www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PSOC Programmer Eigenbau Free


Autor: PsocNeuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe uC-Gemeinde,

nachdem ich nun einige Erfahrungen mit den Atmegas gewonnen habe, möchte 
ich mich nun an die Welt der PSOC-Käfer wenden.

In diesem Sinne suche ich noch einen erprobten ISP-Programmer für die 
Cypress-Programmer-Soft.

Ggf. kann mir ja einer der Atmega-Fans und weitere eine gute Seite 
geben. So nen Programmer möchte ich für den Anfang gerne " bewußt 
Funktionsfähig" haben. Im Laufe der Zeit kommt dann sicherlich nen 
eigen-entwickelter-Programmer dazu... Ich möchte halt am Anfang nicht 
schon dort die Fehler suchen.. Im PSOC-Developer-Forum (eng.) finde ich 
komischerweise nur nen LPT-Programmer...

Achso, kommerzielle habe ich erst so ab ca. 70€ gefunden und das ist für 
nen Programmer ja schonmal viel, viel Geld.

PS: Es soll nen PSOC sein, da ich diese analogen Blöcke (änderbar in der 
LAufzeit) für ne Filterung haben möchte. Mal keinen FIR/IIR etc... Ggf. 
irgendwann mal nen DSP, aber von der Preisklasse "grob gesagt" gleich in 
etwa..

Danke und Gruß Frank

Autor: A. B. (funky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.cypress.com/?rID=37459

Den MiniProg1 gibt es auch deutlich günstiger.

Mich würde der Eigenbau mittlerweile aber auch interessieren...im PSoC 
Forum stand, das der Mensch seinen 29466 damit in 5s oder so 
programmieren konnte. Kann das jemand bestätigen? Ich brauch für einen 
Programmiervorgang eher 40s mit dem Miniprog1, was mich mittlerweile 
ganz schön nervt. Wenn man das beschleunigen könnte wäre das schon 
schön. Hab mich noch nicht im Detail damit auseinandergesetzt, aber den 
Grudn warum das so lahm ist verstehe ich nicht ganz

Autor: PsocNeuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

danke für den Tipp.

Aber wenn ich an die Zukunft denke, sollte ich mir vorher überlegen, ob 
PSOC1 ausreicht, aber das werde ich mir erstmal anschauen.

Der sieht klein, niedlich und sogar USB..

Achso, eine kleine Frage an funky. Ggf. schon mehrere Layouts für PSOCs 
gemacht ?

Gruß

Autor: A. B. (funky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, bin noch keine PSoC Experte aber mittlerweile komme ich ganz gut 
mit ihnen zurecht und muss nicht mehr alle 5min Fluchen ;)

Gibt hier im Forum aber 3-4 andere Leute die sich gut mit PSoCs 
auszukennen scheinen

Autor: PsocNeuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ggf. kommen die ja noch hier aus den Löchern :)

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einen miniprog1 für psoc1 kann man selber bauen - der wird aber nciht 
schneller oder günstiger als der original.

Für PSOC3 kann man auch einen programmer/debugger (SWD 2 wire) bauen - 
ein FX2 reicht dafür, die firmware ist bei dem PSOC Creator (bzw 
Programmer 3.10+) bei (im prinzip PSOC3 first touch clone).

Was die miniprog geschwindigkeit angeht - naja, man kann schon schneller 
programmieren - einfach Verification und AutoDetection abschalten.

Miniprog1 hardwareseitig umbauen um zu beschleunigen, hmm, da ist kaum 
etwas drin - siehe schaltplan. Vom prinzip aus ist der protocol die 
bremse, man sieht wunderbar in den schaltplan - USB -> 8 bit + control 
-> seriel issp.


@PsocNeuling

falls du miniprog1 suchst melde dich per PN.

Autor: 8AF6lUf8OT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas R. schrieb:
> Für PSOC3 kann man auch einen programmer/debugger (SWD 2 wire) bauen -
> ein FX2 reicht dafür, die firmware ist bei dem PSOC Creator (bzw
> Programmer 3.10+) bei (im prinzip PSOC3 first touch clone).

Hallo Thomas,
könntest Du bitte die genaue Firmware nennen?
Ich möchte eine AN mit PSOC 1 nachbauen, habe aber keinen Programmer, 
dafür ein Board mit FX2. Ich würde mich freuen.

Autor: 8AF6lUf8OT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uh, mein Fehler. Ich brauche also einen Miniprog1!?

