www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Avr32 starterkits und GPS/temp. Module


Autor: Christian H.-b. (ichris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin ein echter Mikrocontroller Noob, wie er im Buche steht. Ich habe 
zwar einige "Erfahrungen" im Linuxbereich und will Informatik studieren, 
da ich aber von einem Gymnasium komme, habe ich keine Erfahrungen bei 
der angesprochenen Materie.

Nun habe ich aber einige Monate, in denen ich mich ein wenig "spielen" 
könnte und wollte euch mal ein paar Fragen stellen:

Ich will mir zu Weihnachten ein Starterkit kaufen (Preis sollte unter 
der 600EUR Grenze bleiben) und dachte an das ICnova ADB1000 USB-Host 
StarterKit (avr32 Mikrocontroller). Hat jemand damit Erfahrungen oder 
andere Tipps ?

Ist der AVR32 für Einsteiger geeignet ? Kann jemand Bücher empfehlen ?

Weiter würde ich das Kit gernde ausbauen: GPS, Temperatur Sensor, 
G-Sensor usw. ist dies mit dem Kit möglich ? Welcher Shop/Händler wäre 
empfehlenswert ?

PS: Der Lernaufwand spielt keine Rolle.

lg
chris

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lol, ein Noob ist ein lernunwilliger Neuling.....

> dachte an das ICnova ADB1000 USB-Host StarterKit (avr32 Mikrocontroller).
Ist nicht schlecht.

> Ist der AVR32 für Einsteiger geeignet ?
Einsteiger in was? Hardware oder Software?
Der AP7000 ist ein sehr komplexer Controller.

> Kann jemand Bücher empfehlen ?
Atmel Datenblätter über AP7000, Buildroot Web-Site, Linux, C++...

> ist dies mit dem Kit möglich ?
Sicher, wenn die Zusatzteile entsprechende Schnittstellen haben und du 
in der Lage bist entsprechende Programme/Treiber in C oder für Linux zu 
schreiben.

Autor: Christian H.-b. (ichris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... schrieb:
> lol, ein Noob ist ein lernunwilliger Neuling.....
ok, so unwillig bin ich auch nicht ^^ ...

>> dachte an das ICnova ADB1000 USB-Host StarterKit (avr32 Mikrocontroller).
> Ist nicht schlecht.
>
>> Ist der AVR32 für Einsteiger geeignet ?
> Einsteiger in was? Hardware oder Software?

Bez. Hardware kenn ich nur die theorie und hatte nie viel mit Praxis 
(Schaltungen usw.) zu tun - das will ich hiermit ändern :) Bei Software 
kenn ich mich schon besser aus und ich habe auch schon ein paar 
kleinigkeiten mit C++ geproggt.

> Der AP7000 ist ein sehr komplexer Controller.
Wäre der ARM7/9 besser geeignet (Einsteigerfreundlicher ?)
Gibt es vl. bessere Starterkits - ich konnte bis jetzt nur einige Shops 
finden und die verkaufen meist nur die gleichen Produkte.

>> Kann jemand Bücher empfehlen ?
> Atmel Datenblätter über AP7000, Buildroot Web-Site, Linux, C++...
Ich dachte an gezielte Buchenpfehlungen und nicht an Themengebiete. C++ 
Bücher sollte ich schon genug haben, aber Treiberprogrammierung und 
generell etwas über Mikrocontroller wäre sicherlich von Vorteil.

>> ist dies mit dem Kit möglich ?
> Sicher, wenn die Zusatzteile entsprechende Schnittstellen haben und du
> in der Lage bist entsprechende Programme/Treiber in C oder für Linux zu
> schreiben.
Ok, ich versuche ein wenig präziser zu werden: in dem shop gibt es eig. 
nur ein GPS Modul 
(http://shop.embedded-projects.net/product_info.php...), 
welches aber anscheinend per RS232 verbunden wird. Leider hat mein 
gewüschntes Starterkit nur USB & Ethernet (Wenn ich mich nicht täusche) 
- welchen Adapter aus dem Shop würde ich brauchen ?

