www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Interessantes Bauteil: DS1075


Autor: StephanW (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe neulich mal ne runde bei Maxim gesamplet und mir einen IC mit
der Bezeichnung DS1075 bestellt. Das Teil ist ein Programmierbarer
Oszillator mit einer Ausgangsfrequenz von wenigen KHz bis 100MHz. Das
besondere daran ist, das es ohne zusätzliche Peripherie arbeiten kann.
Ich habe davon hier 2 Stück rumfliegen und stehe nun vor dem Problem
der Programmierung. Diese Geschieht über einen 1-Wire-Bus mit dem ich
noch nicht ganz zurecht komme. Ich hatte gedacht, einen kleinen 16er
PIC mit UART zu nehmen, an den man den DS anschliessen kann um ihn über
RS232 zu programmieren. Die URL zu dem DS lautet:

 http://www.maxim-ic.com/quick_view2.cfm/qv_pk/2619

Kann man das so machen wie ich das vor habe oder empfielt jemand eine
andere Lösung?

Mfg stephan

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na super, hauptsache mal irgendwelche Samples abgegriffen ohne den
geringsten Plan zu haben. Ist ja ätzend...

Autor: Christof Krüger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War auch mein erster Gedanke... "ne runde gesamplet" ...

Autor: Zotteljedi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn er jetzt den Dreh rauskriegt und das Ding später in anderen
Projekten verbauen kann/will, weil er sich damit auskennt, in wiefern
wurde dann das Ziel von Maxim damit nicht erreicht?

Wenn man was neues lernen will, hat man meistens vorher keinen Plan wie
es funktioniert. Und nur, weil er das Ding verwenden will, aber eben
nicht vorher weiß, wie es funktioniert, sollte er jetzt keine Samples
bestellen dürfen, sondern dieses Teil dann kaufen?

Darf er denn die anderen Teile samplen, nur bei denen, bei denen er
nicht sicher ist, wie sie funktionieren, kaufen?

Also wirklich, ich bin auch dagegen, sich kostenlos mit Zeug
einzudecken, wenn die Kosten an anderen kleben bleiben, aber wenn er
neugierig ist und dieses Teil auch sinnvoll einsetzen will, nur jetzt
noch nicht weiß wie, dann ist das für mich ein absolut guter Grund so
ein Sample zu bestellen.

Autor: Christof Krüger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich will den Thread jetzt nicht "off-topic" laufen lassen, aber es hat
sich so angehört, als hätte er einfach mal herumgeguckt, was es da so
gibt und einfach irgendwas bestellt hat. Ausserdem suggeriert die
Formulierung "ne runde gesampled" nicht gerade eine
verantwortungsvolle Einstellung was Samples angeht. Mehr wollt ich
nicht sagen.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt halt nur so viele Leute, die einfach mal die Liste eines
Hersteller durchgehen und sich Samples von den teuersten Bauteilen
kommen lassen. Die liegen dann halt mal rum und vielleicht kann man ja
was nützliches damit anfangen. Wenn nicht, auch nicht schlimm, haben ja
nichts gekostet. So wirkt das halt gerade mal auf mich. Aber es ist
sicher nicht so.

Autor: StephanW (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Zotteljedi.

Diesen Gedanken halte ich auch für richtig. Als ich das erste mal ein
paar PICs gesamplet habe, hatte ich auch noch keine Ahnung davon. Jetzt
will ich gar nicht wissen, wie viele ich von den Dingern ich schon
verbaut habe.

"Ne runde samplen" tue ich nicht aus Spaß weil ich diese kleinen
Schwarzen Dinger als Dekoration verwenden möchte, sondern wiel ich
lernen möchte wie sie funktionieren um sie später für meine Projekte zu
verwenden. Hauptsächlich ging es mir um die 8051-Architektur, mit der
ich mich beschäftigen will. Und es kann ja wohl nicht so schlimm sein
ein Bauteil was offiziell keine 50 Cent kostet (DER FIRMA NOCH NICHTMAL
ANSATZWEISE) aus interesse mitzubestellen. Wenn ich es programmiert
kriege und es mir gefällt werde ich mit Sicherheit einige auf Vorrat
kaufen. (Die kann man ja wohl für alles mögliche gebrauchen, vor allem
für uC´s). Somit bin ich UND Maxim glücklich...

Wäre trotzdem nett wenn jemand auf das eigentliche Thema zurückkommen
könnte.

Grüße Stephan

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal hier, vielleicht kannst du was mit anfangen.

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-4-84831.html

Autor: Mark de Jong Electronics (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan,

Maxim (DALLAS) hat einen programmerboard für den DS1075 ($99).
http://www.maxim-ic.com/quick_view2.cfm/qv_pk/2622

Leider ist da einen 16C54 PIC controller drauf, also nachbau nicht
einfach.

Mit der Software kannst Du die programmierung ganz einfach machen.

Grüße Mark,

Autor: StephanW (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das habe ich auch gesehen. Aber wegen den 99$ fragte ich ja ob man
das Teil nicht selbst bauen kann. Für ein paar Experimente ist mir das
definitiv zu teuer.

Gruß Stephan

Autor: Philipp Sªsse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es hat mich wenige Stunden gekostet, zum ersten Mal ein 1-wire-Teil
einzubinden. Laß Dich nicht abschrecken von irgendwelchen Hilfeschreien
hier, das Timing ist eigentlich gar nicht so wild (oder ich habe
Riesenglück gehabt?). Lies das Datenblatt, probiere einmal rum, das
läuft schon.

Aber Vorsicht: das macht dann schon schnell süchtig.

Gruß, Philipp.

Autor: Tassilo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

warum denn einen PIC!?

Direkt an die RS232! - Da gibt es eine fertige API von MAXIM!!!


LG

Tassilo

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.