Autor: Steve M. (steve_m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch einen Open Source Programmer, der bei m8cutils dabei ist, 
m8cprog.

http://m8cutils.sourceforge.net/
Simpelste Hardware dafür: http://m8cutils.sourceforge.net/progs/wadsp/

Ich habe letztens mal die m8cutils auf github importiert und in einer 
Branch um Unterstützung für die CY7-chips erweitert:

https://github.com/steve-m/m8cutils/tree/cy7_prog

Da man aber wegen des Timing einen richtigen seriellen Port braucht, 
wäre natürlich ein Programmer im Stile von USBasp eine feine Sache.

Autor: Michael Buesch (mb_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steve M. schrieb:
> Es gibt auch einen Open Source Programmer, der bei m8cutils dabei ist,
> m8cprog.
>
> http://m8cutils.sourceforge.net/
> Simpelste Hardware dafür: http://m8cutils.sourceforge.net/progs/wadsp/
>
> Ich habe letztens mal die m8cutils auf github importiert und in einer
> Branch um Unterstützung für die CY7-chips erweitert:
>
> https://github.com/steve-m/m8cutils/tree/cy7_prog

Ui, das ist ja mal cool. Werde ich direkt mal reingucken. Funktioniert 
der code so wie er dort ist?

> Da man aber wegen des Timing einen richtigen seriellen Port braucht,
> wäre natürlich ein Programmer im Stile von USBasp eine feine Sache.

Ich sehe du hast auch meinen parport Treiber importiert. Funktioniert 
der? Der Code ist nämlich quasi ungetestet.

Autor: Steve M. (steve_m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Buesch schrieb:

> Ui, das ist ja mal cool. Werde ich direkt mal reingucken. Funktioniert
> der code so wie er dort ist?

Ja, allerdings ist die cy7_prog branch immernoch ein Hack, d.h. dort 
funktionieren dann die CY8 chips nicht mehr. In master gehen demnach nur 
die CY8 die m8cprog original unterstützt. Müsste man halt mal sauber 
integrieren, hatte ich aber irgendwie nicht die Zeit zu. Im commitlog 
gibt es auch noch ein Paar Details dazu.

> Ich sehe du hast auch meinen parport Treiber importiert. Funktioniert
> der? Der Code ist nämlich quasi ungetestet.

Gute Frage - ich habe ihn auch nicht ausprobiert ;) Aber interessant, so 
klein ist die Welt.

Was mir aber noch einfällt: Ich hatte ganz am Anfang meiner Spielereien 
einen Treiber für die GPIOs der Seagate Dockstar geschrieben. Das 
funktionierte auch, da ich dann allerdings dort ursprünglich das Problem 
mit den CY7 vermutet habe, hatte ich mir doch einen seriellen Adapter 
gebaut.

Autor: Michael Buesch (mb_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steve M. schrieb:
> Michael Buesch schrieb:
>
>> Ui, das ist ja mal cool. Werde ich direkt mal reingucken. Funktioniert
>> der code so wie er dort ist?
>
> Ja, allerdings ist die cy7_prog branch immernoch ein Hack, d.h. dort
> funktionieren dann die CY8 chips nicht mehr. In master gehen demnach nur
> die CY8 die m8cprog original unterstützt. Müsste man halt mal sauber
> integrieren, hatte ich aber irgendwie nicht die Zeit zu. Im commitlog
> gibt es auch noch ein Paar Details dazu.

Besitzt du eine Doku zum CY7 ISSP Programmieralgorithmus? Ich bis jetzt 
nur eine CY8 doku (appnote) gefunden.

Autor: Steve M. (steve_m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Buesch schrieb:
> Besitzt du eine Doku zum CY7 ISSP Programmieralgorithmus? Ich bis jetzt
> nur eine CY8 doku (appnote) gefunden.

Nein, da scheint es auch nichts zu geben. Ich habe mitgesnifft was der 
Miniprog1 macht und dann die Vektoren dekodiert, siehe die vectors.h in 
meiner Branch. Hilfreich waren dabei aber auf jeden Fall die Seiten zu 
den SSC im TRM.

Autor: Michael Buesch (mb_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steve M. schrieb:
> Michael Buesch schrieb:
>> Besitzt du eine Doku zum CY7 ISSP Programmieralgorithmus? Ich bis jetzt
>> nur eine CY8 doku (appnote) gefunden.
>
> Nein, da scheint es auch nichts zu geben. Ich habe mitgesnifft was der
> Miniprog1 macht und dann die Vektoren dekodiert, siehe die vectors.h in
> meiner Branch. Hilfreich waren dabei aber auf jeden Fall die Seiten zu
> den SSC im TRM.

Vielen Dank. Du hast mir sehr weitergeholfen! :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.