www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fehlerhafte Operationsverstärker in Multisim 10


Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wollte eine einfache Verstärkerschaltung (Integrator) in Multisim 
simulieren und habe festgestellt, dass der OP (LM324) weit über seine 
Betriebsspannung aussteuert. Es geht zum Teil bis in einige kV. Habe 
auch andere Verstärkerschaltungen ausprobiert mit dem gleich Fehler.
Kennt jemand dieses Problem? Wie kann man das lösen?

Gruß

Daniel

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie kann man das lösen?
Nimm ein halbwegs funktionierendes Modell...

Zeig doch mal ein paar Screenshots. Dass am OP-Ausgang nicht mehr 
rauskommen kann als die Versorgung, das sollte jedes Modell annähernd 
beherrschen.

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für eine Simulation machst du? Bei der AC-Kleinsignalanalyse kann
das durchaus passieren, da von einem liearen Verhalten der Schaltung um
den Arbeitspunkt herum ausgegangen wird. Sind die Signale nicht klein
genug, arbeitet die Kleinsignalanalyse fehlerhaft, was schlimmstenfalls
zu lebensgefährlichen Ausgangsspannungen führt.

Passiert der Fehler auch in der Transientenanalyse, ist die Ursache oft
eine falsch beschaltete Stromquelle o.ä.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@Lothar
danke für den Hinweis. Habe ein anderes Modell genommen und jetzt 
funktioniert es. Es gibt vom LM324 verschiedene Modelle. Im NI Forum 
habe ich herausgefunden, dass bei einigen Modellen die Pins für die 
Versorgungsspannung (VS+, VS-) nicht verbunden sind (NC = not connected) 
und diese dann die angeschlossene Versorgungsspannung ignorieren. Wo sie 
dann ihre Versorgung herbekommen ist mir ein Rätsel. Also, bevor man 
einen OPV benutzt sollte man vorher nachschauen, ob VS+ und VS- im 
Modell verbunden sind. Nochmals vielen Dank!

Gruß

Daniel

Autor: Hc Zimmerer (mizch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> dass bei einigen Modellen die Pins für die
> Versorgungsspannung (VS+, VS-) nicht verbunden sind (NC = not connected)
> und diese dann die angeschlossene Versorgungsspannung ignorieren. Wo sie
> dann ihre Versorgung herbekommen ist mir ein Rätsel.

Das ist ein Modell.  Ein Modell ist keine reale Schaltung.  Es 
simuliert das Bauteil nur in gewissen Grenzen.  Es benötigt dazu keine 
Versorgung und frisst keinen Strom.  Es benötigt solche Informationen 
nur, wenn sie irgendwo ins Modell eingearbeitet sind, z.B. als Grenzen 
für die Ausgangsspannungen.

Der richtige Schluss wäre also anders herum gelaufen: da das Modell die 
Versorgungsspannung nicht berücksichtigt, muss es sie auch nirgends 
herbekommen und daher kann sie auch nicht das Ergebnis beeinflussen.

Autor: Kevin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte diese Ampelschaltung simulieren, aber wenn ich die 
Zeitschritte verkleinere simuliert multisim nicht mal eine Periode...

Kann mir jemand eine geeignete Einstellung sagen?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.