www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Mobiltelefonantenne anlöten?


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinem Treo 650 ist vor einiger Zeit das Gewinde um die Schraube welche 
die Antenne an Ort und Stelle hält weggebrochen (Ist bei Palm ein 
bekannter Fehler der viele Geräte ereilt, reparieren tun Sie Es aber 
trotzdem nicht) mit der Folge das ich die Antenne im Gehäuse festkleben 
musste damit sie mir nicht vollends abhanden kommt.

Nun ist der Empfang aber nicht mehr so wahnsinnig gut und ich muss von 
Zeit zu Zeit an der Antenne wackeln um wieder vernünftigen Empfang zu 
bekommen. Sichtbar bewegen tut Sie sich allerdings nicht - der 
Sekundenkleber hält verdammt gut.

Bei jeglicher normalen Elektronik würde ich jetzt schlicht und 
ergreifend sagen: Wackelkontakt - neu anlöten und läuft wieder, doch 
alles was sich mit Funk und Feldern beschäftigt ist für mich ein 
ziemlich mystischer Bereich.

Normalerweise hantiere ich nur mit µC's und einfacher Analogtechnik - 
Wenn ich mir dann so Dinge anschaue wie Fraktalantennen und ähnliches, 
dann wundere ich mich immer wieder wie soetwas funktionieren kann.

Daher die Frage: Ist es bei soetwas mit "einfach anlöten" getan, oder 
kommt es dabei auf die genaue Position an, an welcher die Kontaktfeder 
liegt welche die Antenne mit dem Kontaktpad auf der Hauptplatine 
verbindet - und was ist dabei sonst noch alles zu beachten?

Autor: Babyfon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt auf die Größe der Lötperle und die Antennen an.

z.B. schau http://dj4uf.de/funktechnik/eme/EME5.jpg

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, ein solches Monster von Antenne ist es zu Glück nicht :-)

So sieht die Antenne aus (die Linke): 
http://pocketables.typepad.com/photos/uncategorize...

Die Kontaktfeder ist dort recht gut zu erkennen, um diese geht es. Sie 
liegt auf der Hauptplatine auf einem Kontaktpad auf.

Der von Außen sichtbare Teil der Antenne ist ziemlich genau 15mm lang, 
das sollte eine ungefähre Vorstellung von der Größe geben.

Autor: grumpel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann isses kein Problem das zu Löten. Achte darauf, das an der selben 
Stelle zu machen, an der das normalerweise anliegt (sieht man an den 
schleif/schab Spuren and der Platine).

relativ wenig Lötzinn, vorher die Platinenstelle und den Draht gut 
reinigen (Alkohol ect) und extra Flussmittel verwenden, aber ich denk 
mal das du das hinbekommts.

Autor: Threadstarter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut, vielen Dank für die Auskunft.

Dann werde ich morgen mal versuchen die Stelle möglicht gut zu treffen, 
ich hoffe es muss nicht zu genau sein.

Mir war da mal irgendwas mit Abhängigkeit zwischen Wellenlänge und Länge 
der Antenne, nicht das da eine Fehlpositionierung den Empfang völlig 
zunichte macht. Von Funk habe ich nicht den Hauch einer Ahnung, daher 
die Nachfrage bevor ich das Gerät versehentlich komplett 
funktionsunfähig mache.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.