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ok, ich versuche ein wenig präziser zu werden: in dem shop gibt es eig.nur ein
> GPS Modul
Ja, das ist das MOD-GPS von Olimex. http://www.olimex.com/dev/index.html
Was mich daran stört ist, dass es anscheinend keine Doku dazu gibt. 
Jedenfalls nicht online. Denn was soll mir das sagen: Interface RS232 
CMOS, 19200 bps?
Ist da schon RS232 Wandler drauf? Oder muss ich den erst dazu Basteln? 
Oder ist damit gemeint, dass nur eine USART-Schnittstelle vorhanden ist? 
Das "CMOS" scheint darauf hin zu deuten.
Da kauft man dann die Katze im Sack...
Da gefällt mir das hier schon besser:
http://www.watterott.com/20-Channel-EM-406A-SiRF-I...
Da gibt es Datenblätter und Referenz-Manuals sofort online.

> Leider hat mein gewüschntes Starterkit nur USB & Ethernet (Wenn ich mich
> nicht täusche)
Du täuscht dich. Das Kit hat zwar keine RS232-Schnittstelle (Informier 
dich was RS232 bedeutet, Wikipedia) auf dem Board, aber alle 4 UART's 
des AP7000 sind herausgeführt. Daran könntest du z.B. das GPS Modul von 
Watterott direkt anschließen. Wahrscheinlich auch das Modul aus dem 
hiesigen Shop.

> Ich dachte an gezielte Buchenpfehlungen
Sorry, aber damit kann ich nicht dienen. Aber im Zeitalter des Internets 
gibt es so gut wie alle Informationen online.

> Wäre der ARM7/9 besser geeignet (Einsteigerfreundlicher ?)
Einsteigerfreundlich ist ein 8085 oder ein ATmega8 ;)
Ob ARM, AVR, MAXQ, PIC, MSP430, ect. Alle haben ihre Vor- und Nachteile.
Es kommt auf den Anwendungsfall an.
Auf kleinenControllern läuft i.d.R. nur dein Anwendungsprogramm.
Auf ARM, AVR32 laufen Betriebsysteme wie Linux oder freeRTOS oder .NET .
Für die du dann Programme schreiben kannst.

Autor: Christian H.-b. (ichris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke ! Äußerst hilfreiche Antwort !

lg
chris

Autor: Christian H.-b. (ichris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jetzt das ICnova ADB1000 USB-Host StarterKit, habe aber mit 
einem Problem zu kämpfen. Das Kit funktioniert eigentlich sehr gut: Ich 
kann mich per USB Tastatur einloggen und linux bootet ohne Probleme, 
doch die Verbindung zum PC bereitet Probleme.

Ich habe eine USB-UART Bridge (silab). Nach der Installation der Win7 
Treiber wird die Bridge erkannt und ich kann per Putty auf COM17 
zugreifen, aber wenn ich das Kit starte sehe ich irgendwelche 
undefinierbaren Zeichen in der Konsole (falsch Kodiert oder ähnliches)

zB:
þnBBZ¥«êRCô×sBô{æB¦ÆB
ï¦Rwã®èc_ÄRRj{CøÖÇãï
2S`&פäSöq¤Bc¤B
C¤þã%þ¿Ï
        CbûóÄçRHÖ¦ÛÈSC^ä^ÞRïçwÛ×ÆÁSðÞBS,bRgCNîë
                                               2
                                                KPöÕoÆÓïr¤ósZBÉ®
+
¤*Ë Ëcós=BüïBZrÿÓ
                 ?öÿbÿãBÀòëBÿãBÿ$oæcÓcn×^Àg                              át"B¬­ß÷:òïÅ2"ß                                   þo ÖRCëkàãïSÿßg<rJBJ§6B½2óRæcÆ
r¡VSW=rkÅL¦§uÇS6ä
2n
BÆf
úße62L+Bã*kúSH¯¥äûDS¤~¹ÄSH¯¥ù¦zêó$ÓL§Cîkæ=rß
r§¥Èóó
      òÎÇ
         ßÎÇ
            öÎÇç÷cn×ÿÌ
                      RSfcCÈ|ÌþJ¤û¬oî

