www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik ISDN AD Wandler für 8 Telefone, aber wie?!


Autor: Tamer Higazi (tameritoke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,
ISDN Ich brauche einen AD/DA Wandler den ich liebend gerne an einen ISDN 
So Bus anschließen will. Das Problem, ich finde nur AD Wandler (mit 
einspeisung der MSN/DID) für 2 Endgeräte.

Kann mir da jemand was vorschlagen, für insgesamt 8 Endgeräte?! Bausätze 
etc, (nur keine Lust zum selberlöten wenn es nicht sein muß).



Tamer

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ISDN Ich brauche einen AD/DA Wandler den ich liebend gerne an einen ISDN
> So Bus anschließen will.
Du meinst eine Telefonanlage?

> Das Problem, ich finde nur AD Wandler (mit einspeisung der MSN/DID)
> für 2 Endgeräte.
Hast du ein Beispiel?

AD-Wandler in der Elektronik sind etwas anderes, als du es beschreibst.

Autor: Abwasch König (abwaschkoenig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

schau dazu mal bei Auerswald vorbei. Die Anlage COMpact 4410 USB sollte 
deine Bedürfnisse sogar noch übertreffen.
Du müsstest die Anlage dann per Konfiguration quasi "totlegen", damit 
nurnoch stumpf direkt das Amt durchgereicht wird und die Endgeräte auf 
unterschiedliche MSN reagieren.
Das Gerät von Auerswald kann das auf jeden Fall, hatte selber schon oft 
damit zu tun.
Preislich liegt der Spaß leider bei rund 300€. Dafür hast du 10 analoge 
Ports und auf Wunsch eine Telefonanlage. Stellst du das System aus 4 
Adaptern zusammen, bist du vielleicht 100€ günstiger, hast aber keine 
Erweiterungsmöglichkeit und eine kompliziertere Einrichtung vor dir.

Schau dir vielleicht auch mal andere Hersteller an, z.B. Agfeo, Siemens 
und wie sie alle heißen.
Vielleicht bieten die günstigere Lösungen an. Die gewünschten Funktionen 
sollten alle Hersteller bieten, was du suchst ist ja eigentlich nur eine 
ISDN-Telefonanlage mit 8 analogen Teilnehmern.
Im Handbuch müsste dann stehen, ob man direkte Amtapparate einrichten 
kann, wodurch die eigentliche Telefonanlage erstmal in den Hintergrund 
tritt.

Autor: Tamer Higazi (tameritoke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will aber keine komplette Anlage. Ich will eine einfache Lösung auf 
die ich immer zugreifen kann.

Ich brauche einen Bausatz bei dem ich einen SO Bus habe (ISDN Ein - 
RJ45) und 8 analoge Ausgänge (RJ11) und am besten gleich auch 16 Pins (2 
Pins für je analogen Ausgang) um Dosen zu ziehen. Das wäre mal richtig 
geil.

Den ganzen Mist wie Markeln, halten, konferenz.... das Löse ich ganz 
anders.

Das hat seinen Grund warum ich keine Anlage will.


Tamer

Autor: Vorsicht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann brauchst du wohl ein ISDN Chip von Cologne Chip und 2 bis 4 Chips 
von Silabs oder Infineon.. Und eine uC der dir das Ganze ansteuert.

Autor: Abwasch König (abwaschkoenig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deinen ganzen "Mist" kannst du in der Anlage problemlos deaktivieren.
Die Anlage IST eine einfache Lösung, auf die du stets zurückgreifen 
kannst.

Wenn es soetwas gibt, wirst du es wohl kaum als Bausatz bekommen (den du 
eingangs auch garnicht haben wolltest?!).
Wozu soll das gut sein? Wenn dir das alles nicht passt, nimm doch gleich 
ISDN-Telefone.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du willst also einen Bausatz, keinesfalls ein Fertiggerät wie eine 
Vermittlung. Aber willst den Bausatz nicht löten. Sowas wie 
Fischertechnik für Telefone?

Ansonsten erinnert mich das etwas an den legendären Ansatz, ein Handy 
durch Selbstbau zu verkleinern, weil man ja all die überflüssigen 
Funktionen weglassen kann.

Autor: Tamer Higazi (tameritoke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Ich sagte dass ich keine Lust zum Selberlöten habe, aber es gerne machen 
würde. Eher würde ich es an ein Unternehmen rausgeben die mir 1000 Stück 
produzieren würden.

Wenn es sowas schonmal gäben würde wäre ich richtig happy.

Ich will nicht mehr wie ein Bausatz (wenn es sowas gäbe) bei dem ich 
einen So Bus eingang hätte, 8 Telefone über RJ11 anschließen könnte und 
eventuell mit 16 Klemmen für 8 Dosen zu ziehen. Das suche ich. Mehr 
nicht.

