www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Verluste bei SMA HF-Steckverbinder für PCB Montage


Autor: Tz 1980 (tz1980)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich habe eine Frage bei der ich mir nicht sicher bin. Ich habe ein HF 
Signal das ich auf eine SMA Buchse führen will um daran dann eine 
Antenne anzuschließen.

Jetzt habe ich unterschiedliche Anschlüsse gefunden, der erste würde an 
dem Rand der Platine angelötet (PCB END LAUNCH), der Andere würde durch 
die Platine hindurchgesteckt und dort verlötet und der Dritte ist 
ebenfalls in Durchstecktechnik aber auf der Platinenoberseite um 90° 
abgewinkelt.

Bei welchem dieser Modelle kann ich mit den geringsten Verlusten rechnen 
oder sind alle gleichwertig?

Ich denke bei den Anschlüssen in Durchstecktechnik bekomme ich 
ungewünschte Reflektionen und damit unnötige Verluste.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tz 1980 schrieb:

> Bei welchem dieser Modelle kann ich mit den geringsten Verlusten rechnen
> oder sind alle gleichwertig?

Was sagen denn die Datenblätter des Herstellers?

> Ich denke bei den Anschlüssen in Durchstecktechnik bekomme ich
> ungewünschte Reflektionen und damit unnötige Verluste.

Nicht zwingend.  Du kannst einen 50-Ω-Streifenleiter bis heran
führen, dann muss der Übergang nicht unbedingt schlechter ausfallen
als beispielsweise bei den Typen, die seitlich in die Platine
gesteckt werden.

Ist auch die Frage, für welche Frequenz das sein soll.  Es ist sicher
ein kleiner Unterschied, ob du mit 1 GHz oder 18 GHz arbeitest (was
meiner Erinnerung nach das obere Limit für SMA ist).

Autor: Tz 1980 (tz1980)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Jörg für die schnelle Antwort

>> Bei welchem dieser Modelle kann ich mit den geringsten Verlusten rechnen
>> oder sind alle gleichwertig?
>
> Was sagen denn die Datenblätter des Herstellers?

Bei Reichelt gibt es nur ein Skizze des Bauteils und der Hersteller wird 
nicht genannt, werde mich mal bei anderen Händlern umschauen.

>> Ich denke bei den Anschlüssen in Durchstecktechnik bekomme ich
>> ungewünschte Reflektionen und damit unnötige Verluste.
>
> Nicht zwingend.  Du kannst einen 50-Ω-Streifenleiter bis heran
> führen, dann muss der Übergang nicht unbedingt schlechter ausfallen
> als beispielsweise bei den Typen, die seitlich in die Platine
> gesteckt werden.

War nur so ein Gedanke...

> Ist auch die Frage, für welche Frequenz das sein soll.  Es ist sicher
> ein kleiner Unterschied, ob du mit 1 GHz oder 18 GHz arbeitest (was
> meiner Erinnerung nach das obere Limit für SMA ist).

2,4GHz ISM Band

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tz 1980 schrieb:

> Bei Reichelt gibt es nur ein Skizze des Bauteils und der Hersteller wird
> nicht genannt, werde mich mal bei anderen Händlern umschauen.

Vergiss billige SMA-Bauteile.  Der Mist passt oft genug nicht
zueinander.  Been there, done that.

Kauf dir besser irgendwas, bei dem du auch ein Datenblatt mit
bekommst.

> 2,4GHz ISM Band

Naja, da wird noch mit ziemlich normalem Wasser gekocht.  Nimm das,
was dir mechanisch am besten ins Konzept des Geräts passt.

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du was anspruchsvolles machen magst führt an Huber Suhner, 
spectrum, oder Radial meiner Ansicht nach kein weg vorbei. Dort gibts 
dann auch gleich das STEP File zum Einbauen in den Feldsimulator.

Fürs WLAN nimm das was rumliegt, solang es kein Bananenstecker ist tuts 
das

Autor: Martin Laabs (mla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wie schon meine Vorredner - es ist bei 2.4GHz einigermaßen egal. Nur von 
den Reichelt-Buchsen solltest Du Abstand nehmen.
Ansonsten sind die Kantenverbinder idR. die verlustärmsten und ich 
verwende sie gerne wenn ich Bauteile am NWA ausmesse. Es gibt einfach 
die geringsten Unstetigkeiten.

Viele Grüße,
 Martin L.

Autor: lol (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Bei welchem dieser Modelle kann ich mit den geringsten Verlusten rechnen
> oder sind alle gleichwertig?

Egal was Du nimmst, das kannste bis in den hohen GHz Bereich 
vernachlässigen!

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt so nicht ganz, ich habe bei Messungen im Bereich von 18 GHz 
durchaus schon Auswirkungen beobachten können. Gerade die Gewinkelten 
Platinenbuchsen dämpfen hier deutlich mehr als die Methode wo die SMA 
Buchse mit dem Innenleiter in einer Linie mit der Microstip liegt.

Auch bei SMA Winkeln zeigten sich untershciede zwischen den eckigen 
Modellen und denen wo der Übergang in einer Rundung erfolgt

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steffen schrieb:
> Stimmt so nicht ganz, ...

War ja eigentlich auch schon alles gesagt, bis ein Troll des Wegs
kam...

Autor: CQCQ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Typisch AFU Doofenlizens

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist eine Lizens?

Muddu erstma lerne schreibe deutsch gut bevor schreibe scheisse hier 
wolle!

Autor: CQCQ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wass wilst nDU , mach CBFUNK DU ANALVERBÄHT

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.