www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Beispiel für die Jobaussichten für Ingenieure in 2010


Autor: Oberpauker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Topangebote für Ingenieure mehren sich wieder:

-----------------------------------------------------------------------

Du bist studierter Ingenieur, hast des Nachts nichts zu tun und möchtest 
Geld verdienen: Hier ist das Beispiel für die Topjobs in der Zukunft:

Ihre Aufgabe/Ihre Kenntnisse:
o Messtechniker, Fachrichtung Elektrotechnik, Messtechnik
w?nschenswert Hochfrequenzmesstechnik
o Kenntnisse der elektrischen Messtechnik
Verst?ndnis f?r messtechnische Abl?ufe bei elektrischen 
Serienabnahmemessungen
o Unterst?tzung / Durchf?hrung von EMV- und Bordnetzpr?fungen
nach vorgegebenen Pr?fanweisungen
o Aufgabenspektrum
EMV-Abnahmemessungen mit aufgabenspezifischer Anwendersoftware
Nach Einarbeitung selbst?ndige Erledigung vorgegebener Aufgaben
o Softwarekenntnisse Microsoft Office,
w?nschenswert anwenderspezifische Software aus der Messtechnik

Flexible Arbeitszeiten: Samstage und Sonntage bzw. Wochentage in der 
Sp?tschicht (bis ca. 23:00h)
o Termin : Arbeitsbeginn schnellstm?glich

-------------------------------------------------------------------
Geil, besonders der Passus "selbst?ndige Erledigung vorgegebener 
Aufgaben" - da kann man ja so richtig selbständig entscheiden, wenn 
alles fein vorgegeben ist, und die Schichtarbeit

Autor: Privatier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dürfte die Stelle hier sein, oder?
http://www.xing.com/net/freiberufler/engineering-p...

Zum "Trost", dauert doch nur 2 Monate. ;)
Danach hat der Tor die Schuldigkeit getan und darf wieder gehen. Da er 
nur kurz gearbeitet, geht es schnurstracks wieder zum örtlichen 
Hartz-IV-Amt bis der Tor wieder an einer anderen Stelle irgendwo in 
Deutschland kurzzeitig gebraucht wird. Der Neokapitalismus hat die 
Arbeitswelt total ruiniert. Ganz gleich welche Bildung man hat. Es sei 
denn, man gehört zu den 10 % der akademischen High Potentials. Da stimmt 
dann wenigstens das Gehalt und die Jobsicherheiten sind okay - 
jedenfalls wenn man unter 50 und gesund ist.
Glückwunsch.
Wohl dem, der durch glückliche Fügungen zu großem Kapital kam und von 
Zinseinkünften ein schönes Dasein ohne Zutun bestreiten kann.
Der Rest muss sehen, wo er bleibt.

Autor: Onkel Kapott (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn solche Dienstleistungen nachgefragt werden, dann möchte man auch 
den Lohn hören. Verwerflich ist nur, dass in diesem Falle der Lohn 
wahrscheinlich nicht doppelt so hoch ist wie der Durchschnitt.

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Du bist studierter Ingenieur,
Gehts auch unstudiert?

>hast des Nachts nichts zu tun
wer brauch schon Schlaf aber der Heike M.
könnte nachts geholfen werden wenn Sie es nötig hat.
(Schlecht sieht Sie ja nicht aus).

>und möchtest Geld verdienen
Dafür dann auch noch Geld zu bekommen wär doch was.

>Wenn solche Dienstleistungen nachgefragt werden, dann möchte man auch
>den Lohn hören. Verwerflich ist nur, dass in diesem Falle der Lohn
>wahrscheinlich nicht doppelt so hoch ist wie der Durchschnitt.
@Onkel Kapott
Wird wohl so eine Dumpfbackennummer sein. Verlange einfach das dreifache
des Üblichen. Entweder suchen die sich einen Wolf oder handeln dich
runter (bis Null). Das ist eben der Kapitalismus.
Zumindest ist erst mal klar was du Nachts machst(hier posten).

Autor: Sophie la Girafe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, Onkel Kapott ist kaputt, weil er vielleicht nicht schlafen kann. 
Aber wo er recht hat, hat er recht. Für einen externen Dienstleister 
wäre plötzlich Geld d.

Autor: Tommi Huber (drmota)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ihr um Mitternacht bei einer Mutti einen neuen Wasserhahn 
reinschraubt habt ihr sicher ein besseres Gehalt und mehr Möglichkeiten 
als dieser Ingenieur.

Nur mehr Trotteln aus der Unterschicht rennen heute auf eine Uni, außer 
natürlich die Vitamin B Brüder die bei Studienbeginn schon quasi im 
mittleren Managment sitzen.

Auf Arte lief eine interessante Doku dazu wo es hieß dass 50% in der IT 
Branche kurz vor dem psychischen Zusammenbruch stehen, was man nur 
bestätigen kann. Und hochdekorierte Entwicklungsleiter die sich vor 
lauter Verzweiflung aus dem Fenster stürzen (bei Carl Zeiss Jena).

"Ausgebrannt für den Job"

http://plus7.arte.tv/de/1697660,CmC=2935812.html

Autor: Sophie la Girafe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Tommi

Danke für die sehr aufschlussreiche Dokumentation.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.