoNeuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach jo, die könnten sich das noch darüber ziehen, das habe ich gar nicht 
bedacht ---> das heißt Laptopp mit Akku :-D Danke für den Tipp

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei Du bei Laptop mit Akku keine galvanische Trennung bräuchtest, da 
der Laptop beim Einstecken der externen Schaltung deren Potential über 
die Steckerschirmung annimmt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.