www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Kondensator: E 102M 1KV pfeift => kuputt?


Autor: Jessi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

ich hab hier einen Kondensator vor mir der ein deutlich wahrnehmbares 
pfeifen verursacht.

Beschriftet ist er folgendermaßen:
  E
102M
1KV

Soweit ich mir angelesen habe müsste es ein 1nF +-20% sein.

Da ich leider kein Messgerät habe um die Kapazität nachzumessen, dachte 
ich mir ich frage hier mal ob aus dem pfeifen relativ sicher folgt, dass 
er defekt ist.

Grüsse Jessi

: Verschoben durch Admin
Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wo ist der vebaut ?

Da steht 1kV, wird also irgendwo hohe spannung "erzeugt". Wenn du da 
z.b. kurzschluss hast "pfeift" die HV traffo auf jeden fall.

Autor: Jessi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hmm der Trafo (Spule) pfeift eigentlich nicht sondern nur der 
Kondensator.

Hab mal nen Strohalm ans Orh gehalten und wenn ich dem Kondensator mit 
dem andren Ende nahe komm bzw berühr merk ich eindeutig, dass es der 
Kondensator ist der pfeift und nicht die Spule nebendran.

Gibts eine Möglichkeit den Kondensator mit einfachen Mitteln zu testen 
ob der beschädigt ist.

Wenn ich den "durchpiepse" merk ich nichts von einem "Kurzschluss" in 
dem drinne.

Autor: Jessi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verbaut ist der auf der Platine von einem Flachbildschirm in 
Gesellschaft einer Spule ca. 2x2x1cm.

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viele Kondensatoren mit Keramik-Dielektrikum, vor allem mit hohem 
epsilon-r zeigen piezoelektrischen Effekt.

Wenn dann die Abmessungen eine mechanische Resonanz zulassen, kann es 
schon zu hörbarem Ton führen: Entweder als Funktionsanzeige gelten 
lassen oder den Kondensator austauschen.

Letzteres klärt auch, ob es der Kondensator wirklich ist. Es kann ja 
auch sein, dass die Schwingungen des benachbarten Trafo auf den 
Kondensator übertragen werden.

Den Kondensator mit Schmelzkleber überziehen,kann auch helfen. denn das 
dämpft die Schwingung - nur ist der hinterher schlecht wegzukriegen.

Wie gut der Kleber auf Dauer isoliert, hab ich keine Ahnung. (wäre einen 
neuen thread wert: Wie gut isoliert Schmelzkleber, und wie lange ?)

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ob aus dem pfeifen relativ sicher folgt, dass er defekt ist.
Nein.
Aus dem Pfeifen kann man wie bereits erwähnt nur schliessen, dass er aus 
Keramik ist (wie ein Piezolautsprecher übrigens auch ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.