www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Quarz oder Quarzoszillator


Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
In einem anderen Thread habe ich gelesen, dass Quarze auf Steckboards
nicht gut laufen. Stimmt das? Sollte ich da immer einen Oszillator
benutzen? Die ziehen aber relativ viel Strom ( 20 mA ).

Ausserdem frage ich mich wie die Fuses jetzt korrekt eingestellt
werden.
Müsste ich die für einen Quarzoszillator nicht auf "external clock"
einstellen und nicht auf "crystall oscillator"? Sieht im Datenblatt
zumindest so aus.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Klötzchen sind Sch....
1. brauchen mehr Platz
2. brauchen mehr Strom
3. sind ziemliche Störschleudern (EMV)
4. sind teurer

Wenn es nicht ganz genau sein muss (und das muss es selten) sind
Keramikresonatoren für mich die 1.Wahl. Genauigkeit für die
allermeisten Fälle völlig ausreichend.
Thema fuses: klar, wenn du einen fertigen Osz. benutzt, musst du auf
ext. clock einstellen.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke
Im Tutorial auf dieser Seite steht, dass die Fuses auf crystal
oscillator eingestellt werden sollen (
http://www.mikrocontroller.net/images/atmega8-nachher.png )

Im Tutorial wird aber ein externer Oszillator benutzt. Dashalb bin ich
da etwas verwirrt. Ich möchte die Fuses nicht falsch einstellen und es
dann nicht mehr zum laufen bringen.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habs jetzt selbst rausgefunden.
Die Einstellung für "crystal oscillator" ( 1111 ) funktioniert sowohl
für einen einfachen Quarz mit Kondensatoren als auch für einen externen
Oszillator, wohingegen die Einstellung 0000 nur für einen ext. Oszi
geht aber den Vorteil hat, dass man einen IO Port mehr zur Verfügung
hat.

Ist es richtig, dass man mit Keramikresonatoren niedrige Störstrahlung
und geringen Stromverbrauch hat.
Angeblich sind sie die erste Wahl, wenn es nicht auf absolute Präzision
ankommt. Hat da jemand Erfahrungen?

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keramikresonatoren sind etwas billiger und haben oft die Kondensatoren
mit eingebaut.
Aber die gibt es nicht in so vielen Frequenzen wie Quarze.

Beim Stromverbrauch und EME ist kein Unterschied.


Peter

Autor: Michael D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
habe hier einen Keramikresonator "CST 4,00"
tech. data.:
4,00 MHz Keramik-Resonator, 3-pin, für integrierte Ladekapazität.
Frequenztoleranz: +/ - 0,5%
Frequenzstabilität bis 6 MHz: +/ - 0,3%
Frequenzstabilität ab 8 MHz: +/ - 0,4%

nun, es ist kein dattasheet dabei, also weiss ich nicht ob da bereits
kondensatoren mit sind, weiss auch nicht wie das teil angeschlossen
wird, wegen der belegung....
kann mir einer weiter helfen?

MfG
Michael

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ob da bereits kondensatoren

Steht doch da:

> für integrierte Ladekapazität

nur halt grauenerregend übersetzt.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist relativ einfach zu erkennen:
3 Pins: mit Kapazitäten, den mittleren auf Masse legen
2 Pins: keine Kapazitäten drin, müssen extern dazu geschaltet werden.

Autor: Michael D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
@A.K.
war schneller am schreiben als am lesen, habs dann auch geschnallt als
der post weg war...

@crazy horse
genau das wolte ich wiessen, wo genau die masse ist...

MfG
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.