www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Virtex4 MGT (Multi Gigabit Transceiver)


Autor: A. W. (wiwil)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

hat jemand bei dem Virtex4 schonmal mit dem RocketIO MGT 
(MultiGibabit-Transceiver) gearbeitet?

Ich möchte bei dem ML405 Eval-Board zunächst einmal nur Zufallsdaten mit 
hoher Geschwindigkeit (bis 3 GBit) auf dem optischen Transceiver 
ausgeben.
Leider bekomme ich beim Ausführen des entsprechenden Wizards nur einen 
Abbruch mit kryptischen Fehlermeldungen, egal mit welcher Konfiguration.

Daher meine Frage? Hat sich schon jemand mit dem Modul und/oder dem 
Wizard in der Xilinx ISE auseinandergesetzt?

Wie gesagt, zunächst möchte ich nur Zufallsdaten oder auch einfach 
erstmal eine Clock für den Transceiver erzeugen.

Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen, Fragen bzgl der Fehlermeldungen 
kann ich natürlich beantworten, nur mir sagen sie nichts.

Gruß
Andreas

Autor: Atze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche ISE-Version verwendest Du?

Autor: A. W. (wiwil)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist Version 10.1

Bin mit dem Updaten bei Xilinx sehr vorsichtig geworden, weil ein altes 
Projekt auch auf einmal völlig wirr reagierte, als ich es mit einer 
neuen Version übersetzt habe.

Aber wenn es an der ISE liegen sollte, muss ich ein Update mal 
probieren.

Autor: Atze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Update auf Version 10.3 (?) ist ohne Problme möglich (imho).

Was für ne Fehlermeldung hast Du denn?

Autor: A. W. (wiwil)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Shit, jetzt bin ich zu Hause, da hab ich kein ISE!
Werde morgen mal das Update probieren und mal posten, wenn er dann noch 
immer Fehler rausschmeißt.

Autor: A. W. (wiwil)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Update funktioniert leider nicht, er meckert immer, es wäre ein 
Fehler im Archiv, tolle Sache!

Hier mal die Fehlermeldung der Version 10.1:

Started : "Launching Design Summary".
Customizing IP...
10.1 - Xilinx CORE Generator IP GUI Launcher K.31 (nt)
Copyright (c) 1995-2008 Xilinx, Inc.  All rights reserved.
Finished Customizing.
Generating IP...
WARNING:sim:215 - This core does not support ASY symbol generation.
WARNING:sim:93 - NGC output will not be generated for this core.
Finished Generating.
Successfully generated mgt.
ERROR:ProjectMgmt:387 - TOE: ITclInterp::ExecuteCmd gave Tcl result 
'invalid command name "::MGT_xmdf::xmdfInit"'.
Tcl_ErrnoId: unknown error
Tcl_ErrnoMsg: No error
_cmd: ::xilinx::Dpm::dpm_chCreateNewSource $piThisInterface
errorInfo: invalid command name "::MGT_xmdf::xmdfInit"
    while executing
"::${moduleName}_xmdf::xmdfInit aInstance"
    (procedure "::utilities_xmdf::xmdfGetOutputList" line 18)
    invoked from within
"::utilities_xmdf::xmdfGetOutputList $sModule $sFilesDir 
_XmdfOutputList"
    (procedure "dpm_coregenGetOutputList" line 23)
    invoked from within
"dpm_coregenGetOutputList $sCoreModuleName $iProject $sCoreDir _genList"
    (procedure "dpm_coregenCreateCore" line 50)
    invoked from within
"$_sCreate $_filePath $_iNewSourceComp _OutputFileList"
    (procedure "::xilinx::Dpm::dpm_chCreateNewSource" line 61)
    invoked from within
"::xilinx::Dpm::dpm_chCreateNewSource $piThisInterface"


Ich benutze als Core den xc4vfx20-11ff672 und habe keine Ahnung was ASY 
symbol bedeutet. MGT ist hier mein frei gewählter Name für den Block.

Bin für jede Hilfe dankbar.

