www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Impedanzwandler Geschwindigkeit


Autor: Jen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich suche jetzt schon eine Weile verzweifelt nach einer Antwort auf eine 
wahrscheinlich recht einfache Frage ;-)

Warum ist ein Operationsverstärker im mitgekoppelten Betrieb langsamer 
(bzw. kleinere Bandbreite) als im gegengekoppelten Betrieb?

Jen

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Warum ist ein Operationsverstärker im mitgekoppelten Betrieb langsamer
> (bzw. kleinere Bandbreite) als im gegengekoppelten Betrieb?
Du meinst die Gesamtschaltung?
Der Opamp an sich hat seine eingebaute (Schalt-)Geschwindigkeit, die im 
Datenblatt nachzulesen ist...

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jen schrieb:
> Hi,
>
> ich suche jetzt schon eine Weile verzweifelt nach einer Antwort auf eine
> wahrscheinlich recht einfache Frage ;-)
>
> Warum ist ein Operationsverstärker im mitgekoppelten Betrieb langsamer
> (bzw. kleinere Bandbreite) als im gegengekoppelten Betrieb?
>
> Jen

Warum sollte der da langsamer sein?

Der Ausgange springt mit maximaler Geschwindigkeit an die 
"Decke"(+/-Versorgung). Das einzig Schlimme was da passieren kann ist, 
dass er beim Polaritätswechsel eine bestimmte "Totzei" hat bis er in die 
andere Richtung springt. Das ist durch die mögliche Sättigung von 
Transistoren in dieser Betriebsart bedingt. Meinst du dieses 
Sättigungsverhalten?

Autor: whatever (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Äh, die Slew Rate ist üblicherweise nicht für verschiedene Schaltungen 
spezifiziert, sondern eine generelle Kennzahl...

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das einzig Schlimme was da passieren kann ist, dass er beim
> Polaritätswechsel eine bestimmte "Totzei" hat bis er in die
> andere Richtung springt. Das ist durch die mögliche Sättigung von
> Transistoren in dieser Betriebsart bedingt.


Yep, Schlagwort 'overdrive recovery time'.

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jen,

>Warum ist ein Operationsverstärker im mitgekoppelten Betrieb langsamer
>(bzw. kleinere Bandbreite) als im gegengekoppelten Betrieb?

Also, für mich klingt die Frage wie "warum ist es nachts kälter als 
draußen?". Im mitgekoppelten Betrieb wird ein OPamp ja eher selten 
betrieben, als Schmitt-Trigger vielleicht. Aber wieso soll er da 
langsamer sein? Das ist doch eine Frage seiner Slew Rate. Und von einer 
Bandbreite kann man im mitgekoppelten Zustand ja auch kaum sprechen.

Also, Jen, iß noch ein Nutella-Brötchen und stelle die Frage nochmal.

Kai Klaas

Autor: was_is_mit_du (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Also, für mich klingt die Frage wie "warum ist es nachts kälter als
>draußen?". Im mitgekoppelten Betrieb wird ein OPamp ja eher selten
>betrieben, als Schmitt-Trigger vielleicht.

So ist es.

Waaaaas meinst du mit Geschwindigkeit??
Es gibt GBW (Gain-Bandwith-Product) und Slew-Rate und
die beiden "Geschwindigkeiten" sind durchaus auf andere
Effekte zurückzuführen.

mfg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.