www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PWM mit 100% = Gleichspannung?


Autor: Bläubär (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So,

Am AVR hängt der L293D mit einem Nachgeschalteten Motor. Gesteuert wird 
die Geschwindigkeit via PWM.

Beim Test habe ich mal 100% erzeugt. Am Oszi am PWM Pin-Ausgang sieht 
man das auch, dass es ein geradlinigen Verlauf der Spannung gibt.
Am Treiber-IC Ausgang jedoch ist es nicht ganz gerade sondern eher 
wellig aber auf hohem Level (Zielspannung).

Leider fährt der Motor auch deutlich langsamer als wenn ich ihn direkt 
an die Versorgungsspannung klemme.
Was habe ich hier vergessen?

Und hat die PWM Frequenz bei 100% Einstellung noch eine Auswirkung?

Autor: Andreas K. (derandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie hoch ist denn die Ausgangsspannung am Treiber-IC?
Stromaufnahme des Motors schon gemessen?

Autor: Bläubär (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alles ziemlich wenig, U=12V bei 100mA

Autor: schmauchi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch alle anderen PWM Tastverhältnisse produzieren Gleichspannung.

Autor: Andreas K. (derandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gemessen oder steht das auf dem Typenschild?

Autor: Davos Rit (richmand)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht's denn mit den anderen Dutycycles (zB 50% oder 75%) aus? 
Manche Motoren regeln ihre Drehzahl bei 100% zurück oder bleiben sogar 
ganz stehen.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Auch alle anderen PWM Tastverhältnisse produzieren Gleichspannung.
Mit einem (geeigneten) Tiefpass am Ausgang stimmt das sogar.
Ein Motor mit seiner trägen Masse ist ein Tiefpass...

>Wie sieht's denn mit den anderen Dutycycles (zB 50% oder 75%) aus?

>Manche Motoren regeln ihre Drehzahl bei 100% zurück oder bleiben sogar
>ganz stehen.
Der Vorteil einer PWM-Steuerung ist, dass der Motor immer mit dem vollen 
Strom eingeschaltet wird, das aber nur für eine gewisse Zeit (Duty Cycle 
oder Tastgrad).
Über den Tastgrad wird dann die Drehzahl eingestellt.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Leider fährt der Motor auch deutlich langsamer als wenn ich ihn direkt
> an die Versorgungsspannung klemme.

Dann miss mal den Spannungsabfall über den L293 (H- und L-Seite, also 
beide Brückenzweige). Der L293 bekleckert sich diesbezüglich nicht 
gerade mit Ruhm. Wenn ich nicht gerade seine Eigenschaften betreffs 
Chopperbetrieb brauche, dann verzichte ich gerne auf das Teil.

...

Autor: Blaubär (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mal am Motor gemessen. Liegen 11 V an, d.h. 1 V ist irgendwo 
verloren gegangen. Deswegen dreht er auch ein µ langsamer als wäre er 
direkt an der Quelle angeschlossen.

Hat jemand eine Lösung zur Hand?

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Habe mal am Motor gemessen. Liegen 11 V an, d.h. 1 V ist irgendwo
verloren gegangen.

Das genehmigt sich der L293 als Provision.....

Schau mal ins  Datenblatt, da siehst du's.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.