Autor: Atze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ASY ist egal. Das kannst Du getrost ignorieren. Anscheinend wird der 
Core ja erzeugt. Existieren die angeblich erzeugten VHDL Dateien denn??? 
(rocketio.vhd im Core-Verzeichnis des Projekts)

Mein Tip wäre die gute alte und gehasste "Neuinstallation" ;-)

Viele Grüße

Autor: A. W. (wiwil)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, dir rocketio.vhd wird nicht erstellt.

Tja, Neuinstallation hört sich nicht verlockend an, aber wenn es denn 
sein muss. :(

Autor: Atze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte keine andere Idee. TCL-Fehler deuten bei Xilinx meistens auf 
kaputte oder inkompatible Skripte hin. Und der von Dir genannte "Fehler 
im Archiv" festigt die Vermutung nur...

Falls Du weitere Probleme mit MGT hast schreib mir ne mail: jonas /at\ 
LNX-WARE /DOT\ de

Gruß

Autor: Fpga Kuechle (fpgakuechle) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Wiese schrieb:
> Nein, dir rocketio.vhd wird nicht erstellt.
>
> Tja, Neuinstallation hört sich nicht verlockend an, aber wenn es denn
> sein muss. :(

Check dies:
http://forums.xilinx.com/xlnx/board/message?board....

MfG

Autor: A. W. (wiwil)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank,

das Problem war tatsächlich, dass ich MGT im New Source Wizard groß 
geschrieben hatte, während er im Core Generator Wizard zur 
Kleinschreibung akzeptierte.

Tolle Software!!! :(

Autor: A. W. (wiwil)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt funktioniert zwar der Assistent, allerdings komme ich nicht 
wirklich weiter.
Ich weiß weder, wie ich die Pins ansprechen muss, noch wie ich das Modul 
zu einfachsten Dingen überreden kann.
Ich habe eine Appnote für einen einfachen Frequenzvervielfacher 
(XAPP656) gefunden, allerdings sind die Dateien zum Download ohne den 
entsprechenden MGT-Code und der mit dem Assistenten erzeugte sieht 
völlig anders aus.

Daher meine Frage, hat jemand einen Beispiel-Code am besten ein Projekt, 
das irgendeine beliebige Funktion auf dem MGT realisiert, an dem ich mir 
die Fuktionsweise klar machen kann? Vor allem wäre mir schon gedient, 
überhaupt ein Signal auf die Pins zu bekommen, beim UCF-File komme ich 
nämlich auch nicht weiter, weil der Pin-Assistent in meiner 10.1 Version 
auch nicht funktioniert und ich das ucf-File händisch kreieren muss.

Vielen Dank für jeden hilfreichen Tip!!!

Gruß
Andreas

Autor: Fpga Kuechle (fpgakuechle) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Wiese schrieb:
> Jetzt funktioniert zwar der Assistent, allerdings komme ich nicht
> wirklich weiter.
> Ich weiß weder, wie ich die Pins ansprechen muss, noch wie ich das Modul
> zu einfachsten Dingen überreden kann.
> Ich habe eine Appnote für einen einfachen Frequenzvervielfacher
> (XAPP656) gefunden, allerdings sind die Dateien zum Download ohne den
> entsprechenden MGT-Code und der mit dem Assistenten erzeugte sieht
> völlig anders aus.
>
> Daher meine Frage, hat jemand einen Beispiel-Code am besten ein Projekt,
> das irgendeine beliebige Funktion auf dem MGT realisiert, an dem ich mir
> die Fuktionsweise klar machen kann? Vor allem wäre mir schon gedient,
> überhaupt ein Signal auf die Pins zu bekommen, beim UCF-File komme ich
> nämlich auch nicht weiter, weil der Pin-Assistent in meiner 10.1 Version
> auch nicht funktioniert und ich das ucf-File händisch kreieren muss.
>
> Vielen Dank für jeden hilfreichen Tip!!!
>
> Gruß
> Andreas

Xilinx hat einen Core namens Aurora. Dieser baut über die MGT etwas 
protokoll, FIFOs etc und dient dann als Datenschleuder. Das ist 
vielleicht einfacher als den Rocket-IO Transciever direkt anzusteuern.
MfG,

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.