Und wenn ich Zeichen/Befehle senden möchte, kommt leider nichts an (nur 
die RX-Led leuchtet)

Autor: G. M. (silver_ghost)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viel gesehene Konsolen-Ausgabe. Sieht für mich nach ner falschen 
Einstellung deiner Seriellen Schnittstelle aus. Viele Boards benutzen 
folgende Einstellungen:

Baudrate: 115200
Bits:     8
Parity:   none
StopBits: 1

Andernfalls hilft ein Blick ins beiliegende Handbuch ;-)

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Baudrate in Putty ändern auf 115200

Autor: Christian H.-b. (ichris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, ich habe mich weitgehend an das Tutorial gehalten, doch der 
verwendete Treiber war bei mir nicht lauffähig (ich verwende Win7 x64) 
und daher musste ich nur im Geräte Manager die Einstellungen umändern 
(9600 auf 115200) ... Danke, jetzt funktioniert es ohne Probleme, aber 
ich hätte noch eine Frage: Könntest du mir eine IDE empfehlen (möglichst 
frei) ?

thx

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AVRstudio4 mit avrlinuxgcc, aber ob das auf win7x64 läuft weiß ich 
nicht.

Autor: Christian H.-b. (ichris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe schon von der IDE gelesen, nur die ganzen Daten, die man beim 
Download angeben muss, haben mich leicht verschreckt - aber anscheinend 
ist die IDE frei und basiert auf eclipse...

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ansonsten unter VM ein Linuxsystem z.B. Ubuntu 9.04 aufsetzen. Das 
brauchst du eh, wenn du das Betriebssystem ändern willst.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian Hotz-behofsits schrieb:
> nur die ganzen Daten, die man beim
> Download angeben muss, haben mich leicht verschreckt

da kannst du eintragen was du willst... ;)

Autor: Christian H.-b. (ichris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Kit verfügt über 256MB NAND Flash, 64MB Mobile SD-RAM und 1MB 
NOR-Flash für den Bootloader ... da würde sich im Moment kein Debian 
ausgehen, aber es gibt ja einen SD-Slot - könnte man "komplette" debian 
installation auf die sd karte laden und starten ?

Bzw. welche Distribution läuft unter avr32 (die den touch-display 
unterstützt)

lg

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das hast du jetzt falsch verstanden. Das Linuxsystem unter VM oder wo 
auch immer, brauchst du, um ein lauffähiges Linux mittels Buildroot für 
dein Kit zu erzeugen (wenn du das vorhandene mal ändern willst). Unter 
diesem System kannst du dann auch Programme, z. B. mit AVRstudio4, 
schreiben, die du dann auf deinem Kit laufen lassen kannst.

Autor: Christian H.-b. (ichris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch wenn ich jetzt ein wenig vom eigentlichen Thema abweiche: Ist es 
möglich das Tastaturlayout von einem embedded linux + busybox auf 
deutsch zu stellen ? die ganze "raterei" hinter welchem Key sich welches 
SOnderzeichen versteckt ist nicht gerade angenehm...

lg

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mmh, ich geh immer über putty auf die Konsole.
Du hast wahrscheinlich ein falsches Tastaturlayout geladen.
Google mal nach "loadkeys" Ob der Befehl unterstützt wird weiß ich 
nicht.
http://linux.about.com/library/cmd/blcmdl1_loadkeys.htm

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und noch ein paar:
http://www.atmel.no/buildroot/
http://www.atmel.com/dyn/products/tools_card.asp?t...
http://www.atmel.com/dyn/products/tools_card.asp?t...

und sorry, habe ich oben AVRstudio4 geschrieben? Das ist Quatsch. Es 
muss heißen AVR32 studio 2.3 und dazu die AVR32 GNU toolchain 2.3.0.
Als JTAG zum brennen und debuggen kannst du den preisgünstigen AVR 
Dragon nehmen: 
http://atmel.com/dyn/resources/prod_documents/Rele...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.