www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Magnetventil per PWM ?


Autor: Peter H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte bei einem Magnetventile (24V AC, p=20W) nach dem Ansteuern, 
den Stromfluss bis zum Haltestrom (ca.300mA) des Ventils reduzieren.

Wie kann ich das am besten bewerkstelligen?

Ich denke eine PWM fällt wohl raus, oder?

Gruß

Peter

Autor: Jötze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso sollte PWM ausfallen?
Ist zweifelsohne die billigste Lösung.
Bei niederohmigen Einspritzventilen wird genau das gemacht.
Augenmerk sollte dabei auf dern nicht unerheblichen EM-Störungen liegen.

Grüße,
Jötze

Autor: Peter H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es eine "EM freundliche" Alternative?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Gibt es eine "EM freundliche" Alternative?

Ein bipolar Transistor und dort Basisstrom verkleinern?
Oder zwei Mosfet parallel. Einer schaltet direkt das Ventil,
der andere dann mit Vorwiderstand am Drain.
Gibt noch ein paar mehr Lösungen.

Autor: Andreas R. (rebirama)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, soo wild wird das mit der EM auch nicht.
Bei den von Jötze erwähnten Einpritzdüsen geht es darum sie möglichst 
schnell wieder zu zu bekommen (<1ms ?), deswegen lässt man dort die 
Freilaufdioden weg und verbrät die induzierte Spannung mal eben im 
Leistungstransistor...

das musst du aber so nicht machen, vorallem wird ein AC-Ventil 
naturgemäß
recht träge sein, denn es muss ja auch beim Nulldurchgang noch seinen 
Zustand halten.

Freilaufdiode rein und gut ist.
Schaltung wie bei der Ansteuerung von einem Relais,
dann hält sich den Störungen in Grenzen.

Autor: Peter H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super danke für eure Antworten..hilft mir echt weiter.

Hab ihr zufällig noch ne Schaltung für mich?
Ich muss das ganze 8x an einem AVR realisieren. Da wird es mit den PWM 
Ausgängen knapp, denke ich. Ich hatte mal von Atmel einen PWM IC 
gesehen, weiß aber leider den Typ nicht mehr. Könnte ich soetwas 
verwenden?

Autor: special swine flu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PWM und ein Elko parallel zur Spule ...muesste eigentlich funktionieren.

Autor: special swine flu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OOOPS   hatte AC nicht gesehen Alles streichen

Autor: special swine flu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.....oder DC Spule ran !

Autor: Peter H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin leider auf AC angewiesen..

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Freilaufdiode ist nicht so gut: Bei Abschaltung der Spule bleibt so das 
Magnetfeld bis zum Ablingen des Stromes noch lange aufrecht erhalten und 
somit das Ventil eventuell ungewuenscht lange geoeffnet.

Autor: Peter H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand eine Beispiel Schaltung?

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für AC wird das nicht eingesetzt.

Alle industriellen Magnetventilsteuerungen die Haltestromreduzierung via 
PWM machen, nutzen DC Ventile.

Schätze, da wirst Du wohl so nicht weiterkommen.

Du kannst natürlich murksen und das AC Ventil mit DC ansteuern und dann 
sehr zügig den Strom via PWM reduzieren (damit die Spule nicht 
verbrennt). Würde ich aber, da hier keine Langzeiterfahrung vorliegen, 
Dir nicht empfehlen. D.h. Du mußt selber probieren ob dieser Weg gangbar 
ist oder nicht.

Autor: special swine flu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viele Magnetventile kann man beliebig ausruesten...Spule austauschen.

PWM und AC da hat Andrew der Marsufant schon gesagt: no good !

Bei AC ansteuerung braucht man ueberhaupt keine spezielle Kuehlung und 
folglich auch kein ''pwm''.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.