www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik suche Schaltplan für Formfaktorregler für 6V Ac


Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suche Schaltplan für Formfaktorregler für 5V-8V AC (25Hz bis 100Hz) zu 
DC
Wenn man (Ich) nach solche Regler sucht, kommen nur welche zum Betrieb
für Netzspannung.
Desweiteren wollte ich mal auch fragen, ob jemand schon Erfahrungen mit
solchen Reglerschaltungen hat.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Formfaktorregler nennt sich auch Leistungsfaktorkorrektur oder PFC

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank schrieb:
> Suche Schaltplan für Formfaktorregler für 5V-8V AC (25Hz bis 100Hz) zu
> DC


An welche Leistungsklasse (xx W oder VA) dachtest Du denn da so in etwa?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
3W :-)

Autor: Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klingt nach Fahrraddynamo, oder?

Prinzipiell kann man dafür schon die verfügbaren PFC Regler nehmen, 
allerdings wird man eben auf Grund der niedrigen Spannung ein paar 
Probleme bekommen. Die könnte man evtl. durch trickreiche Beschaltungen 
umgehen.

Alternativ kann man aber auch einen normalen Voltage Mode Schaltregler 
für Step-Up, Inverter bzw. Flyback nehmen, die Spule kleine genug 
machen, so dass unter allen Umständen die Spule im DCM bleibt und den 
Regler so träge machen, dass die Bandbreite deutlich unter der minimalen 
AC-Frequenz liegt.

Autor: Michael O. (mischu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na wenn da der Eigenverbrauch mal nicht die maximale Ausgangsleistung 
überschreitet :)

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haha ha

Ihr habt mich erwischt. Ja, Dynamo, 3W.
Es gibt irgendwo in einem UNI-Script eine Schaltung
mit Diskreten Bauteilen. Das Teil hatte ich mal vor
ca. 5 Jahren gesehen. Da waren aber die HD noch nicht so
groß.;-)
Habe heute mit Spice schon den MC38063 gefoltert.
kann man aber ganz und gar nicht dazu vergew**tigen.

Für Ideen bin ich ganz aufgeschlossen.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann denn keiner Helfen??

Autor: Tom Bola (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was erhoffst Du Dir von einer PFC?

Die derzeit erhältlichen LED Scheinwerfer ziehen auch keinen 
sinusförmigen Strom und der Dynamo funktioniert trotzdem.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank schrieb:
> Haha ha
>
> Ihr habt mich erwischt. Ja, Dynamo, 3W.


ROFL. Sonst geht es Dir noch gut? PFC für 3Watt?



> Für Ideen bin ich ganz aufgeschlossen.

Kauf Dir einfach mal wieder ne Currywurst. Da ist die Zeit sinnvoller 
mit verbracht.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso nicht? nach der Gleichrichtung habe ich noch etwas weniger als  1W 
zur Verfügung (an einer LED). ich könnte etwas besser
werden bei der Verwendung von einem "Anpassungstrafo" (der aber bei 25Hz 
fast nicht mehr geht), also auch keine Lösung.
Bei einer vernünftigen Anpassung bekomme ich 3,9VA aus den Dynamo
(ab 30Hz).
nebenbei: Ich muss jeden Tag 5 Km im Dunkeln durch den Wald auf Arbeit 
fahren.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank schrieb:
> Wieso nicht? nach der Gleichrichtung habe ich noch etwas weniger als  1W
> zur Verfügung (an einer LED). ich könnte etwas besser
> werden bei der Verwendung von einem "Anpassungstrafo" (der aber bei 25Hz
> fast nicht mehr geht),

Tja, wieso funktionieren dann Bahntrafos bei 16 2/3 Hz? Oder 
Audioverstärkertrafos bei so niedrigen Frequenzen?

BTW: Schon mal an einen Brückengleichrichter gedacht? Einfahc um beide 
Halbwellen zu nutzen :)



> nebenbei: Ich muss jeden Tag 5 Km im Dunkeln durch den Wald auf Arbeit
> fahren.


Willkommen im Club, mache (will sagen fahre) ich seit 10 Jahren über 8 
km Strecke/day. Mit einem schlichten NiCd-Akkupack. Und das wird 
werktäglich im Büro nachgeladen.  Bestens damit zufrieden.

Spart Tretarbeit für den Dynamo und/oder auch dessen lästiges Geräusch.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<Tja, wieso funktionieren dann Bahntrafos bei 16 2/3 Hz? Oder
<Audioverstärkertrafos bei so niedrigen Frequenzen?

Das könnte ein Ansatz sein

<BTW: Schon mal an einen Brückengleichrichter gedacht? Einfahc um beide
<Halbwellen zu nutzen :)
Genau dabei kommt dann in Worten EIN Watt raus wegen der Fehlanpassung.





