www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Blaupunkt CDC Protokoll Analyse. Brauche Hilfe


Autor: master.andre (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
folgendes zur Sachlage. Ich hab mir mit nem AT89C51SND1C nen Mp3-Player 
gebaut (der schon ganz gut funktioniert) der mein Autoradio um die 
Möglichkeit erweitern soll SD-Karten abzuspielen. Das Radio (Blaupunkt 
SEATTLE MP57) hat nen Wechslerausgang den ich zum Steuern des 
MP3-Players benutzen will.

Ich hab im Internet geschaut und mal so garnichts zum Thema gefunden 
(außer www.mictronics.de/...). Hab mir dann nen Wechsler (Blaupunkt 
CDC-A08) ersteigert um mal selber forschen zu können.

Dann hab ich mir mit zwei ATMEGA48 (je 99 Cent, bevor hier jemand von 
Verschwendung redet) und nem sehr sehr verstaubten 74ls00 (*grins) zwei 
Übersetzer gebaut die das serielle 9 Bit Protokoll mit variabler 
Baudrate (4800 / 9600) mit festen 115200 Baud auf meine beiden COMs vom 
PC ausgeben (direkt in ASCII).

Teile des Protokolls konnte ich schon "interpretieren", sodass ich auf 
das Umschalten der Baudrate entsprechend reagieren kann (hier war 
mictronics ganz nützlich).

Ich hab da aber noch nen ganz grundlegendes Problem was das 9te Datenbit 
(MSB) bei der Übertragung angeht. Ich hab die vermutung es hat eine 
steuernde Funktion. Ich verstehe aber einfach nicht wann dieses Bit 
gesetzt wird und wann nicht. Ich finde da keine Regelmäßigkeit. Auf 
mictronics steht außerdem noch, dass das 8te Datenbit zur 
Synchronisation ist. Kann mir das jemand erklären ?!

Auch verstehe ich noch nicht wann mittels 0x0180 scheinbar ein neues 
kommando eingeleitet wird und wann nicht.

Im Anhang hab ich nen Protokoll-Mitschnitt für euch. Vielleicht könnt 
Ihr mal euern Senf dazugeben.

Gruß und nen schönen 2ten Advent
Andre

Autor: master.andre (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
bevor sich jemand die Mühe macht auf mein erstes Posting zu antworten. 
Ich hatte da nen Fehler in dem Programm für die beiden 
"Übersetzungs"-Mikrocontroller. *hmmpfff

Jetzt kommt mir das Protokoll auch etwas weniger "spanisch" vor. Hab mir 
dann grad noch nen Programm zusammengeschrieben was die Kommunikation 
zwischen Radio und Wechsler protokolliert und auf einem Zeitstrahl 
darstellt.
(siehe Anhang).

Ich hab mal die komplette Kommunikation d.h. Einschalten, Magazin-Scan 
und ein paar Sekunden abspielen mit in dem Ordner "recordings" gepackt.
In der Hoffnung das ich damit andern Leuten ein wenig über den 
Informationsmangel in Sachen Blaupunkt CDC Protokoll hinweg helfen kann.
Ich werde mich falls ich weitere Fortschritte mache natürlich nochal 
melden und alles was ich über das Protokoll herausfinden konnte 
veröffentlichen.

Das Programm kann mal prinzipiell für jede serielle kommunikation 
einsetzen, ich habs aber eigentlich nur für meine Zwecke entwickelt. Ich 
denke das es bei hohen Baudraten und mit "hohem Kommunikationsaufkommen" 
nicht mehr richtig arbeiten wird. Außerdem wird der Zeitstempel immer 
nur am Ende einer Sequenz gesetzt. Den Quellcode stell ich nur dann 
bereit wenn hier auf jeden "dummen" Kommentar verzichtet wird. Der ist 
recht sperrlich kommentiert und ab Zeitpunkt-X nurnoch mit dem Ziel 
"hauptsache funktioniert" weitergeschrieben worden.

Jeder Hinweis Protokoll wird natürlich dankend angenommen.

Frohe Weinachten und schönen Gruß
Andre

Autor: Hannes Eckenschneider (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi! Ich weiß, es ist ein altes Thema, aber für mich ist es gerade wieder 
aktuell. Ich habe ein Bremen MP76. Es mag SD-Karten über 512MB nicht 
sonderlich gern, über 1Gb gar nicht. USB kann es gar nicht, Bluetooth 
auch nicht. Ich habe mir das Blaupunkt USB/Bluetooth-Ding gekauft, aber 
das taugt nicht den Dreck unter den Fingernägeln. Trotz Update klingen 
MP3s extrem schlecht, oft werden nicht alle Ordner auf dem Stick 
erkannt, bei zu schnellem Springen von Ordner zu Ordner gibts einen 
Reset und die Freisprecheinrichtung per Bluetooth ist von der 
Audioqualität unbrauchbar. Nun liegt es ja nahe, sich ein MP78 zu 
besorgen, was das alles eingebaut hat, aber die sind so gut wie nicht zu 
bekommen.
Also kam mir der Gedanke, die Funktionen des Bluetooth/USB-Dings 
nachzubauen in eigener Hardware, ohne die Nachteile und mit evtl ein 
paar Vorteilen wie FLAC-Dekodierung und ähnlich. Hat in diese Richtung 
schon irgendwer was unternommen? Es wäre ja Blödsinn, das Rad neu zu 
erfinden. Google hilft mir da nicht recht weiter...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.