Und Abwaschkönig, schraub mal dein "Aggrassionspotential" ein bisschen 
runter. Wir sind keine kleinen Kinder mehr.


Aber, wenn es nicht anders geht. Wrde ich sogar auf die Auerswald Anlage 
wie beschrieben zurückgreifen. Dafür müsste ich die EK Preise reinholen.

Tamer

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tamer Higazi schrieb:

> Ich sagte dass ich keine Lust zum Selberlöten habe, aber es gerne machen
> würde. Eher würde ich es an ein Unternehmen rausgeben die mir 1000 Stück
> produzieren würden.

> Ich will nicht mehr wie ein Bausatz (wenn es sowas gäbe) bei dem ich
> einen So Bus eingang hätte, 8 Telefone über RJ11 anschließen könnte und
> eventuell mit 16 Klemmen für 8 Dosen zu ziehen.

Das ist eine Telefonanlage 8xAnalog rein 1xISDN raus, aber als Bausatz. 
Den du dann an ein Unternehmen gibst, um ihn dir zusammenzulöten. Wär's 
nicht einfacher, das abzukürzen?

Irgendwie bin ich mit deiner Ausdrucksweise inkompatibel.

Autor: Mano Wee (Firma: ---) (manow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tamer Higazi schrieb:
> ...
> Den ganzen Mist wie Markeln, halten, konferenz.... das Löse ich ganz
> anders.
> ...

Naja, von den Sachen die Du als Mist bezeichnest sind unter anderem 
ISDN-Leistungsmerkmale. Würde mich echt wundern, wenn wer Chips 
herstellt die das nicht unterstützten...

Wenn solche Leistungsmerkmale die TK-Anlage intern auch noch 
unterstützt, spricht doch nichts dagegen und wenn schon, dann 
deaktiviert man sie einfach...

Autor: Bernhard M. (boregard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du willst ISDN auf 8 analoge Telefone.
Und wie soll ohne Anlage die Zuordnung laufen? Daß man 8 ISDN Geräte an 
einen S0 Bus hängen kann heisst nicht, daß man ohne Anlagenintelligenz 
die Zuordnung machen kann. Der ISDN S0 Bus hat u.a in seinem Datenstrom 
"Platz" für die Analogdaten von 2 Kanälen, was man 2 Telefonen zuordnen 
könnte (die sog. B-Kanäle). Die kann man im Prinzip aus den Datenstrom 
herauslesen und per D/A Wandler an analoge Telefone ausgeben. Allerdings 
hat man damit keinerlei Zuordnung zu einer Telefonnummer, geschweige 
denn zu 8 Endgeräten.
Nur die Anlage dahinter "weiß", daß am Bus 8 Geräte angeschlossen sind 
(wenn sie sich richtig angemeldet haben), weiß dann auch, welche (evtl 
8) Telefonnummern sie diesem Bus zuordnen muß. Sie schickt dann die 
Daten (z.B. für ein ankommendes Gespräch) auf den S0 Bus, das Telefon 
das die entsprechende Nummer (MSN) hat, antwortet, daß es zuständig ist, 
worauf die Anlage ihm sagt, das es sich mit B-Kanal 1 oder 2 verbinden 
soll.
Das ist eine vereinfachte Darstellung, ich hoffe damit wird deutlich, 
daß der Aufwand, um an einen S0 Bus 8 analoge Telefone anschliessen zu 
können, der Implementierung von Anlagenintelligenz gleichkommt ... also 
gleich eine Anlage nehmen...

Gruß,
Boregard

Autor: Abwasch König (abwaschkoenig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und Abwaschkönig, schraub mal dein "Aggrassionspotential" ein bisschen
>runter. Wir sind keine kleinen Kinder mehr.

Naja, wer hat denn angefangen mit "ich will jetzt aber, ist doch alles 
Mist hier!" und "das hat seinen Grund!".

Genug davon, eigentlich geht es um eine Telefonanlage, die keine sein 
soll.

Du möchtest also einen einfachen a/b-Wandler, der statt den üblichen 
zwei Anschlüssen acht haben soll.
(Nebenbei bemerkt, selbst die billigsten Adapter können intern Rufe 
vermitteln, also Anlagenfunktionen erfüllen. Geht auch kaum ohne.)

Schau dir dazu doch einfach mal diesen Chip an: 
http://www.colognechip.com/isdn/controllers/frame-...
Der ist zwar abgekündigt, hat aber prinzipielle alle Funktionen. Ein 
ISDN-Interface sowie zwei Codecs für analoge Telefone.

Das einfachste wäre jetzt natürlich, du versammelst vier solche ICs auf 
einer Platine und schleifst den Bus durch.

