www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kaufentscheidung Atmel Progger/Debugger


Autor: Stefan P. (form)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich kann mich nicht recht entscheiden welchen Progger/Debugger ich mir 
kaufen soll. Ich dachte bisher immer der JTAGICE mkII sei eine 
eierlegende wollmilchsau, aber laut "Supported Devices" im AVR Studio 
hat er doch einige Lücken ;(
z.B. ist kein Mega8 möglich, obwohl das eigentlich jeder Billigprogger 
kann.

Hauptsächlich Arbeite ich mit Mega8/32/128 und kleineren tiny's und 
würde nun auch gern Debuggen können (JTAG, evtl. später auch mal per 
dW).

Um alte Platinen noch programmieren zu können die eine 10pol ISP-Buchse 
haben, sollte der Progger das natürlich auch können.

USB wäre schön, aber RS-232 wär auch ok.

Was für ein Gerät sollte ich mir dafür zulegen?
Es sollte nicht mehr als 300.- kosten.

MfG
Stefan

Autor: Claudio Fos (zunge)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Olimex gits den AVRJTAG, der kann die alten MEGAS (8-128)

und kostet nicht viel ...

gruss Claudio

Autor: M. M. (miszou)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

nur kurz zum Mega8, der geht über ISP Mega88 steht ja auch dabei, ist 
nur neuer als Mega8 und kannst auch noch über DebugWire debuggen.

Gruß MISZOU

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan P. schrieb:

> z.B. ist kein Mega8 möglich, ...

Selbstverständlich kann man den damit programmieren, nur eben
nicht debuggen -- weil er einfach mal keine Debugschnittstelle hat.

> Um alte Platinen noch programmieren zu können die eine 10pol ISP-Buchse
> haben, sollte der Progger das natürlich auch können.

Das ist doch nur eine Frage des Adapters.  Standardmäßig hat halt
ein JTAG ICE zwei um 90° versetzte 10polige AVR-JTAG-Stecker drauf.
Außerdem sind noch zwei Adapter dabei, der eine adaptiert das auf
den AVR-Standard-6-Pin-ISP, der andere hat 10 ,,fliegende Drähte''.

Wenn dir das nicht genügen sollte, wäre es wohl ein Leichtes, sich
einen eigenen Adapter 10-Pin-JTAG -> 10-Pin-ISP zu bauen.

> USB wäre schön, aber RS-232 wär auch ok.

Geht bei JTAG ICE mkII noch beides, neuer können nur noch USB.

Autor: Einhart Pape (einhart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn's richtig günstig sein soll, ist der Dragon ganz nett. Ich habe das 
Board wegen des DebugWire genommen und bin damit ganz zufrieden. 
Allerdings ist der Dragon wohl nicht ganz unempfindlich bei 
unsachgemäßer Behandlung.

Gruß
Einhart

Autor: Stefan P. (form)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles klar, danke für die Infos.
Ich nehme den JTAGICE mkII.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.