www.mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP BlackFin mit uLinux


Autor: HolzWurm71 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe jetzt mal ein paar ganz blöde Fragen, da ich nich nie mit 
uLinux und einem Blackfin gearbeitet habe.

In meinem Project muss ich folgnedes machen:

- AD werte messen und mit digitalen Regeler per DA regeln. Der digitale 
Regler soll im Blackfin ablaufen.
- SD-Karte oder sowas in der Art ansprechen. Zur Noz auch über einen 
Zischencontroller per RS232
- Daten die per AD rein kommen in Float umrechnen und per Ethernet 
verschicken.

Da die Regelung sehr schnell laufen muss, brauche ich sehr schnelle 
Taskwechseln. Was ist denn die minimale Zeit für einen Taskwechsel in 
uLinux?

uLinux bringt doch TCP/IP direkt mit oder habe ich da was falsch 
vertanden?

Kann man die Programme für uLinux auch unter Windows erstellen?

Ist der Blackfin dafür geeignet oder sollte ich lieber einen andern 
Porzessor oder kein uLinux nehemn?

ICh freue mich über jede Antwort.....

Der HolzWurm

Autor: Martin S. (strubi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tach Wurm :-)

>
> - AD werte messen und mit digitalen Regeler per DA regeln. Der digitale
> Regler soll im Blackfin ablaufen.

Klingt schluessig, geht sicher mit einem der ueblichen Sound-AD's auf 
den EZKITs.

> - SD-Karte oder sowas in der Art ansprechen. Zur Noz auch über einen
> Zischencontroller per RS232

SD ist (IMHO) ein rechter Murks auf den nicht mit SDIO ausgestatteten 
Blackfins (nur SPI-Mode). Wuerde mir ev. die Option BF527 mit USB 
ansehen, dann kriegst Du deine Daten unter uClinux ohne Zusatzaufwand 
auf einen normalen USB-Stick.

> - Daten die per AD rein kommen in Float umrechnen und per Ethernet
> verschicken.
>
> Da die Regelung sehr schnell laufen muss, brauche ich sehr schnelle
> Taskwechseln. Was ist denn die minimale Zeit für einen Taskwechsel in
> uLinux?
>

Ist nicht garantiert. Schau Dir sonst mal die 
Xenomai-Echtzeit-Erweiterung an, damit kriegst Du garantierte 
Antwort-Zeiten um ca. 80-120 us (mikro-Sekunden) innerhalb uClinux, 
musst aber mit spezifischen Aufrufen der Xenomai-Library sowie auf 
Realtime angepassten Kernel-Treibern arbeiten.

> uLinux bringt doch TCP/IP direkt mit oder habe ich da was falsch
> vertanden?
>

Haste nicht :-) Das ist wie bei einem standard Linux-Kernel.

> Kann man die Programme für uLinux auch unter Windows erstellen?
>

User-Space-Programme ja, Kernel-Treiber nur unter der CoLinux-Umgebung 
wegen Dateinamen-Spaessen unter Windows. Wuerde fuer ernsthafte 
Hardcore-Entwicklung eher Debian Linux/Ubuntu empfehlen.

> Ist der Blackfin dafür geeignet oder sollte ich lieber einen andern
> Porzessor oder kein uLinux nehemn?
>

Ich persoenlich finde ihn dazu sehr geeignet, wir haben damit schon 
einige echtzeitfaehige Kamera-Loesungen implementiert. Es gibt aber auch 
andere Ansaetze mit TI-Prozessoren mit einem ARM und einem DSP-Kern 
(OMAP), die aber aufgrund der inhomogenen Architektur deutlich schwerer 
zu debuggen sind, und die guten Tools plus Emulatoren richtig ins Geld 
gehen.

Hoffe, das hilft Dir weiter.

Gruss,

- Strubi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.