www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Frage zu 9V Block Akku in Schaltung (+Laden)


Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Ich möchte für ein Projekt folgende Schaltung bauen:

http://www.kemo-electronic.de/product_info/B232-In...

Die Betriebsspannung wird mit 9V für Sender/Empfänger angegeben.
Da ich die Schaltung "modifizieren" muss, möchte ich fest einen 9V Block 
Akku (von Conrad, NIMH AKKU 9 V BLOCK 250 MAH) mit einbauen, welchen ich 
auch von außen laden will.

Wie realisiere ich das am Besten? Kann ich ein Steckernetzgerät 9V (auch 
Conrad) nehmen?

Ich möchte jetzt nicht das ganze "aufblähen"! Eine einfache Lösung wäre 
am Besten ;-)))

Schonmal Danke für Eure Antworten!

MfG
Sascha.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei einer Stromaufnahme von 100 + 50 mA wirst du nicht lange Freude an 
einem 200mAh 9V Blockakku haben.

Laden kannst du ihn durch Anschluss an eine strombegrenzte 
Spannungsquelle problemlos auch in der Schaltung auch wenn sie arbeitet, 
aber das Ladeende zu erkennen ist schwer bis unmöglich, du kannst ja 
nicht mit C/50 (4mA) dauerladen, du brauchst ja fast 1C (200mA). Ein 
MAX712 könnte die richtige Wahl sein.

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also brauch ich ein Akku, der wesentlich mehr mAh liefert?!

Was genau ist die Angabe C/50, 1C? Kenn mich (noch) nicht aus mit diesem 
Thema.
Der MAX712 ist ein Lade IC, richtig? Wie bringe ich den in eine 
Schaltung ein? Da muss ich, wenn ich den Schaltplan sehe, noch jede 
Menge Beschaltung realisieren...das ist zu aufwendig! g Gibt es da 
keine "billige" Lösung?

DANKE schonmal!

MfG
Sascha.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>das ist zu aufwendig! g Gibt es da
>keine "billige" Lösung?

Nein.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zumindest Bleiakkus bzw. Bleigelakkus kann man einfach mit
einer konstanten Spannung füttern (ggf. Maximalstrom begrenzen)
und braucht sich dann nicht um Ladeende etc. kümmern.
Ein 12V-Akkus z.B. stirbt nicht, wenn man ihm konstant 14V
zukommen lässt. Sobald er voll ist, fließt halt kein Strom mehr.
Vielleicht ist das ja einfacher.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Also brauch ich ein Akku, der wesentlich mehr mAh liefert?!

Wenn dein Ding länger als 1 Stunde laufen soll, schon.

> Was genau ist die Angabe C/50, 1C?
> Kenn mich (noch) nicht aus mit diesem Thema.

Hab ich mir gesacht und deswegen schon in Klammern dahinter geschrieben.

> Der MAX712 ist ein Lade IC, richtig?

Jupp. Frag mal Google, das liefert dir sogar ein Datenblatt.

> Wie bringe ich den in eine Schaltung ein?

Zusammenlöten und Anschliessen ?

> Da muss ich, wenn ich den Schaltplan sehe, noch jede Menge
> Beschaltung realisieren...das ist zu aufwendig!

Was macht Mama sonst noch für dich ? Kochen, Putzen, Hausaufgaben ?

> g Gibt es da keine "billige" Lösung?

Den MAX schenkt dir Maxim, die Bauteile kosten keinen Euro, so arm 
kannst du gar nicht sein.

Statt 200mAh 9V Block NiMH könnte man noch 2 Zellen LiIon verwenden, die 
haben oft 5 mal so viel Kapazität und man muss bei im Akkupack 
eingebauter Akkuschutzschaltung vor Überladen und Tiefentladen auch 
nicht mehr so viel Aufwand bei der Spannungsversorgung treiben, eine 
strombegrenzte Spannungsquelle mit recht genauen (zumindest also 
geregelten, wenn auch nicht auf 0.5% genau sondern 5%) 9V, die bei mehr 
als (such's dir aus, apssend zu Akku, 100mA bis 1000mA, der darf halt 
nicht glauben dass es ein Kurzschluss ist, 1C sollte man nicht 
überschreiten) runterregelt, reicht, eingebaut wird der Akku wie sonst 
die 9V Batterie.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.