www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Taster an Gerät / Funktion unterdrücken


Autor: TTP (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe hier ein µC-basiertes und industriell hergestelltes Gerät (also 
gegeben und nicht veränderbar), welches unter anderem einen Eingang 
besitzt, der durch einen etwa 1m abgesetzten Taster bei Betätigung 
desselben auf Masse gezogen wird und dann dort eine Funktion 
weiterschaltet. Ich betreibe nun ein selbstgebautes Gerät (ebenfalls auf 
µC-Basis), was parallel an diesem Taster hängt und möchte erreichen, 
dass mein Gerät die Impulsweitergabe an das andere Gerät 
programmgesteuert (egal ob low- oder high-aktiv) unterdrücken kann. 
Einfachste Lösung wäre ein Relais mit Ruhekontakt vor dem Eingang. 
Nachteil ist der Spulenstrom, der im "ausgeschalteten" Zustand des 
Geräts immer fließt und die notwendige Betriebsspannungszuführung für 
das Relais.
Ich suche nun eine "(strom-)sparsame" Lösung für diesen Fall und finde 
mangels Kenntnissen keinen Ansatz dazu (FET?, Optokoppler?). Bedingung 
wäre aber, dass bei "Nichtvorhandensein" meines zusätzlichen Geräts die 
Tastenbetätigung zuverlässing durchgeschaltet bleibt.
Hat da jemand eine Idee und würde mir die Leiter Richtung Pferd schieben 
können und wollen?

Dankeschön.
Thomas

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das mit einem Analogschalter gemacht (4066).
Du könntest glaub ich auch zwei Optokoppler antiparallel schalten.

Autor: TTP (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An ein bistabiles Relais hatte ich auch schon gedacht, allerdings hat 
das eben beim Einschalten keinen definierten Zustand, wenn seine 
"Bedienelektronik" unpässlich ist.

Thomas

Autor: Hc Zimmerer (mizch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man müsste mehr über die Beschaltung des Taster-Inputs wissen.  Evtl. 
würde sowas gehen:

                             VCC
                             |
                              >|   ___
                               |--|___|----o   Low: Sperren
                              /|
                        ___  |   ___
                  .----|___|-o--|___|------o   Taster-Input
                  |
                  o
                  '\
                    \
                  o  \
                  |
                 ---
                  GND
(created by AACircuit v1.28.6 beta 04/19/05 www.tech-chat.de)

Autor: TTP (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An Vcc (intern) von diesem Gerät komme ich nicht ran, das ist ja das 
Dumme. Meßtechnisch ist das ein Eingang mit einem Pullup nach Vcc 
(intern), der durch den Taster schnöde auf Masse gelegt wird.

Thomas

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TTP schrieb:
> An Vcc (intern) von diesem Gerät komme ich nicht ran, das ist ja das
> Dumme. Meßtechnisch ist das ein Eingang mit einem Pullup nach Vcc
> (intern), der durch den Taster schnöde auf Masse gelegt wird.

Was ist, wenn du die Signalleitung über eine Diode machst und über eine 
2-te Leitung über noch eine Diode deinen eigenen 1-Pegel einspeist?. Du 
hast dann ein Wired-Or.

Ist dein Gerät drann, belegt es den Hilfseingang mit einer 1 und der 
Originaltaster kann schalten soviel er will.

Autor: TTP (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Karl-Heinz, das ist die richtige Richtung. Das war absolut zu 
einfach, um drauf zu kommen. Muß ich nur noch gescheit etwas 
Vcc-entsprechendes extern bereitstellen.

Thomas

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und Analogschalter kommt nicht infrage? Ich schalte damit mein Mainboard 
vom PC ein.

Autor: TTP (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Analogschalter ist die zweite Wahl, da benötige ich eine 
Betriebsspannung, auch wenn mein Zusatzgerät nicht aktiv/vorhanden ist.

Thomas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.