www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Transformator-Auslegung


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe schon ein Trafo für einen Sperrwandler gewickelt. Ich habe den 
RM12-Kern verwendet. Das Problem ist, dass ich nach der Messungen nicht 
die richtigen Werte der Induktivitäten (L1 und L2) bekomme. Das 
bedeutet, dass ich die Windungszahl anpassen muss. Aber es ist sehr 
mühsam die Anpassung zu machen, da ich mit hohe Windungzahlen arbeite 
und die Wicklungen von L1 und L2 sindübereinander.

Meine Frage ist, gibt es einen Trafo mit separaten Kerne (ein Kern für 
die Primärwicklung und der andere für die Sekundärwicklung)?? Weil nur 
so kann ich die Anpassung besser durchführen.

Dankeschön

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das bedeutet, dass ich die Windungszahl anpassen muss.

Nein, das bedeutet, dass du den Luftspalt anpassen musst.
Der Al-Wert sinkt dann.
Die Induktivität sollte derzeit viel zu hoch sein, der
Beginn der Sättigung viel zu früh einsetzen.
Lege Tesa-Streifen zwischen die Kernhälften, bis es passt.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke MaWin für den Hinweis.

aber ich möchte trotzdem einen Trafo mit separaten Kerne verwenden.
Kann mir jemanden dabei helfen

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sinn eines Trafos ist ja, dass Primaer- und Sekundaerwicklung induktiv 
gekoppelt sind. Wie soll das mit separaten Kernen gehen?

Gast

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und Konstruktionsziel von Flyback-Trafos ist,
dass Primär- und Sekundärwicklung möglichst gut
gekoppelt sind, man wickelt sie deswegen sogar
verschachtelt um die Streuinduktivität möglichst
niedrig zu halten
http://www.cdiweb.com/powerint/an17.pdf
Ausserdem rechnet man vorher und probiert
nicht hinterher wild rum. Auf ein paar Prozent
Induktivität kommt es eh nicht an.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja ihr habt recht.

ich glaube ich hab mich falsch ausgedrückt. Ich wollte sagen:

ein Spulenkörper mit Trennung zwischen Primärwicklung und 
sekundärwicklung.

Danke

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.