www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. LED Matrix : Zeilen - und Spaltenmultiplexing


Autor: Bianka (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte 10 8x8 LED Matrix Module Reihen - und Spaltensignale 
zuweisen.
Die Spalten werden multiplext. Demzufolge habe ich 8 Spaltensignale
(C0...C7), die ich an meine 10 Module anschliesse.
Also Pin_C0 (vom FPGA) an die C0 Pins der 10 Module. Usw.
Jetzt kommen von meinem FPGA Board bis jetzt noch 10 x 8 Row Pins.
Also momentan mache ich nur Column (Spalten) Multiplexing.
Ich würde gerne Pins bzw. Verdrahtungsaufwand einsparen.

Ist es überhaupt möglich Spalten und Reihenmultiplexung gleichzeitig zu 
machen?

Grüsse,
Bianka

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ich möchte 10 8x8 LED Matrix Module Reihen - und Spaltensignale
> zuweisen.
Du hast also 80 Reihen mit 8 Spalten oder 8 Reihen mit 80 Spalten.
Nur über 1 davon kannst du multiplexen (entweder die Reihen oder die 
Spalten).

> Ich würde gerne Pins bzw. Verdrahtungsaufwand einsparen.
Du brauchst genau 80 + 8 Pins, solange alle direkt am FPGA angeschlossen 
sind. Wenn du FPGA-Pins sparen willst, dann brauchst du zusätzliche 
externe Bausteine.

Autor: matrix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich komme auf 26 Pins (8+8+10)...

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
matrix schrieb:
> ich komme auf 26 Pins (8+8+10)...
Zeig mal den Schaltplan dazu...  :-o

Autor: matrix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jede der 8x8-Matrizen-Spalten/Zeilen parallel schalten (8+8) und jede 
der 10 Matrizen via eine Art "Chip-Select) anwählen (+10). Natürlich 
benötigt man das noch ein paar Transistoren zum Schlaten dazu.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> und jede der 10 Matrizen via eine Art "Chip-Select) anwählen (+10).
Mit zusätzlicher Hardware brauche ich nur 9 Pins:
8 Zeilen und einen Takt, der mir die Spalten durchmultiplext...

Wie auch immer: das Tastverhältnis wird bei der 26-Pin-Lösung und meiner 
9-Pin-Lösung gleich verheerend sein, nämlich 1:80   ;-)

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bianka (Gast)

>Ich würde gerne Pins bzw. Verdrahtungsaufwand einsparen.

Dann brauchst du Schieberegister. Sowas hier.

AVR-Tutorial: Schieberegister

>Ist es überhaupt möglich Spalten und Reihenmultiplexung gleichzeitig zu
>machen?

Nein, siehe LED-Martix.

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.