www.mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Delfino Floating Point DSP von TI


Autor: Patrick Weinberger (seennoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alles,

Ich hab neulich wiedermal auf der TI-Seite gestöbert dann ist mir die 
neue Delfine DSP aufgefallen. Sieht echt interessant aus (300MHz + FPU). 
Also was sagt ihr dazu ?

http://focus.ti.com/paramsearch/docs/parametricsea...


http://www.ti.com/ww/en/aec/delfino/index.htm


Mfg Patrick

: Verschoben durch Admin
Autor: Patrick Weinberger (seennoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achja und wie immer hat Ti eine geile Highspeed PWM Funktion verbaut mit 
einer Auflösung von 60ps !

MFG Patrick

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Teile sind in der Tat ganz nett, haben aber gegenüber den 
150MHz-Derivaten den Nachteil, dass sie kein Flash und keinen ADC 
onboard haben.

Autor: Patrick Weinberger (seennoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber mal echt welcher Hobbiest kann so ein Teil wirklich noch richtig 
Layouten wenn auch der Flash integriert ist ? Bei solchen Teilen muss 
man schon etwas Erfahrung haben.
Aber zuerst mal mit nem Piccolo anfangen und dann zum Delfino ist 
sinnvoller als zuerst die Tür einzusetzen und dann das Haus darum bauen 
^^

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch für den kommerziellen Einsatz sehe ich das Fehlen von Flash und ADC 
als Nachteil...

Autor: David (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Nachteil des Fehlens von ADC, Flash und evtl. OTP ROM wird durch die 
schnelle Frequenz und den großen Ram mehr als ausgeglichen - bei manchen 
Anwendungen.

Autor: Patrick Weinberger (seennoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja die Romless Modelle sind sowieso nur für den Zweck entwickelt 
worden um mit bis zu 4 MB Flash + 516 kB RAM sind doch auch was schönes. 
Aber das Monster wär schon geil für ein paar Anwendungen zB Linux.


MFG

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber das Monster wär schon geil für ein paar Anwendungen zB Linux.
Als was würdest du dann die OMAPs bezeichnen und warum denkst die 
Delfinos seien für Linux wirklich das richtige?

Autor: Patrick Weinberger (seennoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zB -> zum Beispiel; also nur eine von vielen Anwendungen bei dennen man 
die Delfino Serie einsetzen könnte.

Außerdem der Delfino hat die Vorteile:
- ist noch im QFP Gehäude erhältlich -> OMAP nur BGA
- außerdem der Preis ist besser (10 $ günstiger)
- dann hat er alle Feautures wenn es um Signal verarbeitung geht (PWM, 
ADC)
vielleicht kommt sogar einer auf die Idee sich so einen Class D 
Verstärker zubasteln wo als Betriebssystem Linux drauf ist (eher 
unwahrscheinlich)

Das soll jetzt nicht böse gemeint sein ! Aber für manche Anwendung ist 
dies besser für andere wieder was anderes. Wenn man sich heute die 
Komplexität von System wie FUs von Servos ansieht spricht nichts dagegen 
mit Embedded Systems zu arbeiten.

MFG

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.