Als Alternative kannst du natürlich auch einen einfachen ISDN-Interface 
Chip nehmen, der die Daten über SPI wieder ausgibt. Diese Daten 
verarbeitest du dann in einem eigenen Controller, an dem wiederum acht 
Audio-Codecs angeschlossen sind, die die Nebenstellen bedienen.

Das ist allerdings keine einfache Aufgabe, vor allem wenn du noch ein 
Interface integrieren willst, mit dem man per Telefon MSNs zuordnen 
kann, oder andere Einstellungen vornimmt.

Deswegen bleibe ich bei meiner Aussage:
Wenn es so einen Bausatz nicht gibt (Wahrscheinlichkeit > 90%), musst du 
selbst eine entsprechende Hardware entwickeln.
Das ist viel Arbeit und ohne Erfahrung kaum zu meistern.

Prinzipiell erfindest du trotzdem das Rad neu. Wirkliche jede genannte 
Funktion ist in der billigsten Telefon-Anlage vorhanden.

Der Trick dabei ist wirklich der "direkte Amtapparat".
Wenn du z.B. die erwähnte Auerswald nimmst und entsprechend 
konfigurierst, ist die Anlage transparent. Du hebst den Hörer ab und 
bist direkt mit deinem vorgeschalteten "Amt" verbunden. Das kann dann 
deine eigene Hardware sein, die vermittelt, makelt, etc.
Natürlich kommt man per Tastenkombination immernoch auf die Anlage, das 
wäre aber kein Beinbruch.
Vielleicht lässt auch Auerswald mit sich reden und stellt dir eine 
angepasste Firmware zur Verfügung.

Das ist am Ende sicher immernoch günstiger wie ein Bausatz, den du 
sicher irgendwie anpassen müsstest, Gehäuse fertigen lassen, ...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernhard M. schrieb:

> Und wie soll ohne Anlage die Zuordnung laufen?

So, wie 8 ISDN-Telefone am S0-Bus ohne Zuordnung laufen würde.  Bei
einem SETUP würde jedes Telefon "hier" rufen (ALERTING).  Der erste
Tln, der den Anruf entgegennimmt, meldet dann einen CONNECT, den
die VSt mit CONNECT ACKNOWLEDGE bestätigt.  Damit wissen die anderen
Telefone, dass sie nicht mehr klingen müssen.

Kommt noch ein SETUP rein (für den zweiten B-Kanal), können die
verbliebenen 7 Telefone die Prozedur wiederholen.

Es ist nicht notwendig, den Telefonen eine MSN zuzuweisen, sie können
auch ohne Rücksicht auf die gerufene MSN einfach den Ruf annehmen.
Das ist die Voreinstellung jeder Tk-Anlage und jedes ISDN-Telefons,
solange noch keine MSN konfiguriert ist.

Wenn keine B-Kanäle mehr frei sind, geht hat nichts mehr.  Sinnvoll
ist es natürlich dann, den verbliebenen Analogteilnehmern einen
Besetztton zu liefern.

Letztlich ist das alles aber exakt das, was eine ISDN-Tk-Anlage macht,
daher wird man das auch nicht anderweitig billiger bekommen.  Der
Aufwand liegt in den 8 analogen Teilnehmer-Interfaces einschließlich
ihrer Entstörung usw.  Dass die Firmware der Tk-Anlage mehr Funktiona-
lität beherrscht, trägt zum Gesamtpreis zwar auch etwas bei, aber das
würde man durch den Aufwand einer Spezialanfertigung, die genau diese
Dinge nicht mehr kann locker überbieten.

Autor: Joerg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich würde auch 'ne kleine Anlage nehmen. Aber wenn das "oversized" 
sein sollte...

An einen S0-Bus kann man ja mehrere Geräte anschließen. Nimm doch 4 
AB-Wandler (meinetwegen bau' sie in ein gemeinsames Gehäuse), weise dem 
ersten die MSN 1 und 2 zu, dem zweiten die MSN 3 und 4 usw. usw.
Somit hast du 8 analoge Geräte an einem Bus, je nach gewählter MSN 
klingelt nur ein analoger Apparat. Und wenn zwei telefonieren, kriegt 
der dritte schon mitgeteilt, dass kein B-Kanal mehr frei ist. Makeln bzw 
Rüückfragen usw ist nicht möglich -- außer der AB-Wandler unterstützt 
dies für die beiden an ihm hängenden Endgeräte. Aber von AB-Wandler zu 
AB-Wandler geht nicht. Soll Endgerät 1 mit Endgerät 8 telefonieren, geht 
dies nur über Amt, dann wären beide B-Kanäle in Benutzung.

