www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Wo findet man den ECTS Grad


Autor: Bachelor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
ich habe mitlerweile mein Bachelor Zeugnis bekommen.
müssen die Hochschulen den ECTS Grad mit angeben oder
ist da s freiwilig

Autor: Delete Me (skywalker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinst du mit ECTS-Grad das Transcript of Records mit dem Notensysten 
A-E? Soweit ich weiß ist es (in Sachsen) Pflicht dieses Transcript mit 
auszuhändigen.
Einfacher ist es mal im Hochschul- und Prüfungsamt deiner Hochschule 
nachzufragen. Die sollten das wissen.

Autor: Bachelor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehrs genau das meine ich
gibts das auch in Bayern?

Autor: Andreas F. (chefdesigner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie rechne ich mein FH-Diplom auf ECTS Punkte um?

Autor: Delete Me (skywalker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die ECTS-Noten/Grade sind relative Noten. Welche Noten du bekommst hängt 
also davon ab welche Noten der Rest deines Jahrgangs bekommen hat.
Siehe auch hier: http://de.wikipedia.org/wiki/ECTS_Grade#Noten
Einfach so umrechnen in den herkömmlichen Schulnoten kann man das nicht, 
weil man dann die Absolutnoten des ganzen Kurses wissen müsste.

Ich persönlich finde die ECTS-Noten recht praktisch. So sieht man am 
Ende wie gut man im Verhältnis zum Rest des Jahrgangs war. Praktische 
Relevanz haben die Noten meiner Meinung nach erst bei einer Bewerbung 
außerhalb Deutschlands. Und das ist ja auch der Sinn der ECTS.

Autor: yannik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, aber was spiegelt das schon wieder?
durch ECTS ist die vergleichbarjeit genau so wenig gegegben wie durch 
normale noten!
wenn man vergleichbarkeit will dann bitte staatsexamen für bachelor;)

Autor: Delete Me (skywalker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na eine gewisse Vergleichbarkeit ist schon gegeben, da die ECTS-Grade im 
Bologna-Raum nach gleichen Gesichtspunkten vergeben werden. Ein B in 
Deutschland entspricht auch einem B in Frankreich, was heißt derjenige 
gehörte zu den besten 25% seines Jahrgangs. Ob das nun wesentlich 
vergleichbarer ist als die jeweiligen absoluten Noten sei mal 
dahingestellt.
Nachteil ist halt, dass die Noten verzerrt werden können. So kann aus 
einer 3 ein A (eine befriedigende Note wird aufgewertet) werden, weil 
eben alle relativ schlecht waren oder das Modul so schwer und aus einer 
1 kann ein C werden (eine sehr gute Note wird abgewertet), weil 
vielleicht die Hälfte eine 1 hatte. Spielt aber wie gesagt nur eine 
Rolle wenn man im Ausland studieren möchte.

Autor: Kriticker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein ziemlicher Mist. Zu meiner Zeit haben so viele studieren 
wollen, dass kräftig gesiebt wurde. Später, als der Einbruch kam, haben 
sie es extrem gelockert, um jetzt wieder etwas anzuziehen.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ein B in Deutschland entspricht auch einem B in Frankreich,

Eben gerade nicht.

> was heißt derjenige gehörte zu den besten 25% seines Jahrgangs.

Was heisst das schon ?

Schon heute haben die lieben Unternehmen und Medien nichts anderes zu 
tun, als die angebliche Qualität der Abis (Bayern vs. Bremen) und Unis 
(Harvard vs. Claustal-Zellerfeld) in schöne 'Rankings' einzuordnen.

ECTS ist sachlich ein riesengrosser Schwachsinn, der einzige Nutzen: 
Endlich wird wirklich aaml ein (Teil-)studium von einem anderen Land 
problemlos anerkannt  - wenn auch mit obskuren Umrechnungsfaktoren.

Autor: Delete Me (skywalker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kriticker schrieb:
> Das ist ein ziemlicher Mist. Zu meiner Zeit haben so viele studieren
> wollen, dass kräftig gesiebt wurde. Später, als der Einbruch kam, haben
> sie es extrem gelockert, um jetzt wieder etwas anzuziehen.
Was hat das jetzt mit dem Thema zu tun?

MaWin schrieb:
>> Ein B in Deutschland entspricht auch einem B in Frankreich,
>
> Eben gerade nicht.
Ich bin überwältigt von dem Detailgrad.

>> was heißt derjenige gehörte zu den besten 25% seines Jahrgangs.
>
> Was heisst das schon ?
Dass er zu den besten 25% seines Jahrgangs gehört. Was man daraus 
ableitet bleibt jedem selbst überlassen.

> ECTS ist sachlich ein riesengrosser Schwachsinn, der einzige Nutzen:
> Endlich wird wirklich aaml ein (Teil-)studium von einem anderen Land
> problemlos anerkannt  - wenn auch mit obskuren Umrechnungsfaktoren.
Na genau das ist doch der Sinn von dem System. Allerdings kenne ich 
einige Fälle in denen das mit der Anerkennung nicht problemlos lief.

Autor: Johabes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.ohm-hochschule.de/institutionen/interna...


gibt auch hochschulen die verwenden das System und schon hat eure 
muntere
spekulation ein ende

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.