www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lichtschranke seriell über 10mm


Autor: Werner Engel (wernere)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
bevor ich stundenlang goggle, stell ich die Frage mal hier rein:
muss Daten seriell (2400Baud) über 10mm Luft übertragen, d.h. ich 
brauche IR-Sender und Empfänger, am besten fremdlicht unabhängig.
Beides wird fest auf einer Platine montiert. Optokoppler sind nicht 
geeignet, da das Ganze eine ATEX-Zulassung bekommen soll.
Welche Teile nehm ich am besten ?
Gruß, Werner

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werner Engel schrieb:
> .. Optokoppler sind nicht
> geeignet, da das Ganze eine ATEX-Zulassung bekommen soll.

Hallo,

Gegenfrage: wieso nimmst du an, dass ein Infrarotsender und ein 
Empfänger in irgendeiner Weise anders funktionieren als das Innere eines 
Optokopplers?

Wenn es optisch nicht geht, müsstest du ja Funkmodule verwenden, was bei 
10 mm ziemlich lächerlich ist.

Gruss Reinhard

Autor: MeinerEiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei 10mm dürften doch auch schon fast 2 dicke Spulen reichen.

Autor: Werner Engel (wernere)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Reinhard,
auch wenns ein bischen krank ist:
Optokoppler kann ich nicht nehmen, weil man da nicht reingucken kann.
Der Prüfer bei der EX-Zulassung will sehen, dass die Schaltungsteile 
getrennt sind. Irgendwelche Spannungsangaben oder Zulassungen auf dem 
Opto glaubt er nicht. Für eine andere Zulassung hat er sogar schon einen 
Trafo aufgeschnitten, um die Abstände nachzumessen.
Werner

Autor: MeinerEiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry für den Ausdruck, aber der Prüfer hat doch einen an der Waffel.
Entweder er glaubt den Daten in den Optokoppler-Datenblättern, oder er 
zeigt damit, dass er den OK-Hersteller anscheinend als Lügner 
bezeichnet.

Und schon rein von der Zuverlässigkeit her würd ich dem ne Tüte mit OKs 
um die Ohren hauen. Da drin kann z.B. nix verschmutzen oder sich 
verbiegen, dass das Licht Probleme hätte.

Autor: oldmax (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Dann nimm doch GAbellichtschranken..
Gruß oldmax

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich akzeptiert der ATEX Prüfer Optokoppler,
und wenn er will, kann er auch einen aufschneiden.

Du musst den Optokoppler nicht aus IR-LED, Lichtleitstab und 
Phototransistor selbst aufbauen, überlass das denjenigen, die gleich 
eine lichtdichtes Gehäuse drum spritzen.

http://www.vishay.com/company/press/releases/2003/...
http://www.meder.com/525_optokoppler.html
http://www.meder.com/567-optokoppler.html

Autor: Werner Engel (wernere)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo MaWin,
genau das suchte ich. Wusste nicht, dass es zugelassene Optos gibt 
(schäm).
Du weißt nicht zufällig, ob und wo es auch EX zugelassene Printtrafos 
oder DC/DC-Wandler gibt (ich brauch nur 50mW).
Danke, Werner

Autor: Ulrich K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Du weißt nicht zufällig, ob und wo es auch EX zugelassene Printtrafos
>oder DC/DC-Wandler gibt (ich brauch nur 50mW).


Ruf mal google auf und suche nach:

atex netzteil

Autor: norticum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

versuch mal den TFDS4100. Der ist ein Sende-Empfänger. Eventuell hilft 
dir das bei Deiner Anwendung.

norticum

Autor: Anselm 68 (anselm68)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Werner, die allseits bekannte Firma Schaffer hat auch Trafos nach 
EN60079-11
Serie KLF-Ex

Du sagtest Ex, aber nicht welches EX :p
Nach welcher Schutzart willst du denn bauen?

Autor: Werner Engel (wernere)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das zu entwickelnde Gerät befindet sich außerhalb des EX-Bereiches und 
hat einen Anschluss für eine eigensichere Sonde.
Die Prüfung muss nach Fachgrundnorm EN60079-0 und Eigensicherheit i 
EN60079-11 erfolgen.
Der Opto und der Trafo dienen zur Trennung zwischen normaler 
Geräteelektronik und dem Schaltungsteil für den EX-Messanschluss.
Frage: sind Optos/Trafos mit EX nur zur Anwendung im EX-Bereich nötig, 
oder machen sie auch für diesen Fall Sinn???
Werner

Autor: Anselm 68 (anselm68)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei deiner Konstellation ist der Optokoppler und Trafo okay.
Denn die Schnittstelle für deinen Sensor muss Ex-i sein.
Ein Ex-i Sensor braucht immer eine passenden eigensicheren Schnittstelle 
wenn er in der Zone betrieben werden soll ;)
Bei der Konstruktion deines Schaltungsteiles muss du natürlich auch auf 
die ganzen anderen Vorgaben der 60079-11 achten. Sind ja nicht gerade 
wenige g
Abstände, Energiebegrenzung usw..........

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.