>Willkommen im Club, mache (will sagen fahre) ich seit 10 Jahren über 8
<km Strecke/day. Mit einem schlichten NiCd-Akkupack. Und das wird
<werktäglich im Büro nachgeladen.  Bestens damit zufrieden.

das ist ganz einfach Diebstahl

<Spart Tretarbeit für den Dynamo und/oder auch dessen lästiges Geräusch.

 ein Narbendynamo macht kein "lästiges Geräusch",wenn er ganz ist"
und ein Dynamo muss ran, weil sonst unser "Dorfbulle" wieder
Zettel schreibt weil Fahrrad zu schwer, er lange Weile - und kein 
Augenmaß hat.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank schrieb:
>
>
>>Willkommen im Club, mache (will sagen fahre) ich seit 10 Jahren über 8
> <km Strecke/day. Mit einem schlichten NiCd-Akkupack. Und das wird
> <werktäglich im Büro nachgeladen.  Bestens damit zufrieden.
>
> das ist ganz einfach Diebstahl

Tja, da seh ich kein Problem: Mir ist der noch nie gestohlen worden. 
Denn der Akkkupack  wird vor und nach der Fahrt abgenommen.

zieh also nicht als Argument.

>
> <Spart Tretarbeit für den Dynamo und/oder auch dessen lästiges Geräusch.
>
>  ein Narbendynamo macht kein "lästiges Geräusch",wenn er ganz ist"
> und ein Dynamo muss ran, weil sonst unser "Dorfbulle" wieder
> Zettel schreibt weil Fahrrad zu schwer, er lange Weile - und kein
> Augenmaß hat.

Genau, der DB lauert Dir im Wald auf. Ja, das glaube ich nun weniger. 
Aber egal:

Bleibt die Tretarbeit.

Bei mir ist ebenso ein Dynamo angeschraubt, als pure Deko (eben für 
solche Kontrollskis). Damit ist dem Auge des Gesetzes genüge getan, 
denn: Man könnte den Dynamo bei mir sogar als Notmaßnahme aktivieren 
(falls der Akku doch mal...)

Ebenso schätze ich das unbegrenzt verfügbare Standlicht an Ampelpausen . 
Mit Dynamo und Goldcap nicht ökonomisch machbar.

Sowie den Zuschaltbaren 20W Halogenscheinwerfer (hat hier auch noch nie 
ein Kontrollski bemängelt) -- ist aber extrem nützlich wenn doch mal 
morgens ein verschlafener Autofahrer den Radler übersieht.
Aufblenden und gut ist. Denn auch meine (Wald-) wege kreuzen ein paar 
Autostraßen. War bisher mehrfach hilfreich in Situationen in die jeder 
Radler mal kommmt.

Gut, dann transformier mal per 25-100Hz Trafo. Falls Du doch irgendwann 
einen Akku nehmen willst, kanst Du ja einen Thread eröffnen.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>
>
>>Willkommen im Club, mache (will sagen fahre) ich seit 10 Jahren über 8
> <km Strecke/day. Mit einem schlichten NiCd-Akkupack. Und das wird
> <werktäglich im Büro nachgeladen.  Bestens damit zufrieden.
>
> das ist ganz einfach Diebstahl

>Tja, da seh ich kein Problem: Mir ist der noch nie gestohlen worden.
>Denn der Akkkupack  wird vor und nach der Fahrt abgenommen.

>zieh also nicht als Argument.

naaaa....

DU !! KLAUST (wenn nicht ausdrücklich erlaubt) bei deinen Arbeitgeber
den Strom und das ist Grund genug für einen Fristlose Kündigung.

im übrigen... Es ist mein Hobby (und Beruf) und ich wollte jetzt
auch zum lernen mich mit PFC beschäftigen, da ich erwarte, das ich das 
irgendwann (zeitnah) auf Arbeit brauche.

Also noch mal die Frage an alle:
Hat jemand irgendwelche Informationen wie solche PFC dimensioniert
und Aufgebaut (diskret) wird?

Danke
euer Dipl. Ing Elektroniker

Autor: Harald Hermenau (mirona)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haalo Frank,

guckst Du z.B. hier bei TI!

http://focus-webapps.ti.com/general/docs/sitesearc...

Tschüß

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erst mal danke Harald !

Es gibt (so weit ich das jetzt erkenne) ein generelles Problem
bei den ICs für meiner Anwendung.
Als Leistungsschaltelement ist immer ein Mosfet vorgesehen.
Der braucht  an seinem Gate so um die 10V. Wahrscheinlich habe die
Hersteller die Teile deshalb für Ub~ 12V konzipiert. Also brauche ich
einen IC der a):Zufällig bei 5V schon geht
oder b): Der Chip ist für logikpegel-Mosfet ausgelegt.
oder c): Ich baue das Teil diskret auf und habe auf die Spannungen
etwas Einfluss.
Also b) halte ich fast für ausgeschlossen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.