www.mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Brauche Hilfe um DSP-Karten und MCU Auswahl..


Autor: Dalle Ali (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Alle!

mein Name ist Ali, und ich bin student an der FH-Hannover... Also ich 
hab ein Projekt von meinem Professor um ein 5-10 MHz Analog-Signal 
aufzunehmen, und danach mit DSP-Karten das Signal weiter bearbeiten. 
Also soweit ich hab gefunden dass ich MSP430 für die MCU und TMS320 für 
die DRP-Karte (beides vom TI) brauche für solche Anwendungen. Aber es 
ist noch nicht richtig für den Projekt. Also ich hab noch keine 
Erfahrungen um die richtige oder geeignete Bauteile zu wählen. Könnt ihr 
mir helfen?
ich bedanke mich im Voraus.



Gruß,
Ali

Autor: Tilo L. (katagia)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurze Antwort: Das geht so nicht.

Um Ein Signal mit 10MHz aufzunehmen, brauchst du, wenn es sich um 
Sinussignale handelt, mindesetns eine Abtastrate von 20MSample, um das 
Signal rekonstruieren zu können. Mehr ist besser, 100MSample sind OK. 
Diese Datenrate schafft kein Mikrocontroller, erst recht kein MSP430 mit 
max. 16MHz.

Das nächste Problem ist eine Schnittstelle die schnell genug ist. Ein 
DSP, an dem der ADC direkt angeschlossen ist, könnte das hinbekommen. 
Den TMS320 kenne ich nicht, da es ihn aber seit '94 gibt denke ich der 
wird auch vile zu langsam sein.

Ist nicht böse gemeint, aber für einen Anfänger wird das Projekt zu viel 
sein. Fang lieber mit etwas langsameren an.

Du solltest dir auch mehr Gedanken dazu machen, was überhaupt 
digitalisiert werden soll. Abtastrate ist eine Sache. Benötigte 
Auflösung etc. sind ebenfalls wichtige Punkte. Je nach Quelle muss das 
Signal erst aufbereitet werden.

Das einfachste wird eine Messkarte sein, die einfach in den PC gesteckt 
wird. Spontan fällt mir da die Apotheke NI an. Es gibt aber viele andere 
Hersteller. Die Signalerfassung und -verarbeitung kann man dann mit 
Matlab, Labview oder anderne Tools erledigen.

Autor: Ras Funk (rasfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tilo Lutz schrieb:
> Kurze Antwort: Das geht so nicht.
>
> Um Ein Signal mit 10MHz aufzunehmen, brauchst du, wenn es sich um
> Sinussignale handelt, mindesetns eine Abtastrate von 20MSample, um das
> Signal rekonstruieren zu können. Mehr ist besser, 100MSample sind OK.
> Diese Datenrate schafft kein Mikrocontroller, erst recht kein MSP430 mit
> max. 16MHz.

Stimmt! Der MSP430 ist im Frontend fehl am Platze.

> Das nächste Problem ist eine Schnittstelle die schnell genug ist. Ein
> DSP, an dem der ADC direkt angeschlossen ist, könnte das hinbekommen.
> Den TMS320 kenne ich nicht, da es ihn aber seit '94 gibt denke ich der
> wird auch vile zu langsam sein.

Er wird die TMS320-Reihe gemeint haben. Die aktuellen TMS320C6000er sind 
brandaktuell. Die kommen mit den Anforderungen gut zurecht.

> Ist nicht böse gemeint, aber für einen Anfänger wird das Projekt zu viel
> sein. Fang lieber mit etwas langsameren an.

Uni-Projekt, da wird er keine Wahl haben.

Autor: Strubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Inspiration:

http://docs.blackfin.uclinux.org/doku.php?id=netscope

Bringt zwar nicht die erforderliche Bandbreite, aber Schritt 2 bestuende 
dann darin, einen geeigneten ADC fuer den PPI (Parallelport) des 
Blackfin zu finden. Dann: Treiber schreiben, und sich Gedanken ueber die 
Uebertragung machen. Im Rahmen einer Uni-Arbeit wuerde ich tunlichst die 
Finger davon lassen, alles selbst zu schreiben, sondern eher auf ein 
bestehendes, z.B. uClinux-Framework aufsetzen - zumindest, sobald es in 
irgend einer Weise um 'networked' Datenuebertragung geht.
Die Anforderung an drahtlose Uebertragung ist mit handelsueblichen 
USB-WLAN Sticks z.B. an einem BF527 (rt72usb oder rt817x) zu erschlagen. 
Alternativ kann man sich natuerlich auch z.B. die Module von DIGI 
anbinden, aber ob da die Bandbreite reicht...

Gruesse,

- Strubi

Autor: josef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach mal bei der neuen Delfino Familie Ausschau halten.
-> 
http://focus.ti.com/paramsearch/docs/parametricsea...

Die koennen ohne Probleme ueber eine High-Speed Schnittstelle passende 
AD Converter handeln und die auch intern verarbeiten. Weiterhin kann man 
mit recht preisguenstigen EVA Boards hier starten.

Der TMS302C28335 ist hier bspw. erste Wahl.
Und als AD Converter z.B.
ADS805 -> http://focus.ti.com/docs/prod/folders/print/ads805.html

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.