www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Selbstbau USB Soundkarte ?


Autor: GastGast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kennt jemand eine selbstbau USB-Soundkarte mit Unterstützung für 
Windows/Linux?

Gibt es da für Sound auch eine HID-Spezifikation?

Grüße,
GastGast

Autor: avr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: AJ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

google mal nach PCM2902. Ein USB Soundchip von TI. Gab zumindest unter 
Windows keine Probleme...

AJ

Autor: AJ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mist, da war einer schneller... ;)

Autor: GastGast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, für die vage Angabe ... Sowas wie den PCM290x kenn ich schon ...

Eigentlich hätte ich irgendwas gesucht, was zwar als Soundkarte erkannt 
wird, die Audio-Daten aber in digitaler Form nutzbar macht, damit man 
sie per Funk verschicken kann.

Der PCM290x hat auch SPDIF in/out, was prinzipiell passend wäre. 
Dummerweise kostet der bei Farnell 9EUR.

Ich dachte mir daher, dass man mit einem z.B. SAM7S64 ein günstigere 
Variante bauen könnte, nachdem ich einen zusätzlichen Microcontroller eh 
noch bräuchte.

Kennt da jemand solche Selbstbau-Projekte?

Grüße,
GastGast

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mag gehen, Du musst dann halt "nur" die USB-Audio-Spezifikation auf 
Deinem Controller implementieren und die Audiodaten dann noch irgendwie 
aus dem Controller 'rausbekommen und zur "Funk-Schnittstelle" 
übertragen.

Atmel stellt sogenannte "softpacks" zur Verfügung, die Beispielcode für 
ihre Controller und Evaluationboards enthalten, für das AT91SAM7SE-EK 
gibt es das softpack-1.4-at91sam7se-ek-web.zip, das wiederum eine 
Beispielapplikation für einen externen Audio-DAC (AT73C213) enthält.

Ob das auch mit einem Sam7S64 möglich ist, wirst Du selbst herausfinden 
müssen.
Und ob Du mit dem Ansatz tatsächlich Geld gegenüber den 9€ von Farnell 
sparst, wage ich zu bezweifeln. In Stückzahlen kostet der Baustein um 
die 5 USD.

Autor: Anselm 68 (anselm68)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich klinke mich hier auch mal ein ;)
Nachdem meine sehr gut klingende SB-Live leider unter Windows7 nicht 
funktioniert, dachte ich daran mir selbst eine vernünftige Soundkarte zu 
bauen.
Dass IC von TI sieht ja gut aus, nur was ist mir Treibern für Windows?
Auf der Produktseite von TI habe ich keine Hinweise gefunde.....

Gruß Anselm

Autor: nochngast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn du nur eines bauen willst, Ti Samplet die dinger auch!

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Braucht man nicht, das IC verwendet die Standardgeräteklasse für 
USB-Audio. Und die Treiberunterstützung dafür ist bei Windows schon 
ziemlich lange mit dabei.

Autor: sound (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dass man sich mal eben eine gut klingende Soundkarte basteln kann und 
dabei unter den Preisen für eine gute gebrauchte bleibt wage ich 
ernsthaft zu bezweifeln!

Diese USB Sound"karten", die man bei ebay etc für 3-5€ bekommt klingen 
sehr bescheiden, haben kaum genug Leistung um einen KH ordentlich zu 
treiben und haben keine gleichstromfreien Ausgänge. Dafür sind sie halt 
billig :).
Wenn man die mit einem Ausgangstreiber aufwertet taugen vielleicht eher 
etwas wenn man gerne bastelt. Aber über 10€ würde ich für so eine 
Minimallösung niemals ausgeben wollen, ganz ehrlich.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab die Schaltung mit dem PCM2902 und den recht aufwendigen 
Filtern aus dem User-Guide des Chips aufgebaut, ordentliche 
2-Lagen-Platine mit getrennter Masseführung usw. damit klingt das Ding 
echt gut. Sowohl Eingang als auch Ausgang.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nachdem meine sehr gut klingende SB-Live leider unter Windows7 nicht
>funktioniert, dachte ich daran mir selbst eine vernünftige Soundkarte zu
>bauen.

Na dann sieh Dich halt nach dem richtigen Treiber um:

http://kxproject.lugosoft.com/
http://kxproject.lugosoft.com/down.php?language=en

Forum: http://www.driverheaven.net/forumdisplay.php?s=&fo...

Autor: fox (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wozu sind die USB-Soundkarten überhaupt gut? Es hat doch jedes Mainboard 
selber Sound?

Autor: Anselm 68 (anselm68)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die OnBoard-Soundkarten aber nach Blechdose klingen, sucht man sich 
eine Alternative.
In den letzten 10 Jahren hatte ich keinen PC mit OB-Sound der an die 
SB-Live ran kam.
Und selbstverständlich wird dann was anständiges gebaut, sicher nicht zu 
vergleichem mit dem 5€ USB-Dingern.

@SupaChris ;)
Hast du Vorlagen in Eagle? ggg

Anselm

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anselm 68 schrieb:

> @SupaChris ;)
> Hast du Vorlagen in Eagle? *ggg*

Ja, aber ich rück nur den Schalptlan raus. Routen dürft ihr selber ;) 
Ist ja auch immer Gehäuse-abhängig. ich hatte eine sehr spezielle Kontur 
der Platine bei mir....

Autor: DaLai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm...
eine Sanplingrate von 192 kHz und 2 ADC die den linken und rechten Kanal 
gleichzeitig! sampeln (und nicht l&r alternierend wie es die meisten 
Soundkarten machen) wäre eine Tolle sache für mein SDR 
(SoftwareDefinedRadio)
Projekt...
alles andere gibts eh schon fertig für kleines Geld zu kaufen.
73

Autor: Anselm 68 (anselm68)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@SupaChris

Hab Dank.
Mal sehen ob ich es bis Ende Januar fertig habe ;)

Anselm

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hattest Du Dir den kX-Treiber für Deine Live! mal angesehen?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.