By the way: Ich habe 'ne kleine Elmeg C46Xe im Einsatz, die hat sogar 
'nen internen S0-Bus, und kann mit Modulen um weitere analoge Ports oder 
weitere S0-Busse erweitert werden. Hat seinerzeit bei eb*y unter 100,- 
Euronen gekostet...

Gruß, Jörg

Autor: Bernhard M. (boregard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch schrieb:
> Bernhard M. schrieb:
>
>> Und wie soll ohne Anlage die Zuordnung laufen?
>
> ...
>
> Es ist nicht notwendig, den Telefonen eine MSN zuzuweisen, sie können
> auch ohne Rücksicht auf die gerufene MSN einfach den Ruf annehmen.
> Das ist die Voreinstellung jeder Tk-Anlage und jedes ISDN-Telefons,
> solange noch keine MSN konfiguriert ist.
>
> Wenn keine B-Kanäle mehr frei sind, geht hat nichts mehr.  Sinnvoll
> ist es natürlich dann, den verbliebenen Analogteilnehmern einen
> Besetztton zu liefern.
>

Klar, ich habe aber sowieso stark vereinfacht; ich hatte den 
originalpost nicht so verstanden, daß er ISDN Telefone hinhängen wollte, 
sondern einfach per "Hardware" (also ohne D-Kanal Verarbeitung / 
Intelligenz) a/b Telefone anschliessen...
Aber auch wenn ich8 ISDN Telefone ohne MSN parallel hänge habe ich keine 
Zuordnung, d.h. ich kann keines gezielt anrufen...

Allerdings muß ich auch zugeben, daß ich seit 14 Jahren aus der ISDN 
Telefonentwicklung raus bin, d.h.mein Wissen ist da ziemlich 
angestaubt...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernhard M. schrieb:

> Klar, ich habe aber sowieso stark vereinfacht; ich hatte den
> originalpost nicht so verstanden, daß er ISDN Telefone hinhängen wollte,
> sondern einfach per "Hardware" (also ohne D-Kanal Verarbeitung /
> Intelligenz) a/b Telefone anschliessen...

Naja, letztlich hat er nach ab-Wandlern gefragt (auch wenn sich
da ein Typo eingeschlichen hat), also dass man ein D-Kanal-Protokoll
fahren muss, ist natürlich logisch.

> Aber auch wenn ich8 ISDN Telefone ohne MSN parallel hänge habe ich keine
> Zuordnung, d.h. ich kann keines gezielt anrufen...

Gezieltes Anrufen war ja auch nicht gefordert, auch wenn es natürlich
geht (man kann ja bis zu 10 MSNs zuweisen).  Wenn das gefordert wäre,
wäre es noch ein Grund mehr für eine Tk-Anlage.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibt es überhaupt ein unterschied zwischen einem AB-Wandler und einer 
Telefonanlage? Es gibt auch AB-Wandler bei den kann man untereinander 
Telefonieren. Klar ein Anlage hat ein paar mehr Features aber sonst?

ich würde auch ne Telefonanalge nehmen, isdn und selber machen ist ein 
wenig zu komplex. Anfach ein AD-Wandler auf die Leitung schalten ist 
nicht. Auf dem D-Kanal müssen voher die einzelnen Layer fein säuberlich 
auf und wieder abgebaut werden.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> gibt es überhaupt ein unterschied zwischen einem AB-Wandler und einer
> Telefonanlage?

Die Grenze dürfte ziemlich fließend sein.  Ein ab-Wandler war ja
letztlich weiter nichts als eine Tk-Anlage für einen einzelnen
Analoganschluss.  Die nächste Stufe sind dann kleine Tk-Anlagen für
zwei Anschlüsse (z. B. Analogtelefon und Analogfax), ab da geht's
dann nach oben in beliebigen Ausbaustufen weiter.

Autor: Markus ---- (mrmccrash)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann soll er sich doch 8 mal den hier kaufen:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=...

dann hat er 8 Teilnehmer am Bus und jeweils mindestens ein AB-Port.

(4 Stück würden auch reichen, hat ja jeder 2 ab-Ports)

_.-=: MFG :=-._

PS: :D

Autor: Tamer Higazi (tameritoke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute!
Also hin oder her ich muss mich bei allen entschuldigen. Der Preis für 
die billigste anlage mit 10 Anschlüssen (EUMEX 800) liegt im VK bei 
150.- € im Internet samt 10 Ausgängen und Klemmen. Ich dachte anfangs 
das wäre ein beschissen teurer Spass. Da mache ich mich nicht verrückt!

Wie ihr empfohlen habt, einfach alle Dienste ausschalten.

Auf jeden Fall herzlichen Dank an alle für die tollen Anregungen die ihr 
mir gegeben habt.



Tamer

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.